Leben

AUSSENDER



Corona-Transition
Ansprechpartner: Christoph Pfluger
Tel.: +41 79 651 05 35
E-Mail: redaktion@corona-transition.org

FRüHERE MELDUNGEN

pts20201013028 Politik/Recht, Medizin/Wellness

Kehrtwende bei der WHO? Lockdowns als Mittel zur Kontrolle der Pandemie ungeeignet

Pandemie-Delegierte der WHO bezeichnet die Lockdowns als "schreckliche Katastrophe"


Bern (pts028/13.10.2020/15:00) - Die Aufforderung von David Nabarro an die Regierungen dieser Welt, keine Lockdowns mehr zu verhängen erfolgte allerdings nicht offiziell, sondern im Rahmen eines Video-Interviews mit der englischen Zeitschrift "The Spectator".

"Wir glauben, dass ein Lockdown nur gerechtfertigt ist, um Zeit zu gewinnen", sagte Nabarro, "um die Ressourcen umzustrukturieren, neu zu gruppieren, wieder ins Gleichgewicht zu bringen und um erschöpftes Gesundheitspersonal zu schützen."

Insgesamt befürworte die WHO die Lockdowns nicht als Mittel zur Kontrolle der Pandemie. Als primär Geschädigte bezeichnete David Nabarro die Kleinbauern, deren Märkte nicht mehr funktionierten und die Armen dieser Welt. Die WHO erwartet eine Verdoppelung der Unterernährung, vor allem bei Kindern armer Familien.

"Und so appellieren wir an alle führenden Politiker der Welt", schliesst Nabarro seine Botschaft: "Hören Sie auf, die Lockdowns als primäre Kontrollmethode zu benutzen, entwickeln Sie bessere Systeme, arbeiten Sie zusammen und lernen Sie voneinander."

Weitere Informationen: https://corona-transition.org/der-pandemie-delegierte-der-who-fordert-die-regierungen-auf-keine-lockdowns



(Ende)
Aussender: Corona-Transition
Ansprechpartner: Christoph Pfluger
Tel.: +41 79 651 05 35
E-Mail: redaktion@corona-transition.org
Website: corona-transition.org
|
|
97.950 Abonnenten
|
184.204 Meldungen
|
75.414 Pressefotos

LEBEN

23.10.2020 - 15:00 | Corona-Transition
23.10.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
23.10.2020 - 09:05 | Sauer Hartmut Dr. - ImpactMarketing
23.10.2020 - 09:00 | Bad Tatzmannsdorf
23.10.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top