Medien

AUSSENDER



ICNM - International Center for New Media
Ansprechpartner: Stefan Kaufer
E-Mail: kaufer@icnm.net

FRüHERE MELDUNGEN

04.11.2005 - 13:01 | ICNM - International Center for New Media
14.09.2005 - 10:28 | ICNM - International Center for New Media
30.08.2005 - 10:01 | ICNM - Internationales Centrum für Neue Medien
01.07.2005 - 10:00 | ICNM - International Centre for New Media
30.06.2005 - 12:28 | ICNM - Internationales Centrum für Neue Medien

Mediabox

pts20051117022 Technologie/Digitalisierung, Medien/Kommunikation

Österreichs Beitrag auf UNO-Gipfel Höhepunkt des Eröffnungsabends

Österreichischer Beitrag zum WSIS schafft Bewusstsein für digitale Inhalte


Tunis (pts022/17.11.2005/10:56) - Montassar Ouaili, Minister für Kommunikationstechnologie des Gastlands Tunesien, überbrachte am ersten Abend des UN World Summit on the Information Society (WSIS, 16.-18. November 2005) auf der World Summit Award Gala Eröffnungsworte von Zine El Abidine Ben Ali, dem Präsidenten von Tunesien.

Auf der World Summit Award Gala wurden die weltweit besten digitalen Inhalte ausgezeichnet, die zuvor von einer internationalen Jury beim World Summit Award (WSA) aus Einreichungen aus 168 UNO-Ländern ausgewählt worden waren. Teil der WSA-Gala waren der World Summit Youth Award, der Nokia 2 Billion Award sowie der Arab Mobile Development and e-Content Award.

Franz Morak, Staatssekretär für Kunst und Medien im Bundeskanzleramt und Leiter der österreichischen Delegation nach Tunis, sagte in einem Redebeitrag, mit dem er die World Summit Youth Award Gala eröffnete, der für junge Multimedia-Produzenten ins Leben gerufen worden ist:

"Neue Kommunikationstechnologien fordern uns dazu heraus, Kreativität auf organisierte Weise einzusetzen. Bei diesem Award haben junge Menschen ihre kreative Energie gezielt dafür eingesetzt, Probleme zu lösen, die die Welt bewegen. Kreativität und Content sind Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Informationsgesellschaft. Mit dem World Summit Award wird dieses Zukunftsthema in den Mittelpunkt gerückt."

Der WSA und der World Summit Youth Award sind Österreichs offizieller Beitrag zum WSIS, die vom Bundeskanzleramt und vom BMWA initiiert wurden.

Prof. Peter A. Bruck, Vorsitzender des World Summit Award, und Manar Al-Hashash, Leiterin der Firma Dot Design aus Kuwait, führten durch einen ereignisreichen Abend, der vom tunesischen Fernsehen live übertragen wurde. Die Telekom Austria ermöglichte die Live-Übertragung der WSA-Gala im Internet auf der WSA-Webseite http://www.wsis-award.org .

Das Ars Electronica Futurelab nahm für das innovative "Multimedia-Theater" Gullivers Welt in der Kategorie e-Entertainment einen Preis entgegen. Mehr als 500 Gäste feierten die insgesamt 40 Teams, die beim WSA 2005 gewonnen haben. Die Awards, die in 8 Kategorien vergeben wurden, übergaben Staatschefs und Regierungsvertreter aus Armenien, Österreich, Bahrain, Kroatien, der Dominikanischen Republik, Lettland, Mosambik und Senegal sowie der UNESCO-Generaldirektor Koïchiro Matsuura und der designierte UNIDO-Generaldirektor Kandeh Yumkella.

Diese 40 Gewinnerprojekte werden im Austrian e-Content Village im Rahmen der ICT4all Exhibition bis 19. November 2005 präsentiert. Der den WSIS begleitenden Ausstellung kommt die Aufgabe zu, durch Best-Practice-Beispiele konkret zu zeigen, wie die Entwicklung der Informationsgesellschaft so gesteuert werden kann, dass sie für alle Menschen weltweit erreichbar und von Nutzen ist.

Aussteller im Austrian e-Content Village sind fünf österreichische Bundesministerien und innovative Firmen: BKA, BMWA, BMI, BMBWK, BMVIT, Bundesrechenzentrum, Siemens Business Services, enum.at, Fabasoft, Sonovista, World Summit Award, apc interactive solutions, Brains & Pictures, Bene und :3C!, Ars Electronica Center Futurelab.

Beim WSA 05 gab es in 8 Kategorien diese 40 Gewinner-Projekte:

e-Learning:
"Stagework" aus Großbritannien
"E-Blocks" aus Brasilien
"Nature Park Kopacki rit" aus Kroatien
"Advanced e-Learning Objects" aus Rumänien
"Digital Literacy Program (PAD)" aus Argentinien

e-Culture:
"Aram Khachaturian: Work and Life" aus Armenien
"Paris, a Roman City" aus Frankreich
"Lakota Winter Counts" aus den USA
"Eternal Egypt" aus Ägypten
"The Victors: Soldiers of the Great War" aus Russland

e-Science:
"JST Virtual Science Center" aus Japan
"Edumedia" aus Frankreich
"Fauna.hr" aus Kroatien
"Cape Farewell" aus Großbritannien
"Virtual Science Museums of China" aus China

e-Government:
"Brisbane City Council Green Home" aus Australien
"Municipality Meeting Online" aus den Niederlanden
"Directgov" aus Großbritannien
"Bahrain eVisas" aus Bahrain
"Vancouver.ca" aus Kanada

e-Health:
"Medline Plus" aus den USA
"Contraception Awareness Project" aus Kanada
"Underworld" aus Australien
"Internet Access to Patient Healthcare Information" aus Tschechien
"Sisu Samarakshak" aus Indien

e-Business:
"Jotun Professionals Network" aus den Vereinigten Arabischen Emiraten
"WebTelegram" aus Tunesien
"Artisanal Shopping" aus Marokko
"Daft.ie" aus Irland
"Tianfu Agriculture Information Network" aus China

e-Entertainment:
"dvd-kids" aus Island
"Kids.net" aus Argentinien
"Gulliver's World - a Multimedia Theatre" aus Österreich
"Mole's Trip" aus Tschechien
"BBC One Music" aus Großbritannien

e-Inclusion:
"Children@Hospital" aus Frankreich
"Using ICTs for Social Inclusion" aus Guatemala
"Womengateway" aus Bahrain
"Web Content Translation Engine (English to Arabic)" aus Kuwait
"DeafPlanet" aus Kanada

Eine Liste von allen WSA 05 Grand Jury Members und den Ländern, aus denen sie kommen, finden Sie unter: http://www.wsis-award.org/index.php?folder=39

Weitere Informationen und Kontaktdaten:

Bitte gehen Sie für weiterführende Informationen auf die WSA-Webseite http://www.wsis-award.org , wo Sie diverse Medieninformationen finden.

Der WSA und der World Summit Youth Award sind Österreichs offizieller Beitrag zum WSIS, die vom Bundeskanzleramt und vom BMWA initiiert wurden. Er wird von UNESCO und UNIDO partnerschaftlich unterstützt und von einer Reihe von Firmen - MTC, HP, Nokia, Siemens, Omni, era, Internet Society, E-Commerce Directorate Bahrain - gefördert.

Mit der Organisation und Durchführung des World Summit Award (WSA) und des Austrian e-Content Village ist das Internationale Centrum für Neue Medien (www.icnm.net) in Salzburg betraut. Das ICNM ist eine Non-Profit-Organisation, die sich der Analyse und Förderung der Multimedia- und Internet-Wirtschaft durch Best-Practice-Auswahl und -Promotion widmet.
Weitere ICNM-Projekte, die von öffentlicher und privatwirtschaftlicher Seite unterstützt werden, sind z.B. der EUROPRIX Top Talent Award (TTA) und der Österreichische Staatspreis Multimedia & e-Business.
Ehrenamtlicher Präsident des ICNM ist Prof. Peter A. Bruck, Gesamtleiter der Research Studios Austria bei der ARC Seibersdorf research GmbH.

Kontaktdaten:

ICNM - Internationales Centrum für Neue Medien
Moosstraße 43a
5020 Salzburg
tel.: 0662-630 408,
fax: 0662-630 408 22
http://www.icnm.net , http://www.wsis-award.org

Bundeskanzleramt/Bundespressedienst
tel.: 43.1.531152241
fax.:43.1.5311092241
klaus.mayr@bka.gv.at
http://www.bka.gv.at/wsis

Mag. Erika Leitinger
WSA Projekt- & Eventmanagerin
leitinger@icnm.net

Dr. Stefan Kaufer
ICNM Senior Writer
kaufer@icnm.net

(Ende)
Aussender: ICNM - International Center for New Media
Ansprechpartner: Stefan Kaufer
E-Mail: kaufer@icnm.net
|
|
98.803 Abonnenten
|
206.175 Meldungen
|
85.141 Pressefotos

MEDIEN

03.02.2023 - 06:10 | pressetext.redaktion
02.02.2023 - 06:10 | pressetext.redaktion
01.02.2023 - 06:15 | pressetext.redaktion
31.01.2023 - 12:30 | pressetext.redaktion
31.01.2023 - 10:35 | goodRanking SEO & Online Marketing Agentur
Top