VORSCHAU
PRESSETERMINE
Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur
27.06.2017 00:00
Industriestraße beim Biomasse- Heizwerk
27.06.2017 00:00
Urania Berlin e.V.
27.06.2017 00:00




WETTER
Graz: wolkig
29°
Innsbruck: Gewitter
29°
Linz: wolkig
26°
Wien: wolkig
31°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
MEDIEN
Mo, 19.06.2017 06:10
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20170619003 Medien/Kommunikation, Handel/Dienstleistungen

Millennial-Mütter werden zu begehrten Influencern

Social-Media-Angebote werden gezielt und viel öfter als Apps genutzt
Junge Frau: holt sich Rat durch Social Media (Foto: pixelio.de/C. Menichelli)
Junge Frau: holt sich Rat durch Social Media (Foto: pixelio.de/C. Menichelli)

New York (pte003/19.06.2017/06:10) - Rat suchende, junge Mütter der Millennial-Generation nutzen regelmäßig soziale Medien und lesen bevorzugt Produktbewertungen anderer Mütter. Dabei teilen viele junge Frauen gerne ihre Erfahrungen und Meinungen mit anderen und werden auch in ihrem Umfeld als Influencer angesehen, wie eine im Auftrag von BabyCenter http://babycenterbrandlabs.com durchgeführte Studie zeigt.

Rat für Eltern im Social Web

Die neuen Mütter von heute verbringen mehr als acht Stunden pro Tag online, um sich vor allem Rat für Eltern im Social Web einzuholen. Nur rund ein Drittel vertraut hingegen auf die Hilfe spezifischer Eltern-Apps. 74 Prozent der Millennial-Mütter - sie wurden zwischen 1981 und 1995 geboren - erzählen, dass öfters als bei anderen Freunden, ihr Rat bei verschiedensten Themengebieten eingeholt wird. Durchschnittlich verfügen die jungen Mütter über 24 enge Freunde, mit denen sie Produktbewertungen austauschen.

Die Industrie hat schon längst die Macht der Millennial-Mütter erkannt und versucht die Kraft dieser Influencer zu nutzen. "Wir sind sehr stolz darauf, eine Partnerschaft mit Müttern aufgebaut zu haben, die es uns ermöglicht, bei Themen wie Schönheit und Selbstbewusstsein für echte Frauen und Mütter am Puls der Zeit zu sein", so Dove-Marketingdirektor Nick Soukas.

Neues Berufsbild: Influencer

Eine junge Frau, die ihren Einfluss potenzieren konnte, heißt Dayne Bolden. Die junge Mutter, die sich selbst als Social-Media-Influencer bezeichnet, hat ihre Gefolgschaft auf Instagram und anderen sozialen Plattform stetig steigern können und macht heute hochdotierte Werbung für unterschiedlichste Marken und Firmen wie Revlon, Saks Fifth Avenue oder Google. In der ersten Hälfte dieses Jahres stieg der Wert ihrer strategischen Partnerschaften auf 50.000 Dollar. Die junge Amerikanerin partizipierte bislang in 360 Marketing-Kampagnen.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Christian Sec
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising