VORSCHAU
PRESSETERMINE

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: stark bewölkt
11°
Innsbruck: Schneefall
Linz: Schneeregen
Wien: bedeckt
12°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Do, 07.12.2017 12:45
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20171207020 Unternehmen/Finanzen, Computer/Telekommunikation

Finaler Übernahme-Poker um Wettriesen Ladbrokes

Rivale GVC läutet Schlussrunde mit Angebot von 3,9 Milliarden Euro ein
Glücksspiel: Finale im Ladbrokes-Deal in Sicht (Foto: Herbert Käfer/pixelio.de)
Glücksspiel: Finale im Ladbrokes-Deal in Sicht (Foto: Herbert Käfer/pixelio.de)

London (pte020/07.12.2017/12:45) - Der börsennotierte Wettgigant GVC Holdings http://gvc-plc.com steht offenbar kurz davor, den Konkurrenten Ladbrokes Coral Group http://ladbrokescoralplc.com für 3,9 Mrd. Euro zu übernehmen. Nach Angaben der BBC http://bbc.com stehen die Unternehmen in intensiven Verhandlungen um eine Übernahme. Klappt der Deal, würde GVC demzufolge Anteile in Höhe von 53,5 Prozent erhalten.

Börse reagiert erfreut

Auf die Londoner Börse machte die Meldung der fortgeschrittenen Gespräche bereits einen positiven Eindruck: Die Anteile von Ladbrokes Coral kletterten um 23 Prozent, GVC-Anteile legten um vier Prozent zu. Der finale Kaufpreis richtet sich auch nach anstehenden Ergebnissen einer staatlichen Prüfung um das Geschäft mit Wettautomaten, die Einfluss auf zu erwartende Einnahmen der Wettanbieter haben. Im Raum steht eine Senkung des Limits möglicher Weitteinsätze an Automaten, um Spielsüchtige besser zu schützen.

Bereits im August dieses Jahres saßen die beiden Kontrahenten wegen einer Fusion am Verhandlungstisch, konnten jedoch keine endgültige Einigung erzielen. Berichten von Branchenkennern zufolge schätzt GVC den Wert des Rivalen auf 140 Pence pro Aktie und hatte für eine Übernahme im Sommer 190 Pence pro Anteil geboten, was einer Summe von 3,6 Milliarden Euro entspricht.

Ladbrokes in der Kritik

Zu GVC Holdings gehören diverse Sportwettenanbieter, darunter auch bwin https://sports.bwin.com/de/sports . Die Unternehmensguppe wies 2016 einen Umsatz von 843,4 Millionen Euro aus. Ladbrokes Coral entstand erst 2015 durch eine Fusion von Gala Coral und Ladbrokes pic. und erreichte 2016 einen Umsatz von über 1,7 Milliarden Euro. Zudem machte das Unternehmen erst vor wenigen Wochen Negativschlagzeilen durch unredliche Methoden, um Menschen zum Glücksspiel zu animieren (presssetext berichtete: https://www.pressetext.com/news/20170914002 ).

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Lutz Steinbrück
Tel.: +43 18 11 40 300
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
So wurde bewertet:
Weitersagen
Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising