Leben

HIGHTECH

29.07.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
29.07.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
28.07.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

29.07.2021 - 16:50 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG
29.07.2021 - 16:00 | Achilles - Management & Marketing Consulting
29.07.2021 - 14:05 | NORD PROJECT Immobilien

MEDIEN

29.07.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
29.07.2021 - 09:40 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
29.07.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

29.07.2021 - 11:30 | blaurock markenkommunikation Inh. Tobias Blaurock
29.07.2021 - 10:35 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
29.07.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20210722018 Forschung/Entwicklung, Medizin/Wellness

Präbiotika können Immunzellen stimulieren

Spezifische chemische Verknüpfung laut Untersuchung des Paul-Ehrlich-Instituts entscheidend


Forscherin im Labor: Präbiotika stärken Immunsystem (Foto: pixabay.com/jarmoluk)
Forscherin im Labor: Präbiotika stärken Immunsystem (Foto: pixabay.com/jarmoluk)

Langen (pte018/22.07.2021/12:30) - Präbiotika, wie Vielfachzucker, der aus vielen Einfachzuckern (Mannosen) besteht, die wiederum auf bestimmte Weise verknüpft sind, haben eine immunstimulierende Wirkung. Zu dem Ergebnis kommen Forscher unter Beteiligung des Paul-Ehrlich-Instituts http://pei.de . Diese Erkenntnisse könnten bedeutsam sein für die Entwicklung immunstimulierender Lebensmittel sowie neuer Adjuvanzien für Impfstoffe, wie die Experten in "Cells" berichten.

Versuche am Mausmodell

Die Wissenschaftler haben die immunologische Funktion von bestimmten Zuckerstrukturen, sogenannter Manno-Oligosaccharide, untersucht. Hierzu nutzten sie Immunzellen der Maus. Bei Stimulation dieser Immunzellen mit Manno-Oligosacchariden induzierten nur Mannosen mit -(14)-Verknüpfungen signifikant die Produktion von Zytokinen, Botenstoffen der Immunzellen. Dies betraf unter anderem die Zytokine Interleukin 6 und 10 (IL-6, IL-10), Tumornekrosefaktor- (TNF-) und Interferon- (IFN-).

Zudem erhöhten die Zuckerstrukturen laut den Fachleuten den Zuckerabbau (Glykolyse) der dendritischen Immunzellen sowie deren Fähigkeit, Zellen des erworbenen Immunsystems, sogenannte CD4+-T-Zellen, zu aktivieren. Diese Ergebnisse lassen vermuten, dass Mannosen mit -(14)-Verknüpfungen immunstimulierende Moleküle sind. Die Förderung der Glykolyse könnte an der Produktion der pro-inflammatorischen Zytokine in dendritischen Immunzellen beteiligt sein, die durch -Man-(14) stimuliert werden.

Immunstärkende Nahrung

"Unsere Ergebnisse könnten mit dazu beitragen, immunstärkende funktionelle Lebensmittel zu entwickeln", erläutert Stefan Schülke die Bedeutung der aktuellen Ergebnisse für die Forschung auf diesem Gebiet. Darüber hinaus würden sie auch einen Ansatz für die Entwicklung neuartiger Impfstoff-Adjuvanzien ebnen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.299 Abonnenten
|
191.731 Meldungen
|
78.868 Pressefotos
Top