Leben

HIGHTECH

31.01.2023 - 12:00 | ESET Deutschland GmbH
31.01.2023 - 11:38 | pressetext.redaktion
31.01.2023 - 10:00 | FH Burgenland

BUSINESS

31.01.2023 - 14:30 | Pressestelle Salzburg Wohnbau c/o JAGER PR
31.01.2023 - 13:55 | pressetext.redaktion
31.01.2023 - 10:00 | ISM International School of Management

MEDIEN

31.01.2023 - 12:30 | pressetext.redaktion
31.01.2023 - 10:35 | goodRanking SEO & Online Marketing Agentur
31.01.2023 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

31.01.2023 - 10:30 | pressetext.redaktion
31.01.2023 - 08:50 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
31.01.2023 - 06:00 | pressetext.redaktion
pte20220721003 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Therapie gegen Altersblindheit in Sichtweite

Forscher untersuchen Wachstumsfaktor - Bleibt PEDF-Produktion aus, droht Netzhautschädigung


Gealtertes Auge: bald besserer Schutz der Netzhaut möglich (Foto: analogicus, pixabay.com)
Gealtertes Auge: bald besserer Schutz der Netzhaut möglich (Foto: analogicus, pixabay.com)

Bethesda (pte003/21.07.2022/06:10) -

Das Fehlen des Wachstumsfaktors PEDF verändert die Netzhaut. Es kommt zu Sehschwäche, meist im Alter. Das haben Forscher des National Eye Institute (NEI) http://nei.nih.gov bei Versuchen mit Mäusen bewiesen. Die Netzhaut ist das lichtempfindliche Gewebe im Augenhintergrund. Altersbedingte Erkrankungen der Netzhaut, wie die Makuladegeneration (AMD), können zur Erblindung führen. Dieser neue Befund könnte zu Therapien führen, um AMD und andere Alterungsstörungen der Netzhaut zu verhindern.

Gene verändern sich

"Die Leute haben PEDF das 'Jugend' -Protein genannt, weil es in jungen Netzhäuten reichlich vorhanden ist, aber es nimmt mit zunehmendem Alter ab. Diese Studie zeigte zum ersten Mal, dass das Erlahmen von PEDF zu einer Vielzahl von Genveränderungen führt, die das Altern in der Netzhaut verursachen", unterstreicht NEI-Forscherin Patricia Becerra.

Die Netzhaut besteht aus Zellschichten, die zusammenarbeiten, um Lichtsignale zu erkennen und zu verarbeiten, mit denen das Gehirn Visionen erzeugt. Die lichtempfindlichen Fotorezeptoren der Netzhaut sitzen über dem retinalen Pigmentepithel (RPE), einer Schicht von Stützzellen. Das RPE nährt Fotorezeptoren und recycelt Teile der Fotorezeptorzellen, die jedes Mal verbraucht werden, wenn Fotorezeptoren Licht erkennen.

Netzhautzellen schutzlos

Kann das RPE keine recycelten Komponenten älterer äußerer Segmentspitzen an Fotorezeptoren zurückgeben, verlieren diese Zellen ihre Fähigkeit, neue Segmente zu bilden und sind schließlich nicht mehr in der Lage, Licht wahrzunehmen. Ohne Nährstoffe, die vom RPE geliefert werden, sterben Fotorezeptoren ab. Bei Menschen mit AMD oder bestimmten Arten von Netzhautdystrophien führen Alterung oder der Tod von RPE-Zellen in der Netzhaut zum Sehverlust.

Damit endet die Produktion von PEDF, denn dafür werden RPE-Zellen gebraucht. PEDF nämlich schützt die Netzhautzellen und verhindert sowohl Schäden an den Zellen als auch ein abnormales Wachstum der Blutgefäße in der Netzhaut. So wird verhindert, dass die Netzhaut geschädigt oder zerstört wird.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.800 Abonnenten
|
206.059 Meldungen
|
85.116 Pressefotos

TERMINE

15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top