VORSCHAU
PRESSETERMINE
Thermenstadion Bad Waltersdorf
02.08.2014 00:00
Xi CAFE & BAR
02.08.2014 00:00


IR Nachrichten
01.08.2014 12:40 Gurktaler AG
01.08.2014 11:45 SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG
01.08.2014 08:00 artec technologies AG


WETTER
Graz: heiter
27°
Innsbruck: Gewitter
30°
Linz: Gewitter
30°
Wien: sonnig
30°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
LEBEN
Do, 15.05.2008 11:30
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20080515023 Medizin/Wellness, Medien/Kommunikation
Pressefach Pressefach

Guntramsdorf startet einzigartiges Patienteninformations-Projekt

Medscreen: Patienteninformationssysteme
Medscreen: Patienteninformationssysteme
[ Foto, PDF ]

Guntramsdorf (pts023/15.05.2008/11:30) - Die Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen der niederösterreichischen Gemeinde Guntramsdorf (Bez. Mödling) werden im Rahmen eines Pilotprojekts flächendeckend mit modernen Flatscreen-Informationssystemen von Medscreen ausgestattet. Niederösterreichs Gesundheitslandesrätin Gabriele Heinisch-Hosek: "Guntramsdorf und Medscreen gehen mit diesem Projekt einen beispielhaften Weg und leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitsinformation der Bevölkerung. Dieses Public-Private-Partnership-Projekt hat Vorbildcharakter für viele andere Gemeinden in ganz Österreich."

Die Marktgemeinde Guntramsdorf hat gemeinsam mit dem Informationssystem-Anbieter Medscreen und der Raiffeisenkasse Guntramsdorf ein in Österreich bislang einzigartiges Pilotprojekt entwickelt. Erstmals werden Arztpraxen und Gesundheitseinrichtungen eines ganzen Ortes flächendeckend mit modernen Flatscreen-Informationssystemen ausgestattet.

Die komplette Infrastruktur und die redaktionelle Betreuung werden im Rahmen des Pilotprojektes vom Wiener Unternehmen Medscreen gratis zur Verfügung gestellt. Alle Guntramsdorfer Kassenärzte sowie Wahl- und Privatärzte können damit ihren Patienten in den Wartezimmern ein umfassendes Informations- und Unterhaltungsprogramm über Großbildschirme anbieten. Eine gleichberechtigte Gesundheitsinformation aller Bevölkerungsgruppen wird damit sichergestellt.

Medscreen: bessere Patienteninformation fördert Gesundheitsbewusstsein

Medscreen-Geschäftsführer Gerald Buchas: "Mit diesem Projekt wollen wir zeigen, wie sich eine umfassende und moderne Patienteninformation positiv auf die Gesundheit der Bevölkerung und die Nutzung der medizinischen Einrichtungen eines ganzen Ortes auswirkt. Die Ergebnisse der projektbegleitenden Studien werden wir Gesundheitseinrichtungen, Krankenkassen und anderen Gemeinden zur Verfügung stellen."

Während Ärzte immer öfter wegen administrativer Überlastung über zu wenig Zeit für die eigentliche Patientenbetreuung klagen, verstreicht die Wartezeit der Patienten in den Arztpraxen bislang meist ungenützt. Mit dem Medscreen-System kann diese Zeit im Wartezimmer zur Information aber auch zur Unterhaltung der Patienten genutzt werden.

Bis dato nutzen österreichweit bereits über 1.200 Ärzte in Praxen und Ambulatorien Medscreen-Systeme. In Guntramsdorf werden jetzt erstmals die Medizineinrichtungen eines ganzen Ortes damit ausgestattet und so eine umfassende Gesundheitsinformation der gesamten Bevölkerung sichergestellt.

Karl Sonnweber, Bürgermeister von Guntramsdorf: "Wir sehen es als wichtige Aufgabe der öffentlichen Hand und somit auch der Gemeinden, Gesundheitsinformation für die Bevölkerung anzubieten. Durch das gemeinsame Projekt mit Medscreen können wir als erste Gemeinde in Österreich diesem Anspruch flächendeckend über Bildschirme in unseren Arztpraxen gerecht werden. Dadurch wird das Gesundheitsbewusstsein in unserer Gemeinde weiter steigen und auch die medizinischen Vorsorgeangebote werden stärker genutzt werden."

Durch die Unterstützung des Sponsors Raiffeisenkasse Guntramsdorf und die Zusammenarbeit mit der lokalen Internet-Plattform der Raika, http://www.marktplatz-guntramsdorf.at , wird es möglich, das umfangreiche redaktionelle Medscreen-Programm um einen eigenen lokalen Nachrichtenblock mit Guntramsdorf-News zu erweitern.

Dr. Alois Zach, Direktor der Raiffeisenkasse Guntramsdorf: "Neben dem Österreich-Programm unterstützen wir die Produktion von lokalen Nachrichten, die wir gemeinsam mit dem Medscreen-Team und unserer eigenen Marktplatz-Redaktion erstellen. Dadurch schaffen wir zusätzlich zur verbesserten Gesundheitsinformation gleichzeitig ein neues Medium für die Guntramsdorfer Wirtschaft, Vereine und Veranstalter des Ortes."

Mehr Zeit für individuelle Behandlung - hohe Patientenzufriedenheit

Dr. Peter Mandel, Praktischer Arzt in Guntramsdorf, hat als einer der ersten Projektteilnehmer das Medscreen-System in seiner Ordination installiert bekommen: "Die Patienten sind begeistert und nehmen das neue Infoangebot sehr gerne an. Ich freue mich, dass wir unseren Patienten so die Wartezeit angenehmer und kurzweiliger gestalten können."

Die Ärzte erhalten im Rahmen des Projekts auch die Möglichkeit, ihre eigenen Dienstleistungen (Gesundenuntersuchungen, Vorsorge, Impftermine etc.) auf den Bildschirmen in ihren Ordinationen zu präsentieren. Darin sieht Mandel große Vorteile für Arzt und Patienten: "Da bereits im Wartezimmer administrative Informationen vermittelt und allgemeine Fragen geklärt werden können, bleibt mehr Zeit für die individuelle Behandlung der Patienten."

Gesundheitslandesrätin Heinisch-Hosek: "Das Projekt 'Gesundes Guntramsdorf' kann ein Vorbild für viele andere Gemeinden in ganz Österreich sein."

Auch die niederösterreichische Gesundheitslandesrätin Gabriele Heinisch-Hosek zeigt sich von der Initiative in Guntramsdorf begeistert: "Umfassende, moderne Gesundheitsinformation für alle ist wichtiger denn je. Sie verbessert das Wissen der Bevölkerung, steigert die Nutzung von Vorsorgeangeboten und hilft durch die Förderung einer gesunden Lebensweise mit, das Gesundheitssystem finanziell zu entlasten."

Heinisch-Hosek sieht in diesem Projekt auch ein hervorragendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und öffentlicher Hand mit Vorbildwirkung: "Dieses Public-Private-Partnership-Projekt zeigt, dass gemeinsam viel zum Vorteil der Allgemeinheit bewegt werden kann. Ich werde mich dafür einsetzen, dass ähnliche Projekte auch in anderen Gemeinden umgesetzt werden können."

Die Projektverantwortlichen in Guntramsdorf sowie das Unternehmen Medscreen stehen allen interessierten öffentlichen Einrichtungen und Gemeinden in ganz Österreich, die ähnliche Projekte umsetzen wollen, als Ansprechpartner zur Verfügung (Infos unter http://www.medscreen.at).

In Kürze werden Text- und Fotodownloads verfübar sein unter: http://www.medscreen.at/presse/downloads/

Rückfragehinweis:
Agentur Skills, Jürgen H. Gangoly, Tel. +43 1 505 26 25 DW 13, E-Mail: gangoly@skills.at

(Ende)

Aussender: The Skills Group
Ansprechpartner: Jürgen H. Gangoly
Tel.: +43-1-505 26 25-13
E-Mail:
The Skills Group
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising