Leben

AUSSENDER



Charlotte Sengthaler - Deferegger Heil- und Thermalwasser
Ansprechpartner: e&k public relations - Charlotte Sengthaler
Tel.: 0664 2030370
E-Mail: c.sengthaler@ekpr.at

FRüHERE MELDUNGEN

04.07.2018 - 11:00 | e&k public relations - Deferegger Heil- und Thermalwasser GmbH
27.06.2018 - 08:30 | Club Tirol Businessclub in Wien
20.04.2018 - 11:00 | Deferegger Heil- und Thermalwasser GmbH
11.04.2018 - 08:30 | CLUB TIROL Businessclub in Wien
12.03.2018 - 17:15 | Kardiologiekongress Innsbruck - Charlotte Sengthaler - e&k public relations

Mediabox

pts20180713011 Tourismus/Reisen, Medizin/Wellness

Osttiroler Tourismusbetriebe laden zum "HEIL-Fußbaden mit Deferegger Heilwasser"


St. Jakob in Deffereggen (pts011/13.07.2018/11:00) - Mit "HEIL-Fussbaden mit Deferegger Heilwasser" will Osttirol seinen Gästen in Zukunft eine einzigartige Entspannungs- und Regenerationserfahrung bieten. Wenn es nach TVB-Obmann Franz Theurl geht, sollen sich möglichst viele Osttiroler Tourismusbetriebe daran beteiligen. Immerhin handelt es sich beim Deferegger Heilwasser um eines der ältesten und effizientesten Heilwässer der Welt und damit auch um ein Alleinstellungsmerkmal für den Osttiroler Wandertourismus. Die Angebotsgruppe "Osttiroler Herzlichkeit" der Osttiroler Privatzimmervermieter und die Hotels des Defereggentales sind Vorreiter und berichten bereits über erste positive Gästeerfahrungen. Osttirol-Wanderer können mit HEIL-Fußbaden in Zukunft auch dem lästigen Muskelkater vorbeugen.

Es kribbelt leicht und fühlt sich angenehm an. Für die meisten Gäste in Osttirol ist ein Deferegger Heilwasser-Fußbad eine neue Erfahrung. "Fußbäder wirken nicht nur am Fuß, sondern reflektorisch am ganzen Körper", erläutert Dr. Ottokar Widemair. "Deshalb eignen sich Fußbäder ideal als Gesundheitsvorsorge, Therapie und auch als Rehabilitation." Der langjährige Sprengelarzt des Defereggentales verfügt über den größten Erfahrungsschatz mit der 2004 in St. Jakob i. D. in einer Tiefe von 1850 Meter entdeckten jodhaltigen Natriumchlorid-Sole-Therme.

"Nach einer Wanderung, nach dem Langlaufen oder nach einer Schitour ist ein Fußbad besonders sinnvoll. Durch die Wirkung des Deferegger Heilwassers kommt es zu einer vermehrten Durchblutung vor allem in den kleinen Blutgefäßen. Dadurch können schmerzerzeugende Substanzen aus dem Gewebe schneller abgeflutet werden. Das führt unmittelbar zu einer Schmerzreduktion und ist wirksame Muskelkater-Prophylaxe. Außerdem ist ein positiver Effekt auf schmerzhafte, überlastete Gelenke zu erwarten", sagt Widemair.

Die Sportmedizin weiss heute, dass der Muskelkater nicht - wie lange vermutet - durch eine Übersäuerung entsteht, sondern durch eine Entzündung und Mikroverletzung überbeanspruchter Muskeln. Beim Muskelkater dringt Wasser aus dem umliegenden Gewebe durch die undichte Stelle in die Zelle ein und führt zu einer Schwellung - einem Ödem. In der Zelle selbst sind keine schmerzempfindlichen Nerven, deshalb tut der Muskelkater nicht sofort weh. Erst wenn die Schwellung gegen Nerven drückt, die Durchblutung behindert und Entzündungsbotenstoffe aus der Zelle gespült werden, schmerzt die Schwellung.

Theresia Rainer, Obfrau der Tiroler Privatzimmervermieter und auch der Angebotsgruppe "Osttiroler Herzlichkeit" freut sich bereits über erste HEIL-Fußbad-begeisterte Gäste. "Wer einmal am Abend am Balkon ein Fußbad genossen hat, vielleicht bei einem Glas Wein, will das täglich haben", bestätigt Rainer das neue Angebot. Ein Grossteil der "Osttiroler Herzlichkeit"-Betriebe hat sich bereits der Aktion angeschlossen und bietet ihren Gästen HEIL-Fußbäder an. Gemeinsam kaufte man Holzschaffeln mit Hygienebeschichtung.

Die Deferegger Heil- und Thermalwasser GmbH entwickelte dazu eine 5-Liter-Badebox. Das Wasser wird in eigenen Behältern erwärmt und das Fußbad den Gästen fix und fertig zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit dem Osttiroler Kosmetikhersteller Brüder Unterweger wurde zusätzich eine reichhaltige Hautcreme auf Naturkosmetikbasis mit 20prozentigem Heilwasseranteil entwickelt.

Christian Jesacher jun. verfügt in der Alpinspa im Alpinhotel Jesacherhof über die umfangreichste Erfahrung auf dem Gebiet der Deferegger Heilwasser-Bäder. Seit Jahren baden Gäste im Heilwasser. Wer das Bad einmal genossen hat, kommt in der Regel wieder, weil der Regenerations- und Erholungserfolg in kurzer Zeit offenbar kaum zu überbieten ist.

Eine Besonderheit des Deferegger Heilwassers ist seine "roborierende" (stärkende, kräftigende) Wirkung! Wer sich daher eine Serie von Deferegger Heilwasser-Bädern gönnt, wird in der Regel rasch einen spürbaren zusätzlichen Erholungseffekt erfahren. Grund dafür ist die hohe Gesamtmineralisation und elektrische Leitfähigkeit des Deferegger Heilwassers, mit der es gelingt, den "Erholungsnerv", den Parasympathikus, auf ganz natürliche Weise zu aktivieren. Das konnten Univ.-Prof. Dr. Peter Lechleitner und Dr. Ottokar Widemair 2016 in einer Anwendungsbeobachtung mit 42 Probanden nachweisen. Wie Lechleitner/Widemair im Rahmen dieser Studie zusätzlich entdeckten, ist das Deferegger Heilwasser auch ein echter Jungbrunnen für die Gefäße. Auffallend ist, dass bereits nach wenigen Bädern gestörte Gefäße wieder elastisch werden! Die Ärzte sprechen in diesem Zusammenhang von einer wirksamen Vorbeugung gegen Herzkreislauferkrankungen.

Gleichzeitig wird die Durchblutung von Muskeln und Gelenken gefördert und damit verbessern sich in der Regel auch Gelenksschmerzen. Markant ist auch eine leichte Senkung des Blutdrucks auf natürlich Weise und eine positive Beeinflussung der Schlafarchitektur, sodass der Schlaf erholsamer wird. Es kommt auch zu einer deutlichen Verbesserung der subjektiven Befindlichkeit.

Schöner Mehrwert für die Haut!

Salze und Mineralien regen die Zellerneuerung an und hemmen Entzündungen.
Damit fühlt sich die Haut sichtbar frisch, samtig und erholt an!

Charlotte Sengthaler, Entwicklungsbeauftragte der Deferegger Heil- und Thermalwasser GmbH, freut sich über die neuen Kooperationen und gibt ein Bekenntnis zu den Osttiroler Betrieben ab: "Es ist allgemein bekannt, dass unser Heilwasser nur über eine Schüttung von circa 550 Litern am Tag verfügt. Wir bekennen uns allerdings zu unseren Osttiroler Partnern und garantieren allen Betrieben, die Deferegger Heilwasser- Fußbäder und Bäder anbieten, dass wir sie auch in Zukunft regelmäßig beliefern werden, auch wenn unser Wasser knapp werden sollte."

Neuerungen in der Deferegger Heilwasserwelt St. Jakob i. D.

Neuerungen gibt es auch in der Deferegger Heilwasserwelt in St. Jakob i. D. Ab sofort bis Ende August ist die Heilwasserwelt täglich - auch am Wochenende - geöffnet. Führungen finden täglich um 14 Uhr und um 15.30 Uhr statt. Neu sind auch Angebote mit Deferegger Heilwasser am Mythenplatz: Aquabiken und Baden im Deferegger Heilwasser-Holzbottich auf der Almwiese sowie Fußbaden dort, wo das Heilwasser in 1850 Metern Tiefe gefunden wurde.

Über das Deferegger Heilwasser
Das Deferegger Heilwasser ist eines der ältesten Heilwässer der Welt und wird aus einer Tiefe von 1850 Metern bei St. Jakob i. D. gefördert. In den Tiefen der Deferegger Alpen reifte dieser Rest eines Urmeeres eine Million Jahre, abgeschlossen vom Wasserkreislauf und jeglichen Umwelteinflüssen. Weltweit einzigartig in seiner Zusammensetzung ist es hervorragend für Haut-, Atemwegs- und Gelenkserkrankungen geeignet. Durch wiederholte Bade- und Fußbadeanwendungen hat es auch einen messbaren, roborierenden (stärkenden) Effekt auf Körper und Geist. Als jodhaltige Natrium-Chlorid-Sole-Therme wird das Deferegger Heilwasser nicht getrunken, sondern für äußerliche Heilanwendungen genützt wie Sprühen, Wickel, Inhalationen für Atemwegserkrankungen sowie Fußbäder und Bäder.

(Ende)
Aussender: Charlotte Sengthaler - Deferegger Heil- und Thermalwasser
Ansprechpartner: e&k public relations - Charlotte Sengthaler
Tel.: 0664 2030370
E-Mail: c.sengthaler@ekpr.at
Website: www.heilwasserquelle.at
|
|
98.228 Abonnenten
|
167.466 Meldungen
|
66.247 Pressefotos

LEBEN

19.11.2018 - 06:00 | pressetext.redaktion
17.11.2018 - 09:30 | Club Tirol Businessclub in Wien
16.11.2018 - 14:00 | Reiteralm Bergbahnen GmbH & Co.KG
16.11.2018 - 12:00 | Tourist, Kongress und Saalbau GmbH
16.11.2018 - 11:35 | Hennrich.PR
Top