Leben

AUSSENDER



Martschin & Partner
Ansprechpartner: Benjamin Kloiber
Tel.: +43 1 4097720 30
E-Mail: kloiber@martschin.com

FRüHERE MELDUNGEN

Mediabox

pts20211020012 Kultur/Lifestyle, Sport/Events

"From Bach to Modern": Kontrabass- und Klavier-Duo bietet ungewöhnliche Zeitreise


Wien (pts012/20.10.2021/10:30) - Am 26. November spielen die beiden Künstler Yamato Moritake und Tomoko Takahashi erstmalig ihr neues Programm "From Bach to Modern". Das Konzert findet um 19 Uhr im Lorely-Saal in Wien statt. Karten an der Abendkasse. Reservierung unter der E-Mail FromBachtoModern@gmail.com oder per Telefon: 067761798574.

"From Bach to Modern", das neue Programm der beiden Ausnahmemusiker Yamato Moritake (Kontrabass) und Tomoko Takahashi (Klavier) verspricht eine nicht alltägliche Zeitreise durch die Musik. Am 26. November geben die beiden Musiker um 19 Uhr im Lorely-Saal unweit des Schlosses Schönbrunn in der Penzinger Str. 72, 1140 Wien ausgewählte Stücke von Johann Sebastian Bach, Frank Proto, Annachiara Gedda, Philip Glass und Teppo Hauta-Aho. Das Publikum erwartet unter anderem eine von Moritake überarbeitete Version von Bachs "Sonate für Viola da Gamba und Cembalo BWV 1027".

Der Kontrabassist Yamato Moritake ist Mitglied des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien. Pianistin Masahiro Komuro musiziert regelmäßig unter anderem mit Solisten der Berliner Philharmoniker und des NDR Elbphilharmonie Orchesters.

Tickets gibt es um 20 Euro, für Schüler und Studierende um 15 Euro und für Kinder bis zwölf Jahre um 12 Euro. Die Karten können an der Abendkasse im Lorely-Saal erworben werden. Reservierungen sind möglich per E-Mail unter FromBachtoModern@gmail.com oder per Telefon unter 067761798574.

Programm:
* Philip Glass (*1937): Tissue No.7 (2002) (Cb, Pf)
* Johann Sebastian Bach: Sonate für Viola da Gamba und Cembalo BWV 1027 (Bearb. Yamato Moritake)
* Teppo Hauta-Aho (*1941): Kadenza (1978)
- Pause
* Johann Sebastian Bach: Cellosuite Nr. 1 G-Dur, BWV 1007
* Annachiara Gedda: Itami no Renkinjyutsu
* Frank Proto (*1941): Sonata 1963 for Double Bass and Piano

Yamato Moritake
Yamato Moritake wurde in Japan geboren und studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Tokio sowie an der Hochschule für Musik und Theater in München. Im Anschluss schloss er ein Masterstudium an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz mit Auszeichnung ab. 2018 wurde er Stimmführer im Brucknerorchester Linz und organisierte regelmäßig Benefizkonzerte mit der Caritas für Menschen in Not. Seit November 2018 er ist Mitglied des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien und Lehrer in der Landesmusikschule Grein. Moritake ist mehrfacher internationaler Preisträger. Es ist bei internationalen Konzerten tätig als Mitwirkender der Staatsoper Wien, der Staatskapelle Dresden, des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, des Münchener Kammerorchesters, der Tokio Philharmonic, der New Japan Philharmonic u.v.a.

Tomoko Takahashi
Tomoko Takahashi wurde ebenfalls in Japan geboren und an der Hochschule der Künste in Tokio musikalisch ausgebildet. Ab 1988 studierte sie an der Hochschule der Künste Berlin bei Klaus Hellwig und legte 1995 ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Die in Berlin lebende Künstlerin ist Trägerin zahlreicher internationaler Auszeichnungen und musiziert regelmäßig mit Solisten der Berliner Philharmoniker, des Orchesters der Deutschen Oper Berlin, des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, des Tonhalle-Orchesters Zürich, des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, des NDR Elbphilharmonie Orchesters sowie der Bamberger Symphoniker. Tomoko Takahashi lehrt als Dozentin in Berlin an der Universität der Künste und der Hochschule für Musik "Hanns Eisler".

"From Bach to Modern" ist das neue Programm von Yamato Moritake (Kontrabass) und Tomoko Takahashi (Klavier). Es ist eine Zeitreise durch die klassische Musik und enthält ausgewählte Stücke von Johann Sebastian Bach, Frank Proto, Annachiara Gedda, Philip Glass und Teppo Hauta-Aho.

Yamato Moritake ist seit 2018 Mitglied des Radio Symphonie Orchesters Wien und Lehrer bei der Landesmusikschule Grein. Er war Stipendiat von Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Yamaha-Foundation und Yu-International Foundation. Er erreichte den 1. Platz sowie Fuka-Sonderpreis beim Simandl International Wettbewerb 2014.

Tomoko Takahashi ist zweimalige Siegerin des Arthur-Schnabel-Wettbewerbes und Preisträgerin zahlreicher anderer Auszeichnungen. Die Flexibilität und Einfühlsamkeit ihres Klavierspiels machen Tomoko Takahashi darüber hinaus zu einer gefragten Kammermusikpartnerin. Regelmäßig musiziert sie mit Solisten der Berliner Philharmoniker, des Orchesters der Deutschen Oper Berlin, des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, des Tonhalle- Orchesters Zürich, des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, des NDR Elbphilharmonie Orchesters sowie der Bamberger Symphoniker.

(Ende)
Aussender: Martschin & Partner
Ansprechpartner: Benjamin Kloiber
Tel.: +43 1 4097720 30
E-Mail: kloiber@martschin.com
Website: www.martschin.com
|
|
98.426 Abonnenten
|
195.152 Meldungen
|
80.676 Pressefotos

LEBEN

03.12.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
02.12.2021 - 11:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
02.12.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
02.12.2021 - 10:00 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
02.12.2021 - 09:05 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
Top