VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
27.06.2017 07:45 Masterflex SE
26.06.2017 16:57 Leonhardt, Andrä und Partner Holding AG
26.06.2017 16:30 DEWB AG Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG


WETTER
Graz: wolkig
29°
Innsbruck: Gewitter
29°
Linz: wolkig
26°
Wien: wolkig
31°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Mo, 19.06.2017 10:15
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20170619014 Unternehmen/Finanzen, Produkte/Innovationen
Pressefach Pressefach

UNIQA Kärnten & Osttirol ist klare Nummer eins im Bundesland

Wien (pts014/19.06.2017/10:15) - UNIQA Kärnten & Osttirol mit 27,1 Prozent Marktanteil eindeutig Platzhirsch im Bundesland
- UNIQA Kärnten & Osttirol wächst 2016 in der KFZ-, Schaden- und Unfallversicherung um 3,0 Prozent deutlich über dem Schnitt
- Verrechnetes Prämienvolumen 2016 bei 286,6 Millionen Euro

UNIQA Kärnten & Osttirol erreichte im vergangenen Jahr nach der Fusion der vier Einzelgesellschaften Salzburger Landes-Versicherung, Raiffeisen Versicherung und FinanceLife ein verrechnetes Prämienvolumen von 286,6 Millionen Euro. Mit einem Marktanteil von 27,1 Prozent ist UNIQA Kärnten & Osttirol eindeutig der Versicherer mit der stärksten Präsenz unter den im Bundesland tätigen Versicherern. "Wir haben mit Kundennähe, gutem Service und einer kompetenten Beratung bei unseren Kunden gepunktet. Dafür möchte ich mich bei meinem gesamten Team bedanken", so Landesdirektor Hannes Kuschnig.

Während der Markt im Schnitt um 2,8 Prozent in der Sparte KFZ-, Sach- und Unfallversicherung zulegte, wuchs UNIQA in Kärnten & Osttirol mit einem Prämienvolumen von 127,5 Millionen Euro um 3,0 Prozent. Das verrechnete Prämienvolumen in der Krankenversicherung, das im vergangenen Jahr 85,3 Millionen Euro erreichte, legte um 3,1 Prozent zu. Die verrechneten Prämien in der Lebensversicherung gegen laufende Prämien sanken um 2,7 Prozent auf 73,5 Millionen Euro, während die Einmalerläge nach der bewussten Zurückhaltung in diesem Bereich um 82,2 Prozent auf 3,3 Millionen Euro zurückgegangen sind.

222,2 Millionen Euro an Schäden und Leistungen

An Kunden und Geschädigte hat UNIQA Kärnten & Osttirol im vergangenen Jahr Zahlungen in der Höhe von 222,2 Millionen Euro geleistet. "Der Schadensfall ist jener Moment, in dem es auf ein rasches und unkompliziertes Agieren von uns ankommt", so Kuschnig.

Wer schnell hilft, hilft doppelt

Speziell beim Murenabgang vergangenen August in Afritz konnten wir einer schwer betroffenen Familie rasch und unbürokratisch zur Seite stehen. Außergewöhnliche Niederschläge führten zum Abgang dieser Mure. Nachdem die größten Aufräumarbeiten abgeschlossen wurden, traf eine zweite Mure diese besagte Familie, das Wohnhaus, aber im Speziellen der landwirtschaftliche Betrieb war massiv betroffen. Dank unseres Teams vor Ort und in der Landesdirektion konnten wir rasch helfen. In Summe haben wir 2016 über zwei Millionen Euro an Unwetterschäden an unsere Kunden ausbezahlt.

Auf Grund der stark ansteigenden Katastrophenereignissen (Sturm, Hagel, Überflutungen) ist eine individuelle Risikoanalyse beim Kunden durch unsere Kundenberater vor Ort enorm wichtig.

Wachstumsziele für 2017

Im aktuellen Jahr möchte die Landesdirektion vor allem individuelle Versicherungspakete für Klein- und Mittelbetriebe (KMUs) stärker forcieren. Kuschnig: "Im Bereich der KMUs ist das Potenzial groß, weil immer noch viele KMUs keine Versicherung für den Worst-Case abgeschlossen haben. Gerade hier gibt es sehr individuelle Versicherungslösungen, die maßgeschneidert für den jeweiligen Betrieb angeboten werden." Ein aktueller Baustein, der nun auch als optionaler Bestandteil der KMU-Versicherung gewählt werden kann, ist ein Schutz gegen Cyber-Angriffe. "Angriffe, bei denen die Täter versuchen, an sensible Firmendaten zu gelangen, nehmen immer mehr zu. Mit diesem Zusatz schützen sich Unternehmen vor Hackerangriffen oder Datenschutzverletzungen, Erpressungen durch Hacker oder auch gegen Datenverlust", so Kuschnig.

Innovative Gesundheitsförderung für Jung und Alt

Im aktuellen Jahr will UNIQA Kärnten vor allem die private Krankenversicherung weiter forcieren. "Gesundheit ist ein zentrales Thema unserer Unternehmensstrategie. Daher bieten wir unseren Kunden neben unseren Produkten in der Krankenversicherung spezielle zusätzliche Services, wie die UNIQA VitalCoaches. Mit diesen Experten auf den Gebieten der Bewegung, Ernährung und mentalen Fitness begleiten wir unsere Kunden zu einem gesünderen Lebensstil.

Mit rund 50 Prozent Marktanteil ist UNIQA Kärnten & Osttirol der größte Anbieter von privaten Krankenversicherungen. Seit Anfang 2016 sind die ersten zwei Produkte online gestartet: Die Sonderklasse Select Kompakt und eine Sonderklasse nach Unfällen (Unfall-Ausschnittsdeckung). Kuschnig: "Das Interesse ist sehr groß. Seit Jahresbeginn haben mehr als 56.000 Online-Besucher eine Krankenversicherungsprämie berechnet." Beide Produktvarianten beinhalten eine Sonderklassebehandlung im Spital. "Das neue Online-Angebot richtet sich vor allem an junge Menschen. Wer zwischen 18 und 35 Jahren alt ist, informiert sich fast immer vorab im Internet. Wenn es um den Abschluss geht, entscheiden sich immer noch die meisten Menschen dafür einen Berater aufzusuchen", so Kuschnig.

Klasse statt Masse

Beide Varianten, die jetzt online angeboten werden, sind Basisprodukte, die nach Unfällen und/oder schweren Erkrankungen eine Privatpatientenbetreuung im Spital garantieren. Kuschnig: "Vor allem Menschen, die nicht so viel verdienen oder generell ein schmaleres Budget zur Verfügung haben, finden hier eine Möglichkeit, ihre Gesundheit trotzdem privat abzusichern."

Gesundheitsbewusstsein von Kindesbeinen an unterstützen

Kindern von klein auf die Bedeutung eines gesunden Lebensstils zu vermitteln ist eine Aufgabe, die uns alle betrifft. Als größter Gesundheitsversicherer Österreichs ist uns das einfach ein besonderes Anliegen.

Wir engagieren uns seit 2012 dafür, Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, einen gesunden Lebensstil zu verfolgen. Dabei geht es uns vor allem um mehr Bewegung, bewusstes Essen, mentale Stärke und verantwortungsvolle Mediennutzung.

Sport trägt wesentlich dazu bei, glücklich zu sein. Ab dem 6. Lebensjahr verbringen Kinder einen Großteil ihrer Zeit sitzend in der Schule, dazu benötigen sie einen Ausgleich. Wie zufrieden Kinder sind, hängt auch davon ab, ob sie Freunde haben. Beim Sport entstehen viele Freundschaften.

"Auf unserem Jahresplan gibt es einige Fixpunkte wie etwa Vital4Brain, ein Bewegungsprogramm für Schulen, das Schulsportsponsoring in den Disziplinen Volley-, Basket-, Hand- und Fußball. Außerdem unterstützen wir den ÖSV Kids-Cup und den Österreichischen Jugendsportpreis der Sporthilfe. Neu ist das UNIQA Trendsportfestival in Kooperation mit der SPORTUNION. Zusätzlich verstärken wir mit den Jahresprojekten 'UNIQA und die Kleine Zeitung bewegt die Jugend', der Kooperation mit dem Kärntner Landesskiverband im Jugendbereich und dem Klagenfurter Sportschnuppern unser Engagement gerade bei dieser Zielgruppe", so Landesdirektor Hannes Kuschnig.

Alle Informationen zu unseren Vital Projekten finden Sie auf der neuen Homepage: http://www.uniqa-fitaufwachsen.at

In der UNIQA Landesdirektion Kärnten betreuen 445 Mitarbeiter und Partner 222.000 Kunden mit 370.000 Verträgen. Mit 12 Service Centern und Außendienst-Büros sowie 36 GeneralAgenturen ist UNIQA Kärnten flächendeckend vor Ort vertreten.

UNIQA Österreich
Rund 6.000 Mitarbeiter von UNIQA Österreich betreuen 3,5 Millionen Kunden mit rund 9,9 Millionen Versicherungsverträgen. Die ausgeprägte Serviceorientierung und Kundennähe wird durch die neun Landesdirektionen und über 400 Servicestellen unterstrichen. UNIQA Österreich erreichte 2016 einen Marktanteil von rund 21 Prozent und ist damit der größte unter den mehr als 50 in Österreich tätigen Versicherern. UNIQA ist - laut unabhängigen Untersuchungen - seit Jahren die bekannteste Versicherungsmarke in Österreich und auch jene, der die Österreicher das größte Vertrauen entgegenbringen.

(Ende)

Aussender: UNIQA Group
Ansprechpartner: Carolina Burger
Tel.: 06642155428
E-Mail:
Website: www.uniqagroup.com
UNIQA Group
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising