Medien

AUSSENDER



Dorotheum GmbH & Co KG
Ansprechpartner: Mag. Doris Krumpl
Tel.: +43 1 51560 406
E-Mail: doris.krumpl@dorotheum.at

FRüHERE MELDUNGEN

06.06.2019 - 13:15 | Dorotheum GmbH & Co KG
27.05.2019 - 14:00 | Dorotheum GmbH & Co KG
21.05.2019 - 16:55 | Dorotheum GmbH & Co KG
21.05.2019 - 14:45 | Dorotheum GmbH & Co KG
19.04.2017 - 10:30 | Dorotheum

Mediabox

pts20190909018 Kultur/Lifestyle, Medien/Kommunikation

Nahe Raffael: Neuentdeckung im Dorotheum - Highlight der Auktion Alte Meister am 22. Oktober 2019

Gemälde einer Madonna mit Kind steht in engem Zusammenhang mit dem Schaffen des frühen Raffael


Wien (pts018/09.09.2019/12:00) - Bei der Auktion Alte Meister im Wiener Dorotheum wird am 22. Oktober 2019 eine herausragende Arbeit Madonna mit Kind angeboten. Das Gemälde war noch nie auf dem Kunstmarkt und verfügt über eine hervorragende Provenienz. Stil, Bildthema, Komposition und technische Meisterschaft zeugen von großer Nähe zum religiösen Kunstschaffen des bedeutenden Renaissance-Meisters Raffael.

Zur Klärung der Autorenschaft des Werks wurde das Gemälde kunsthistorischen und naturwissenschaftlichen Prüfungen unterzogen. Technische Untersuchungen haben dabei eine Unterzeichnung und die Komposition vorbereitende Arbeiten zutage gebracht, wie man sie in sehr ähnlicher Weise auch bei Werken Raffaels festgestellt hat. Mit Infrarotreflektografie gemachte Aufnahmen zeigen, dass die auf der grundierten Oberfläche der Holztafel mit sicherer Hand ausgeführte Unterzeichnung über eine künstlerische und technische Qualität verfügt, die mit Raffaels frühestem Zeichenstil vergleichbar ist.

Aufgrund der Ergebnisse der technischen Untersuchung und der bemerkenswerten stilistischen Verwandtschaft des Gemäldes zum Schaffen des jungen Raffael während seiner Zeit in Umbrien (um 1497-1503/04) ist eine Autorenschaft des Meisters selbst in Erwägung zu ziehen. Zumindest kann eine vorläufige Zuschreibung an einen Künstler aus dem engsten Umfeld Raffaels vorgenommen werden.

Das Werk weist zahlreiche Gemeinsamkeiten mit anderen "Madonna mit Kind"-Darstellungen auf, insbesondere mit der Madonna von Northbrook im Worcester Art Museum, Massachusetts, die man mit Raffaels "Cowper-Madonna" in der National Gallery of Art in Washington verglichen hat. Das vorliegende Gemälde könnte gut das fehlende Glied zwischen den beiden Gemälden darstellen.

Das Gemälde im Dorotheum wurde in einer bedeutenden europäischen Privatsammlung entdeckt, die sich einst im Besitz der Herzogin von Castiglione-Colonna (1836-1879) befand und gelangte im Erbgang an den heutigen Eigentümer. Die Herzogin war selbst eine vielbeachtete Bildhauerin und Malerin und unter ihrem eigenen Namen - Adèle d'Affry - oder dem Pseudonym "Marcello" tätig. Ein von ihr gemalten Bild zeigt eines der eleganten Interieurs ihres Zuhauses. Darauf kann man das angebotene Madonnengemälde in seinem heutigen Rahmen an einer Wand hängend erkennen.

Das außergewöhnliche Gemälde wird vor seiner Versteigerung in Wien in den Dorotheum-Repräsentanzen in London und Brüssel zu sehen sein.

Auktionswoche III vom 22. bis 24. Oktober 2019

Alte MeisterDienstag, 22. Oktober 2019, 17 Uhr
Gemälde des 19. JahrhundertsMittwoch, 23. Oktober 2019, 17 Uhr
JuwelenMittwoch, 23. Oktober 2019, 14 Uhr
Antiquitäten und MöbelDonnerstag, 24. Oktober 2019, 14 Uhr
Besichtigungab 12. Oktober 2019
AuktionsortPalais Dorotheum, Wien 1, Dorotheergasse 17
online-Katalogehttp://www.dorotheum.com

Bildmaterial kostenfrei in Verbindung mit redaktioneller Berichterstattung über das Dorotheum sowie Copyrightangabe: Dorotheum

Kontakt:
Doris Krumpl
Pressesprecherin
Dorotheum GmbH & Co KG
Dorotheergasse 17
1010 Wien
Österreich
Tel.: +43-1-515 60-406
E-Mail: doris.krumpl@dorotheum.at
Web: http://www.dorotheum.com

(Ende)
Aussender: Dorotheum GmbH & Co KG
Ansprechpartner: Mag. Doris Krumpl
Tel.: +43 1 51560 406
E-Mail: doris.krumpl@dorotheum.at
Website: www.dorotheum.com
|
|
98.208 Abonnenten
|
174.099 Meldungen
|
70.270 Pressefotos

MEDIEN

14.09.2019 - 07:00 | ESET Deutschland GmbH
13.09.2019 - 13:45 | MG Mediengruppe GmbH
13.09.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
13.09.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion
12.09.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
Top