Business

HIGHTECH

25.01.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
25.01.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion
24.01.2022 - 14:03 | pressetext.redaktion

BUSINESS

25.01.2022 - 14:15 | IKEA Österreich
25.01.2022 - 14:10 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
25.01.2022 - 13:59 | pressetext.redaktion

MEDIEN

25.01.2022 - 13:30 | bit media e-solutions GmbH
25.01.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
25.01.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

25.01.2022 - 15:15 | The Skills Group
25.01.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
25.01.2022 - 10:30 | Deutsche Weinstraße e.V. (Mittelhaardt)
pte20211018002 Unternehmen/Wirtschaft, Handel/Dienstleistungen

Indiens Lokale lösen sich von Lieferdiensten

Dineout-Studie unter 2.000 Gastronomen - Viele Restaurantbesitzer rüsteten technisch auf


QR-Code: Speisekarte versteckt sich dahinter (Foto: Gerd Altmann, pixabay.com)
QR-Code: Speisekarte versteckt sich dahinter (Foto: Gerd Altmann, pixabay.com)

Neu-Delhi (pte002/18.10.2021/06:05) - Restaurantbesitzer in Indien haben während der Pandemie technisch aufgerüstet. Mehr als 90 Prozent von 2.000 Befragten in Großstädten sagen, dass ihre Kunden zunehmend digitale Dienste nutzen, um Bestellungen aufzugeben. Diejenigen, die solche technischen Möglichkeiten eingerichtet haben und schnell liefern können, profitieren. Ganz nebenbei wird dadurch auch die Abhängigkeit von Lieferdiensten verringert, heißt es in einer neuen Studie von Dineout http://dineout.co.in .

Hauptziel Kundenbindung

"Online-Reservierungssysteme, Treueprogramme und gezielte Marketing-Lösungen bieten Restaurants die Möglichkeit, Kunden zu binden und ihnen ein besonderes Erlebnis zu bieten", heißt es bei Dineout, einem Unternehmen, das Restaurantsuche, Tischreservierungen und ähnliche Dienstleistungen anbietet.

Über 90 Prozent der Gastronomen glauben, dass der Besitz von Kundendaten dazu beiträgt, das Geschäft anzukurbeln. Das könne ihnen helfen, Käufer direkt zu bedienen und zu erreichen. Für über 70 Prozent der Befragten sind soziale Medien sehr hilfreich, wenn es darum geht, Bestellungen für das eigene Restaurant zu generieren. Fast alle Befragten bestätigen, dass der digitale Markt während der Pandemie sehr wichtig ist.

Digitalisierung reduziert Kosten

Zudem glauben 81 Prozent der indischen Restaurantbetreiber, dass die eigene Webseite gegenüber Lieferdiensten ein kostengünstigeres Medium ist, um direkte Bestellungen zu generieren. Fast 70 Prozent der Befragten meinen, dass Restaurantbesucher digitale Speisekarten bevorzugen. Tatsächlich nimmt die Nutzung von Technologielösungen wie QR-basierten Speisekarten, Online-Reservierungen und Feedbacks zu.

Die Dynamik, ein Unternehmen zu führen, habe sich verändert und mit effektiven Lösungen, die auf dem Markt verfügbar seien, könnten Restaurants enorme Gemeinkosten sparen, sagt Ankit Mehrotra, CEO und Mitbegründer von Dineout. Das Unternehmen arbeitet mit einem Netzwerk von 50.000 Restaurants in 20 indischen Städten zusammen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.500 Abonnenten
|
196.347 Meldungen
|
81.145 Pressefotos
Top