VORSCHAU
PRESSETERMINE
Gottlieb Duttweiler Institute (GDI)
22.10.2014 00:00
FI Hotel/Landwirtschaftskammer Gästehaus GmbH
22.10.2014 00:00
Kaffee Rathaus
22.10.2014 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: stark bewölkt
16°
Innsbruck: wolkig
18°
Linz: stark bewölkt
16°
Wien: wolkig
18°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
MEDIEN
Mo, 14.01.2013 06:05
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20130114002 Computer/Telekommunikation, Medien/Kommunikation

Facebook bei US-Jugend nicht länger Nummer eins

Laut Umfrage wird Tumblr von 13-25-Jährigen häufiger genutzt
Coole Kids: bevorzugen Facebook-Alternative (Foto: pixelio.de, Rainer Sturm)
Coole Kids: bevorzugen Facebook-Alternative (Foto: pixelio.de, Rainer Sturm)

Wien (pte002/14.01.2013/06:05) - Der Investor Garry Tan hat 1.000 Teenager und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 25 nach ihren Social-Media-Gewohnheiten befragt bit.ly/UGFXaa . Ergebnis: Facebook hat seine Position als beliebtestes aller sozialen Netzwerke in den Altersgruppen 13 bis 18 und 19 bis 25 eingebüßt. Den Platz an der Sonne hat bei jungen Usern demnach jetzt Tumblr inne. Die Auswertung bezieht sich auf 546 Antworten in der Gruppe der 13- bis 18-Jährigen und 492 Rückmeldungen bei den 19- bis 25-Jährigen. Das reicht zwar noch nicht aus, um den Spitzenreiter eindeutig zu bestimmen, zeigt aber einen interessanten Trend.

Fotos vor Text

Auf die Frage, welche sozialen Netzwerke mehr als einige Stunden pro Woche genutzt werden, führten 61 Prozent der 13- bis 18-Jährigen Tumblr an, während Facebook nur von 55 Prozent erwähnt wurde. In der Gruppe der 19- bis 25-Jährigen wird Tumblr von 57 Prozent der Befragten regelmäßig genutzt, während Facebook nur bei 52 Prozent auf wöchentlicher Basis verwendet wird. Andere Konkurrenten wie Twitter, Instagram oder Snapchat liegen in dieser weit abgeschlagen hinter den beiden Führenden.

Das passt zu einer Untersuchung von ComScore aus dem vergangenen Jahr, die besagt, dass Facebook und Tumblr zusammen 90 Prozent des Online-Zeitkontingents von Jugendlichen auffressen. Bei älteren Usern spielt Jugend-Favorit Tumblr hingegen kaum eine Rolle. Laut dem Pew Internet and American Life Project nutzen nur fünf Prozent der erwachsenen Online-Population den Dienst. Die Umfrage von Tan zeigt außerdem, dass 13- bis 18-Jährige auf allen genannten sozialen Netzwerken aktiver sind als 19- bis 25-Jährige. Facebook muss sich derweilen noch keine Sorgen um seine Position als Kontaktbörse bei Jugendlichen machen.

Nicht in Stein gemeißelt

Der Allesfresser unter den sozialen Netzwerken ist nach wie vor beliebt, im Vergleich zu früheren Erhebungen konnte Facebook seine Popularität sogar steigern. Der Verlust des Spitzenplatzes ist auf den kometenhaften Aufstieg von Tumblr zurückzuführen. Die Umfrage zeigt, dass die Welt der sozialen Medien nach wie vor dynamisch ist und auch Neueinsteiger noch Erfolg haben können.

Die Daten hat Tan mithilfe von Survata erhoben, einem Werkzeug, das es erlaubt, Online-Fragebögen zu versenden. An der Umfrage haben Internet-Nutzer aus verschiedensten Orten in den USA teilgenommen, die Ergebnisse sind aber nicht repräsentativ. 60 Prozent der Antworten stammen von weiblichen Usern. Der Trend, den die Umfrage aufzeigt, ist aber bemerkenswert.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Markus Keßler
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising