VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: wolkig
16°
Innsbruck: sonnig
18°
Linz: stark bewölkt
16°
Wien: bedeckt
15°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
LEBEN
Mi, 16.08.2017 15:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
ptp20170816031 Sport/Events, Tourismus/Reisen
Pressefach Pressefach

"Perfekt für Hobbyfahrer, Profis und Freaks"

Wolfgang Fasching ist das Testimonial der Rennradregion Wels
Rennradregion Wels
Rennradregion Wels
[ Fotos/PDFs ]

Wels (ptp031/16.08.2017/15:00) - Die Stadt Wels, neuer touristischer Hotspot der Rennradfans in Österreich, hat viele namhafte Sportler zum Start der herbstlichen Trainingssaison um sich versammelt: Mit dem Profi-Radteam Simplon Felbermayr Wels besitzt die Stadt das wohl prominenteste österreichische Profiradteam. Und Österreichs wohl berühmtester Extrembiker, Wolfgang Fasching, ist auf den verkehrsarmen Nebenstraßen rund um Wels fast jeden Tag zu sehen. Auch weil er hier lebt. Auch weil er hier die besten Voraussetzungen dafür findet.

Wolfgang Fasching nahm acht Mal am Race Across America (RAAM) teil. Drei Mal gewann er es, einmal davon mit Rekordzeit. Berühmt wurde er 1998, als er die 4733 Kilometer lange Distanz trotz eines gebrochenen Schlüsselbeins als zweitbester beendete. Der Mann, der auf 12- und 24-Stunden-Distanzen Weltrekorde aufstellte und zuletzt die 10.000 Kilometer lange Strecke von Wladiwostok nach St. Petersburg in weniger als 22 Tagen hinter sich brachte, trainiert vor den Toren der Stadt Wels seine Grundkondition. "Vier- bis fünfmal pro Woche sitze ich auf dem Bike und fahre zwischen 120 und 150 Kilometer", sagt der 50-Jährige. "Für mich und sicher auch für viele andere Rennrad-Freaks, ist die Region rund um Wels mit ihren vielen Nebenstraßen perfekt für Training und fordernde Ausfahrten mit Profis oder mit Freunden!"

Fasching schwärmt von der Landschaft, die Wels umgibt. Die Stadt liegt in der Mitte Oberösterreichs. Von hier aus haben Rennradfahrer Zugriff auf das gesamte Bundesland - und jede Richtung lohnt sich. Im Norden das raue, bergige Mühlviertel mit dem ehemaligen Eisernen Vorhang an der tschechischen Grenze. Im Osten das Grenzland zu Niederösterreich, dem donauabwärts gelegenen historischen Kernland Österreichs. Im Süden Alpentäler und kristallklare Seen am Fuß von Zweitausendern. Und im Westen das flache Innviertel an der Grenze zu Bayern. Dazu bietet die Rennradregion Wels gemeinsam mit den touristischen Anbietern eben auch ein perfektes Umfeld für einige Tage Training vom urbanen Umfeld hinaus in die Herausforderung... buchbar sogar mit Pauschalen in spezialisierten Betrieben in den Innenstadt.

Infothek:
Die Touren und weitere Infos sind unter http://www.wels.at/rennrad zu finden. Ebenso die buchbaren Packages für diesen Herbst. Ein Beispiel: Das "Stadt-Land-Fluss-Rennradwochenende" gibt es ab Eur 129,-- mit 2 Übernachtungen/Frühstück, After-Bike-Snack nach der Tour und XXL-Goody-Bag (u.a. mit Einkaufsgulden, Kapperl, Ärmlingen, Übersichtskarte und GPS-Download)

(Ende)

Aussender: Wels Tourismus
Ansprechpartner: Gerda Niederhofer
Tel.: 07242/67722-20
E-Mail:
Website: www-wels.at/rennrad
Wels Tourismus
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising