Leben

AUSSENDER



Denk.Raum.Fresach
Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald
Tel.: +43 699 1811 4006
E-Mail: presse@fresach.org

FRüHERE MELDUNGEN

29.05.2020 - 08:30 | Denk.Raum.Fresach
28.05.2020 - 09:00 | Denk.Raum.Fresach
25.05.2020 - 09:45 | Denk.Raum.Fresach
20.05.2020 - 12:45 | Denk.Raum.Fresach
18.05.2020 - 08:45 | Denk.Raum.Fresach

Mediabox

pts20200601001 Kultur/Lifestyle, Medien/Kommunikation

Toleranzgespräche 2020 betreten Neuland

Dialogforum Fresach wird international - Kärnten-Werbung über Grenzen


Fresach/Villach (pts001/01.06.2020/10:20) - Neuland und Experiment zugleich - die 6. Europäischen Toleranzgespräche 2020 in Kärnten waren ein Meilenstein für Organisation, Mitwirkende und Publikum. Das dreitägige Dialogforum wurde von weit über 3.000 Besuchern im Netz frequentiert, nachdem das Museum vor Ort nur eingeschränkt zugänglich war. Alle Sessions und Podiumsrunden sind auf Youtube und auf der Webseite abrufbar. http://www.fresach.org

Für die Organisation war die Veranstaltung 2020 eine echte Herausforderung, da sie multimedial und disloziert über ein komplexes Streaming-Projekt realisiert wurde, mit Außenstudios und Zuspielungen aus Wien, Bonn, Berlin und Brüssel. "Wir alle haben gewusst, dass es ein Experiment wird und gezittert, ob es auch funktioniert", so Denk.Raum.Fresach-Obmann Superintendent Manfred Sauer. "Umso größer war die Erleichterung, dass die Internet-Leitungen weitgehend stabil blieben."

Historische Dimension

Die Toleranzgespräche 2020 haben gezeigt, dass Kommunikation und Dialog über gesellschaftliche Fragen nicht nur über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch über Physical Distance und Internet-Leitungen möglich ist. Dass die Themenstellung "Exodus - Auszug aus dem Vertrauten" dabei punktgenau zur aktuellen Lockdown-Erfahrung passte, war nur ein Detail am Rande. Sauer: "Wir haben die Gespräche über fünf große internationale Plattformen übertragen und damit Geschichte geschrieben - ein vergleichbares Projekt in Österreich ist uns nicht bekannt."

Ein zusätzliches Erschwernis war die abgelegene Örtlichkeit des zentralen Studios im idyllischen Bergdorf Fresach. Anders als in Villach, Wien oder Bonn fehlt hier die Leitungsinfrastruktur und muss daher mit mobilen Funkstrecken gearbeitet werden, die bei Sturm und Wetter natürlich beeinträchtigt sind. Andererseits konnte mit Video-Einspielern von den Veranstaltungsorten, beeindruckenden Landschaftsbildern und motivierender Musikuntermalung Kärnten und die Tourismus-Region Villach sehr schön ins Bild gesetzt werden.

Politische Perspektiven

Die Organisation sieht die Gespräche 2020 als Meilenstein für die Zukunft der Europäischen Toleranzgespräche in Fresach. Superintendent Sauer: "Uns geht es darum zu zeigen, dass die ländlichen Regionen in der politischen Willensbildung und Entwicklungsarbeit nicht vergessen werden dürfen und dass auch von Kraftorten wie Fresach aus Impulse gesetzt und Politik gemacht werden kann. Wir hoffen daher auch, dass diese Gesamtleistung dazu führen wird, regionale wie kulturelle Förderungen für die Regionen deutlich zu erhöhen."

Die Toleranzgespräche 2020 wurden im Rahmen des Programms für ländliche Entwicklung aus Mitteln von Bund, Land Kärnten und der Europäischen Union gefördert. Zusätzlich haben die Stadt Villach, das Bundeskanzleramt und das Außenministerium dazu beigetragen, dass die Gespräche auf dem anspruchsvollen Niveau realisiert werden konnten. Die Veranstalter sind auch mit Unternehmen und anderen Institutionen im Gespräch, um das Toleranz-Netzwerk weiter auszubauen.

Über das Europäische Toleranzzentrum
Das Europäische Toleranzzentrum im Museumsviertel von Fresach ist eine Idee des Denk.Raum.Fresach und hat sich aus vielen Einzelaktivitäten heraus entwickelt. Ziel ist es, einen Ort für den Gedanken- und Wissensaustausch über gesellschaftliche, kulturelle und politische Fragen zu schaffen. Der Ort ist zugleich ein Platz von hoher symbolischer Bedeutung, da er den Zusammenhalt und die Handlungsfähigkeit Europas über politische, ethnische, sprachliche und religiöse Grenzen hinaus versinnbildlichen und auch stärken soll. Die 7. Toleranzgespräche werden vom 19. bis 22. Mai 2021 wiederum in Villach und Fresach stattfinden.

Alle 5 Foto-Alben von den Toleranzgesprächen:
http://www.fotodienst.at

Nachlese zu allen 13 Sessions #ETG20

Jugendforum I - Wie und wo politisches Engagement beginnt
https://www.youtube.com/watch?v=Mp0HPVBx9zk

Jugendforum II - Warum der Horizont nie endet
https://www.youtube.com/watch?v=wAvZnpWRz64

Tourismusforum I - Über die Utopie des Reisens
https://www.youtube.com/watch?v=24uA74QFfrU

Tourismusforum II - Über die Natur des Menschen
https://www.youtube.com/watch?v=xO2zcAdVY3M

Eröffnung Fresach - Aufbruch und Neuland
https://www.youtube.com/watch?v=4M4UteYXrc0

Toleranzforum I - Aufbruch: Wohin und Wozu?
https://www.youtube.com/watch?v=NbEV_Sg-vRA

Toleranzforum II - Demokratie im Aufbruch
https://www.youtube.com/watch?v=-FL9ua6w3hc

PEN-Forum - Festival der Toleranz I
https://www.youtube.com/watch?v=GaOUmG3eFQU

Exodus I - Das Ende der Wirtschaft wie wir sie kennen
https://www.youtube.com/watch?v=QZ6VmLbC5ZU

Wirtschaftsforum I - Einmal Zukunft und zurück
https://www.youtube.com/watch?v=uiznQ2I6g70

Exodus II - Was kostet der Wohlstand
https://www.youtube.com/watch?v=M8ShFeg_Ezk

Wirtschaftsforum II - Blackout: Warum Manager scheitern
https://www.youtube.com/watch?v=WIFS3SQtCAA

Poetry Slam - Festival der Toleranz II
https://www.youtube.com/watch?v=YGGv14FohAk

Weitere Informationen: Dr. Wilfried Seywald
presse@fresach.org - http://www.fresach.org

(Ende)
Aussender: Denk.Raum.Fresach
Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald
Tel.: +43 699 1811 4006
E-Mail: presse@fresach.org
Website: www.fresach.org
|
|
98.380 Abonnenten
|
181.117 Meldungen
|
73.777 Pressefotos
Top