VORSCHAU
PRESSETERMINE
Michaelerplatz
25.09.2016 00:00
Österreichisches Museum für Volkskunde
25.09.2016 00:00
Mozart-Wohnhaus
25.09.2016 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: heiter
21°
Innsbruck: heiter
23°
Linz: sonnig
20°
Wien: heiter
22°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Fr, 26.02.2016 13:46
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20160226023 Produkte/Innovationen, Forschung/Technologie

Smarte Nase spürt Schadstoffe in Wohnungen auf

"LAQY" meldet Anwendern unmittelbar Überschreiten von Grenzwerten
Wohnraum: Auch hier lauern Emissionen (Foto: pixelio.de, Rainer Sturm)
Wohnraum: Auch hier lauern Emissionen (Foto: pixelio.de, Rainer Sturm)

Pisa (pte023/26.02.2016/13:46) - Das aus der Scuola Sant'Anna di Pisa http://santannapisa.it hervorgegangene Spin-off Pigeko Up http://pigeko.com hat ein innovatives System zur Ermittlung von "Indoor Pollution" entwickelt. Mithilfe von "LAQY" können in der Wohnung oder am Arbeitsplatz verborgene gesundheitsschädliche Substanzen wie Lacke und Kleber aufgespürt werden.

Automatischer Alarm

Es handelt sich um ein tragbares, mit Sensoren ausgestattetes Gerät, das mit einer ausgeklügelten Software verbunden ist. Ist in einer Räumlichkeit eine bestimmte Schadstoffemission überschritten, wird automatisch Alarm ausgelöst. Der Benutzer bekommt via WLAN in Form einer E-Mail oder SMS eine Nachricht, die ihn zum Einschreiten veranlassen soll. Die zur Alarmschwelle gehörenden Werte kann er selbst bestimmen.

"Unsere Spürnase dient nicht nur der menschlichen Gesundheit, sondern könnte auch bei verschiedenen Dienstleistern, wie beispielsweise in der Versicherungswirtschaft, zur Anwendung kommen", so Firmenmitbegründer und Hauptgeschäftsführer Matteo Giacalone. Neben flüchtigen Schwebstoffen aus Kunstlack und Klebern werden auch andere Schadsubstanzen wie die von Tinten, Reinigungsmitteln und Baumaterialien aufgedeckt.

Hohe Konzentrationen

Die zusammen mit vier anderen Kollegen verwirklichte Idee hat eine finanzielle Unterstützung über 25.000 Euro erhalten. Eine wissenschaftliche Studie belegt, dass die in Häusern und Wohnungen vorhandenen Schadstoffkonzentrationen zwei bis fünf Mal höher ausfallen als im jeweiligen Außenbereich. "LAQY wird in Italien ab kommendem März erhältlich sein", so der italienische Erfinder abschließend. Im Online-Handel soll das Paket um die 200 Euro kosten.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Harald Jung
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising