Hightech

BUSINESS

20.03.2023 - 12:30 | pressetext.redaktion
20.03.2023 - 11:15 | CNT Management Consulting AG
20.03.2023 - 07:45 | Montana Tech Components AG

MEDIEN

20.03.2023 - 15:40 | Medienstelle Zürcher Anwaltsverband, c/o P. R. Mor Consulting GmbH
20.03.2023 - 06:00 | pressetext.redaktion
17.03.2023 - 11:15 | Ethik pro Austria

LEBEN

20.03.2023 - 13:25 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
20.03.2023 - 11:00 | IG Ressource Wasser
20.03.2023 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20080122033 Technologie/Digitalisierung, Produkte/Innovationen

Online-Tool prüft Einhaltung von Webstandards

Beta-Version von imergo Web Compliance Manager veröffentlicht


FIT für Web-Standards (Graphik: imergo.de)
FIT für Web-Standards (Graphik: imergo.de)

Sankt Augustin (pte033/22.01.2008/13:50) - Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT http://www.fit.fraunhofer.de und die RedDot Solutions AG http://www.reddot.de haben den imergo Web Compliance Manager online verfügbar gemacht. imergo ist ein Tool zum Test der Einhaltung von Webstandards etwa des W3C-Konsortiums. Die Handhabung ist einfach: Im Web-Formular wird die zu prüfende URL eingegeben. Die in die Beta-Phase gestartete Online-Variante von imergo ist aus einer über drei Jahren dauernden Kooperation und kommerziell vertriebenen Web Compliance Manager Angeboten hervorgegangen.

"Sehr viele Interessenten haben nachgefragt, die den Preis der kommerziellen Version nicht aufbringen wollten", meint Yehya Mohamad, Mitarbeiter am BIKA Web Compliance Center des FIT, auf Anfrage von pressetext. Beispiele seien etwa Privatnutzer, Kleinunternehmen und Vereine mit kleinen Webauftritten. Diese können mit imergo nun kostenlos online geprüft werden. Für wirklich umfangreiche Webauftritte dient das Online-Tool hingegen nur als Vorführung. "Mit der Online-Version kann nur eine einzelne Webpage getestet werden", so Mohamad. Einen Crawler, der automatisch die komplette Struktur einer umfangreichen Site überprüft und dabei auch fehlerhafte Links entdeckt, biete nur die kostenpflichtige Version. Diese verfüge außerdem über erweiterte Funktionalität zur Prüfung von Websites auf Barrierefreiheit.

"Das Tool hat zur Verbesserung von Webangeboten entscheidend beigetragen", ist Mohamad überzeugt. So seien etwa der Webauftritt des Bundesministeriums für Gesundheit und anderer öffentlicher Stellen geprüft und danach entsprechend optimiert worden. Vorteile von Standard-konformen Websites sind laut Mohamad sowohl für Nutzer als auch für Anbieter zu bemerken. So könnten korrekt implementierte Sites etwa mit verschiedenen Browsern fehlerfrei dargestellt werden, während beispielsweise die effiziente und korrekte Nutzung von HTML und Cascading Style Sheets (CSS) Webserver entlaste.

Der Online-Test unter http://imergo.de erlaubt in der derzeitigen Beta-Version die Prüfung einer Webpage nach insgesamt sechs verschiedenen Webstandard-Richtlinien. Seiten in HTML und XHTML können getestet werden, dabei erfolgt automatisch eine Validierung genutzter CSS. Die Geschwindigkeit ist überzeugend, selbst komplexer gestaltete Pages wurden im pressetext-Test in einigen Sekunden durchanalysiert.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Thomas Pichler
Tel.: +43-1-81140-303
E-Mail: pichler@pressetext.com
|
|
98.811 Abonnenten
|
207.298 Meldungen
|
85.580 Pressefotos

IR-NEWS

20.03.2023 - 15:37 | Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft
20.03.2023 - 15:30 | S IMMO AG
20.03.2023 - 15:30 | S IMMO AG
Top