Hightech

AUSSENDER



IONICA
Ansprechpartner: Mag. Stephan Obenaus
Tel.: +43 650 8510165
E-Mail: so@ionica.energy

FRüHERE MELDUNGEN

21.06.2017 - 17:15 | SV Consulting GmbH
pts20190204007 Forschung/Technologie, Umwelt/Energie

Fahren wir noch oder fliegen wir schon?

Themenschwerpunkte des 2nd World Mobility Forum bei der IONICA 2019 in Zell am See-Kaprun


IONICA on water (Foto: studio kopfsache)
IONICA on water (Foto: studio kopfsache)

Zell am See-Kaprun (pts007/04.02.2019/10:30) - Im Juni 2019 geht die IONICA, Europas größtes Event zur Mobilität von morgen, in ihre zweite Runde. Nach dem erfolgreichen Debüt im Jahre 2018, stellt auch dieses Jahr wieder der Kongress, das "World Mobility Forum", den wissenschaftlichen Schwerpunkt einer ereignisreichen Event-Woche dar. Von 17. bis 19. Juni eröffnet das Ferry Porsche Congress Center in Zell am See seine Pforten, um international renommierte Mobilitäts-Experten willkommen zu heißen und auf das Podium zu bitten.

Erde, Luft & Wasser

Als Teil der Urlaubsregion Zell am See-Kaprun spielt die IONICA ihr Alleinstellungsmerkmal perfekt aus. Als einziger Mobilitäts-Event setzt die IONICA Mobilität auf allen drei Elementen Luft | Erde | Wasser optimal in Szene. Nachdem von 17. bis 19. Juni beim 2nd World Mobility Forum Wissenschaftler aus ganz Europa theoretisch austauschen, schafft die EXPO an den darauffolgenden Tagen von 21. bis 23. Juni 2019 ungeahnte Möglichkeiten, das zuvor Gehörte auch auszuprobieren und am eigenen Leib zu erleben.

Jede Menge Programmhighlights an drei Tagen

Bei der Programmgestaltung des 2nd World Mobility Forums sind dem Planungs- und Organisationsteam einige große Würfe gelungen. Dr. Holger Friehmelt, Institutsleiter Aviation an der FH Joanneum in Graz, ist im Programm-Komitee und wird in Zell am See seine Sicht der Dinge darlegen, warum sich Luftfahrt in Zukunft alternativer Antriebsformen bedienen wird. "Wenn wir von Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Luftfahrt von morgen sprechen, wird das Thema autonomes Fliegen ganz groß geschrieben!"

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt kurz DLR hat mit dem HY4, dem weltweit ersten Passagierflugzeug mit einem Wasserstoff-Brennstoffzellen-Batterie-System, ein einzigartiges Ass im Ärmel. Man darf gespannt sein, welche Details, Infos und Hintergründe Dr. Kallo vom DLR am Podium des 2nd World Mobility Forums präsentieren wird.

Ähnlich innovativ gestaltet sich der Bereich "Wasser" als Themenschwerpunkt der IONICA 2019. Denken wir nur an die großen Schiffe der Weltmeere und halten wir uns den oft kritisierten, horrenden CO2 Ausstoß dieser Giganten vor Augen. Gibt es eigentlich keine alternativen Antriebsformen für Container-, Transport- oder Kreuzfahrtschiffe? Natürlich gibt es die, die AIDA NOVA ist als weltweit erstes Kreuzfahrtschiff mit Wasserstoff-Antrieb unterwegs und es wird fieberhaft mit dem Alternativkraftstoff LNA geforscht und getestet. Die Experten zu diesem Thema sitzen im Deutschen Bundesamt für Schifffahrt und Hydrografie und wir arbeiten daran, einen Vertreter auf das Podium des 2nd World Mobility Forums zu bekommen.

Bei so viel Innovation in der Luft und am Wasser, darf Mobilität am Land natürlich keineswegs nachstehen. Automobilhersteller Magna Steyr wird beim 2nd World Mobility Forum einen Überblick über diverse Branchenkonzepte geben. Noch spannender in diesem Zusammenhang ist, was sich aktuell in der Zusammenarbeit internationaler Autocluster zur Förderung länderübergreifender Vernetzung tut. Digitale Vernetzung ist Grundvoraussetzung dafür, um autonomes Fahren über Grenzen hinweg zu gewährleisten. Der ACstyria hat dazu kürzlich mit Autoclustern aus Slowenien und Ungarn einen Kooperationsvertrag geschlossen. Mehr Details dazu könnte es beim 2nd World Mobility Forum geben, wenn Christoph Müller vom ACstyria vor Ort ist und uns mit einem Impulsvortrag beglückt - eine explizite Zusage steht allerdings noch aus.

In jedem Fall wird das 2nd World Mobility Forum von 17. bis 19. Jänner 2019 in Zell am See-Kaprun das halten, was das erfolgreiche Debüt des Kongresses aus 2018 verspricht. Wir sind gespannt und freuen uns auf interessante Mobilitätstage in Zell am See-Kaprun!

Mehr Infos zur Location, zum Programm und zu Speaker finden sie hier: https://www.ionica.energy/de/forum

(Ende)
Aussender: IONICA
Ansprechpartner: Mag. Stephan Obenaus
Tel.: +43 650 8510165
E-Mail: so@ionica.energy
Website: www.ionica.energy
|
|
98.202 Abonnenten
|
174.944 Meldungen
|
70.807 Pressefotos

HIGHTECH

19.10.2019 - 09:30 | CLUB TIROL Businessclub in Wien
18.10.2019 - 11:45 | ESET Deutschland GmbH
18.10.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
18.10.2019 - 11:00 | SEQIS GmbH
18.10.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top