Medien

HIGHTECH

09.04.2021 - 16:30 | Schneider Electric GmbH
09.04.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 10:00 | BellEquip GmbH

BUSINESS

09.04.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
08.04.2021 - 13:40 | Green Finance Group AG

MEDIEN

09.04.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
08.04.2021 - 12:00 | pressetext.redaktion

LEBEN

09.04.2021 - 13:55 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
08.04.2021 - 14:00 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
pte20210331027 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

"Dislike"-Button: YouTube testet neues Design

Zahl der nach unten gerichteten Daumen soll künftig nicht mehr öffentlich ersichtlich sein


YouTube: keine
YouTube: keine "Dislikes"-Zahlen mehr (Foto: unsplash.com, NordWood Themes)

San Bruno (pte027/31.03.2021/11:30) - YouTube wird in den kommenden Wochen ein neues Design für den "Dislike"-Button testen, der unter jedem Videobeitrag eingeblendet wird. Dieser soll künftig so angepasst werden, dass die Zahl der nach unten gerichteten Daumen nicht mehr für alle öffentlich ersichtlich ist, sondern nur noch von den Kanalbetreibern intern eingesehen werden kann. Mit der Maßnahme will man das Wohlbefinden der User schützen und gezielte Dislike-Kampagnen unterbinden, heißt es von der Google-Tochter.

"Feedback bleibt wichtig"

"Das Feedback unserer Zuseher war schon immer ein besonders wichtiger Teil von YouTube und wird es auch in Zukunft weiterhin bleiben", so die Verantwortlichen beim Videoportal in einem Posting auf dem Google-Blog. Man habe allerdings von einigen Content-Produzenten aus der eigenen Community gehört, dass die gegenwärtige Art und Weise, wie bestimmtes Feedback registriert und auf der Seite dargestellt wird, in manchen Fällen ein Problem darstellen kann.

Dabei geht es vor allem um das Zählen und Dislikes, mit denen Nutzer negative Eindrücke und Meinungen zu einem Video ausdrücken können. "Die öffentliche Angabe von Dislike-Zahlen kann das Wohlbefinden der Leute beeinflussen und andere zu einer gezielten Dislike-Kampagne motivieren. Mithilfe der neuen Designs wollen wir den Versuch unternehmen, die Erfahrung der Content-Erzeuger besser auszubalancieren und gleichzeitig sicherstellen, dass das User-Feedback trotzdem weiterhin beim Erzeuger ankommt und gehört wird", so die Ankündigung.

Für kleine Nutzergruppe

Wie die Google-Tochter wissen lässt, soll das neue Design in den nächsten Wochen zunächst bei einer kleineren Gruppe von Nutzern getestet werden. Diese können zwar wie bisher ganz normal weiter auf den Dislike-Button klicken, um ihre Meinung zu einem Beitrag abzugeben, bekommen dann aber keine laufend aktualisierte Zahl mehr dazu angezeigt. Als Kanalbetreiber hat man weiterhin intern im YouTube Studio die Möglichkeit, die genaue Zahl der nach unten gerichteten Daumen einzusehen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Markus Steiner
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail: steiner@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.139 Abonnenten
|
188.718 Meldungen
|
77.280 Pressefotos
Top