Leben

HIGHTECH

BUSINESS

25.10.2020 - 11:00 | Bundesverband Photovoltaic Austria
25.10.2020 - 10:35 | Büro Heiko Schulze, Haus der Bundespressekonferenz
24.10.2020 - 16:25 | E-Mail Marketing Academy

MEDIEN

24.10.2020 - 16:10 | dialog-Mail eMarketing Systems GmbH
23.10.2020 - 13:00 | FH St. Pölten
23.10.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

pte20200825001 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Krebs und Behandlung beschleunigen Alterung

Wissenschaftliche Untersuchung untersucht die gezielten Auswirkungen erstmals bei Kindern


Chemotherapie: Körper altert im Zuge der Behandlung (Foto: pixabay.com, klbz)
Chemotherapie: Körper altert im Zuge der Behandlung (Foto: pixabay.com, klbz)

Chapel Hill (pte001/25.08.2020/06:00) - Die Expression eines Gens, das mit der Alterung in Verbindung steht, erhöht bei jungen Krebspatienten nach der Chemotherapie die Überlebenschancen. Gleiches trifft auch auf junge gebrechliche Überlebende zu, wie eine Studie des UNC Lineberger Comprehensive Cancer Center http://unclineberger.org belegt. Details wurden in "Cancer" veröffentlicht.

p16INK4a als Schlüssel

Frühere Studien haben gezeigt, dass das Protein p16INK4a, das die Zellteilung verlangsamt, beim Älterwerden eines Menschen in größerer Menge produziert wird. Für die aktuelle Untersuchung nutzten die Forscher die Expression des Gens, das für p16INK4a kodiert, als einen Altersmarker. Die Wissenschaftler untersuchten Immunzellen im Blut junger Erwachsener, die als Kind eine Krebserkrankung überlebt hatten und verglichen es mit jenem von Kindern und Heranwachsenden, bei denen der Krebs erst kürzlich diagnostiziert worden war.

Zuerst analysierte das Team Zellen von 60 Überlebenden und verglich sie mit jenen von 29 im Alter vergleichbaren Personen ohne Krebsleiden. Die Expression des Gens, das für p16INK4a kodiert, war bei den Überlebenden höher als bei der Kontrollgruppe. Es handelte sich dabei um eine Beschleunigung der Alterung um 25 Jahre. Neun Überlebende waren gebrechlich. Sie verfügten im Vergleich mit nicht gebrechlichen Überlebenden über eine Beschleunigung von 35 Jahren.

In den Blutlymphozyten

Die Forscher fanden auch heraus, dass bei den neun teilnehmenden Kindern und Heranwachsenden mit einer neuen Krebsdiagnose die Expression nach der Chemotherapie höher war. Laut Forschungsleiter Andrew Smitherman wurde eine höhere Expression von p16INK4a in den peripheren Blutlymphozyten bereits nach der Chemotherapie bei älteren Erwachsenen beschrieben, jedoch nicht bei jungen. "Diese Studie ist wichtig, da wir versuchen, die biologischen Mechanismen des Auftretens einer frühen Alterung bei dieser Personengruppe zu verstehen."

Laut Smitherman könnte eine erhöhte Expression von p16INK4a als Alterungsmarker helfen, jene Überlebenden zu identifizieren, bei denen ein Risiko einer Gebrechlichkeit und einer funktionellen Beeinträchtigung besteht. "Zusätzlich könnte sich die Expression von p16INK4a als Maßstab für die Erforschung von Behandlungsansätzen hilfreich erweisen, die darauf abzielen, die durch die Krebsbehandlung verursachte frühere Alterung zu mildern."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Moritz Bergmann
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: bergmann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
97.949 Abonnenten
|
184.204 Meldungen
|
75.414 Pressefotos
Top