Medien

HIGHTECH

29.09.2020 - 15:30 | Himmelhoch - Text, PR & Event
29.09.2020 - 13:55 | pressetext.redaktion
29.09.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

29.09.2020 - 15:40 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG
29.09.2020 - 14:00 | ESET Deutschland GmbH
29.09.2020 - 13:50 | FH St. Pölten

MEDIEN

29.09.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
29.09.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
28.09.2020 - 10:31 | pressetext.redaktion

LEBEN

29.09.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
29.09.2020 - 10:30 | Schneider Electric GmbH
29.09.2020 - 09:30 | Canon Austria GmbH
pte20200713003 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Corona-Lockdown: Netflix rettet Beziehungen

Ein Fünftel der US-Anwender hätte ohne Streaming Probleme mit Partner gehabt


Netflix: Rettet im Lockdown Beziehungen (Foto: unsplash.com, Mollie Sivaram)
Netflix: Rettet im Lockdown Beziehungen (Foto: unsplash.com, Mollie Sivaram)

Tórtola (pte003/13.07.2020/06:10) - Die Streaming-Plattform Netflix hat die Beziehung von jedem fünften US-Amerikaner im Lockdown gerettet. Für einen Großteil der Nutzer war das Streaming sogar wichtiger als Social Media, um mit intakter mentaler Gesundheit durch die Quarantäne zu kommen, wie eine Umfrage der Cybersecurity-Firma ExpressVPN http://expressvpn.com zeigt.

Wichtigster digitaler Service

ExpressVPN hat die Umfrage unter 1.200 Amerikanern durchgeführt. Für genau ein Drittel war Streaming der wichtigste digitale Service im Lockdown. "Weil Kinos und Restaurants geschlossen waren, überrascht es nicht, dass sich Amerikaner mit Online-Diensten unterhalten", so das Unternehmen. Auf dem zweiten Platz lagen Social-Media-Apps (21 Prozent der Befragten), gefolgt von Online-Shopping (17 Prozent) und Videokonferenz-Anwendungen wie Zoom (13 Prozent).

Einer von fünf Befragten sagt, dass die Beziehung zum Partner ohne Netflix massiv gelitten hätte. Bei einem Viertel hätte das Fehlen des Streaming-Dienstes mentale Probleme zur Folge gehabt. 21 Prozent der Befragten würden sich sogar lieber komplett von der Außenwelt abschotten, als völlig auf Netflix zu verzichten.

Noch weitere Abos im Lockdown

Die Coronavirus-Pandemie hat Streaming deutlich verstärkt. Laut Netflix sind im ersten Quartal 2020 insgesamt 16 Mio. neue Abonnenten hinzugekommen, was ein etwa doppelt so hohes Wachstum wie im Vorjahreszeitraum bedeutet. Der Umfrage zufolge haben sich aber 40 Prozent der Amerikaner im Lockdown aber noch für weitere Services wie Disney+ angemeldet. Laut ExpressVPN müssen sich diese Anbieter anstrengen, um diese User längerfristig zu behalten. Etwa ein Drittel der Teilnehmer einer früheren Umfrage kündigen ihr Abo oft schon nach sechs Monaten.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.408 Abonnenten
|
183.458 Meldungen
|
75.078 Pressefotos
Top