Leben

AUSSENDER



Tourist, Kongress und Saalbau GmbH
Ansprechpartner: Martin Franck
Tel.: +49 6321 926855
E-Mail: martin.franck@neustadt.eu

FRüHERE MELDUNGEN

08.05.2019 - 16:10 | Tourist, Kongress und Saalbau GmbH
17.04.2019 - 17:25 | Tourist, Kongress und Saalbau GmbH
10.04.2019 - 17:35 | Tourist, Kongress und Saalbau GmbH
10.04.2019 - 10:00 | Tourist, Kongress und Saalbau GmbH
03.04.2019 - 10:10 | Tourist, Kongress und Saalbau GmbH

Mediabox

pts20190621008 Kultur/Lifestyle, Tourismus/Reisen

"Bio, Öko, Umwelt, Nachhaltigkeit, Klima - wir leben das in allen Bereichen"

Bio-Weingut Mohr-Gutting in Duttweiler ist ein Musterbetrieb für Öko-Weinbau


Neustadt a.d.W./Duttweiler (pts008/21.06.2019/10:00) - "Wir haben 2008 unseren Betrieb mit aller Konsequenz umgestellt", erzählt Junior-Chefin Simone Gutting. "Das hieß für uns, unseren kompletten Weinbaubetrieb zertifizieren zu lassen. Wir wollen damit zeigen, wie ernst uns das mit diesem Projekt ist. Ökologie, Nachhaltigkeit, Umwelt und Klima - das ist für unsere gesamte Familie eine Einstellungssache. Wir leben das in allen Bereichen. Beim Einkaufen, beim Essen, beim Urlaub, in allem. Das durchdringt sich bei uns immer mehr."

Mit "uns" meint Simone Gutting Ihre Drei-Generationen-Familie. Ihre Mutter Regina Gutting, gebürtige Mohr, war seinerzeit die einzige Winzermeisterin in der Rheinpfalz. Ihr Vater Franz, ein studierter Bauingenieur, erlernte aus Liebe zu seiner Frau das Winzerhandwerk und übernahm später den kompletten An- und Ausbau der Weine. Die passionierte Reiterin Simone Gutting, mit reichlich Berufserfahrung in der Wirtschaftsprüfung, kümmert sich um die betriebswirtschaftlichen Dinge, die Kundenbetreuung, das Marketing und hält alle Fäden in diesem Bio-Weingut zusammen. Wie ihr Vater ist auch ihr Mann Michael Kraus ein Quereinsteiger. Der gelernte Chemiker und passionierte Tänzer kommt mitunter beim Technischen Hilfswerk (THW) als Sprengmeister zu Einsatz.

Zusammen mit ihren beiden Kindern leben sie schon seit vielen Jahren vor, was erst so richtig in diesem Jahr zum prägenden gesellschaftlichen Thema unserer Zeit wurde: ein konsequent dem Erhalt der Natur und der Umwelt verpflichtetes Leben - sowohl als Winzer wie auch in ihrem ganz normalen Alltag.

Und der Sieger der 22. Ecovin-Weinprämierung heißt: Weingut Mohr-Gutting

Längst hat sich ihr 16 Hektar großer Bio-Betrieb weit über die Pfälzer Grenzen hinaus einen Namen gemacht. So konnte jüngst bei der 22. Auflage der Ecovin-Weinprämierung das Weingut Mohr-Gutting unter 93 Teilnehmern die Siegermedaille in Empfang nehmen.

Simone Gutting: "Wir fragen uns auch ständig: Wo kommt etwas her? Wie können wir auch etwas zurückgeben."

Gesagt, getan. Ihr Gartengrundstück am Ortseingang haben sie kurzerhand in ein Artengrundstück umfunktioniert. "Wir hoffen, dadurch auch die Lebensräume des Gartenrotschwanzes zu verbessern, der in unseren angrenzenden Weinbergen lebt. Dazu bieten wir einen Wein an, einen Cabernet Blanc. Darüber hinaus haben wir uns 2017 unter dem Stichwort "Nachhaltig leben auf pfälzisch!" dem branchenübergreifenden Netzwerk "Partner des Biosphärenreservates Pfälzerwald-Nordvogesen" angeschlossen."

"Wenn wir es nicht schaffen, die Natur zu bewahren", schreiben die Mohr-Guttings in ihrem aktuellen Weinverzeichnis, "werden wir nichts gewinnen, aber viel verlieren! Deshalb haben wir uns die Natur zum Freund gemacht und setzen konsequent auf ökologischen Weinbau."

Seit 2008 ist ihr Weingut ein zertifizierter Bio-Betrieb und gehört darüber hinaus dem Bundesverband ökologischer Weinbau, Ecovin, an. In der Praxis heißt das: Es werden keine wachstumstreibenden mineralischen Stickstoffdünger verwendet, keine chemisch-synthetischen Fungizide, keine Insektizide und keinerlei Herbizide. Und selbstredend kommen auch keinerlei genverändernde Produkte zum Einsatz. Seit der Ernte 2012 gibt es auch für die Weinverarbeitung im Keller eine einheitlich geregelte EU-Öko-Verordnung, die seitdem ebenfalls penibel umgesetzt wird.

Eine Bio-Kontrollstelle überwacht die Einhaltung der Regelungen und vergibt jedes Jahr aufs Neue die Zertifizierung des Betriebes. Simone Gutting: "Unsere Weine sind mit dem EU-Siegel, der Nummer der Kontrollstelle und dem ECOVIN-Logo - dessen Verband wir angehören - auf dem Etikett gekennzeichnet." (mehr Infos zu diesem Bio-Weingut gibt es auf https://www.mohr-gutting.de ).

Wie aus einem Steckenpferd ein professioneller Betriebszweig wurde...

Neben ihrem Engagement für Natur und Umwelt pflegen die Mohr-Guttings mit ebensolcher Leidenschaft auch ihr Steckenpferd - und das ist der Federweißer.

"Was mein Großvater Franz Mohr vor über 60 Jahren sehr erfolgreich begann, ist auch heute noch ein Herzstück unseres Weingutes. Als seine Enkeltochter führe ich diese Tradition mit Begeisterung fort", erzählt die Junior-Chefin. Da die Trauben in der Pfalz heutzutage früher als jemals zuvor reifen, kann ihre Familie bereits Ende Augst den ersten Federweißen anbieten.

"Längst hat sich dieses ehemalige Steckenpferd für uns zu einem professionellen Betriebszweig entwickelt", so Gutting. "Mit über 40.000 Liter Kühlkapazität für frischen Traubenmost und der Erfahrung von sechs Jahrzehnten haben wir deshalb in der gesamten Herbstsaison einen qualitativ astreinen Pfälzer Federweißen und "Roten" im Angebot." (mehr Infos unter https://pfaelzer-federweisser.de ).

Die Neustadter Genuss- und Wein-Depesche und ihre ersten Partner-Betriebe

Neustadt a.d.W. und seine neun Weindörfer sind reich an herausragenden Weinen und vielen authentischen, regionalen Spezialitäten. Darüber berichtet diese Depesche. Die erste Meldung (s.o.) beschäftigt sich mit dem zertifizierten Bio-Weingut Mohr-Gutting. Weitere Berichte über die nachfolgend aufgeführten Weingüter sind derzeit in Vorbereitung:

Bio-Weingut Mohr-Gutting, Dudostr. 44-46, 67435 Neustadt-Duttweiler, Tel. 06327/97520, E-Mail: mail@mohr-gutting.de, http://www.mohr-gutting.de - Weingut Friedrich, Winzerstr. 27, 67434 Neustadt-Hambach, Tel. 06321-81602, E-Mail: info@weingut-friedrich.de, http://www.weingut-friedrich.de - Weingut Georg Naegele, Schloßstr. 27-29, 67434 Neustadt-Hambach, Tel. 06321-2880, E-Mail: info@naegele-wein.de, http://www.naegele-wein.de - Weingut Buchert, Zum Ordenswald 34, 67435 Neustadt-Mussbach, Tel. 06321-670787, E-Mail: info@weingut-buchert.de, https://pfalz.weingut-buchert.de - Weingut Schäfer, Schießmauer 56, 67435 Neustadt-Mussbach, Tel. 06321-6447, E-Mail: info@weingutschaefer.com, http://www.weingutschaefer.com - Weingut Weik, Lutwitzistraße 12, 67435 Neustadt-Mußbach, Tel. 06321-66838, E-Mail: mail@weingut-weik.de, http://www.weingut-weik.de

Und zum Schluss noch ein Tipp: Derzeit werden in Neustadt a.d.W. die neuen Folgen von "Weingut Wader" gedreht. Dieser Mehrteiler war im vergangenen Jahr ein TV-Hit in der ARD. Alle Infos zu den Drehorten der Folgen 1-4 gibt es demnächst bei der Tourist-Information, am Hetzelplatz 1 in Neustadt a.d.W.

Text dieser Pressemeldung:
gika-press Giesbert Karnebogen, Paul-Friedländer-Str. 1, 65203 Wiesbaden, Tel.: 0611-18683-90, Mobil: 0171-6106861, E-Mail: gk@gika-press.de, Webseite: http://www.usecomm.de

Weitere Neustadt-Infos und Zimmerreservierung:
Tourist-Information Neustadt an der Weinstraße
Hetzelplatz 1, 67433 Neustadt an der Weinstraße
Tel. 06321-9268-92, Telefax: 06321-9268-91
ÖZ: Mo.-Fr. 9.30 bis 18 Uhr (Winter: bis 17 Uhr)
E-Mail: touristinfo@neustadt.eu
Websites: http://www.neustadt.eu und http://www.pfalztours.eu

(Ende)
Aussender: Tourist, Kongress und Saalbau GmbH
Ansprechpartner: Martin Franck
Tel.: +49 6321 926855
E-Mail: martin.franck@neustadt.eu
Website: www.neustadt.eu
|
|
98.769 Abonnenten
|
203.256 Meldungen
|
83.981 Pressefotos

LEBEN

01.10.2022 - 07:00 | VWGÖ - Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs
30.09.2022 - 13:15 | Belvilla by OYO
30.09.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
30.09.2022 - 08:20 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
30.09.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top