VORSCHAU
PRESSETERMINE




WETTER
Graz: stark bewölkt
11°
Innsbruck: Regen
10°
Linz: Regen
Wien: Regen
10°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Do, 16.03.2017 13:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20170316025 Unternehmen/Finanzen, Forschung/Technologie
Pressefach Pressefach

AICHELIN reliability at work

Moderne Gussgliederbandöfen für die Schraubenindustrie
Ofenauslauf eines Drahtgliederbandofens
Ofenauslauf eines Drahtgliederbandofens
[ Fotos ]

Mödling (pts025/16.03.2017/13:00) - Norditalien gilt in Europa gemeinhin als das Mekka der Schraubenindustrie. Wenn es um Schrauben, Muttern, Stiftbolzen und Radbolzen geht, dann führt kein Weg an "Made in Italy" vorbei. Die großen Produktionszentren liegen in Milano, Torino, Brescia und Reggio Emilia. Verlässlicher Partner für die Härtung der Metallteile ist der Industrieofenbauer AICHELIN, der allein in den vergangenen 18 Monaten fünf namhafte Schraubenhersteller mit Gussgliederbandöfen beliefert hat.

Die AICHELIN Gruppe mit Sitz in Mödling bei Wien zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für Industrieofenanlagen. Insgesamt haben die Wärmebehandlungsspezialisten aus Österreich bereits über 100 Großanlagen mit Gussgliederband in die Befestigungstechnik-Industrie verkauft. "Wir freuen uns über das Vertrauen unserer langjährigen Auftraggeber und der wachsenden Schar neuer Kunden. Das bestärkt uns in unserer täglichen Arbeit und zeigt, dass wir mit unserem Fokus auf Qualität und Technologie auf dem richtigen Weg sind und auch in Zukunft im globalen Wettbewerb überzeugen können", erklärt AICHELIN Group-CEO Peter Schobesberger.

US-Tochter mit starker Präsenz

Eine weitere Stärkung der globalen Marktpräsenz brachte die Übernahme der US-amerikanischen AFC-Holcroft. Der US-Marktführer bei Industrieofenanlagen für Eisen- und Nichteisenmetalle beliefert ebenfalls seit Jahrzehnten die Schraubenindustrie und überzeugt durch flexible, an die Bedürfnisse seiner Kunden ausgerichtete Produkte. Insbesondere Anlagen mit Salzbadabschreckung gehören hier zu den Spezialitäten. "Mit AFC-Holcroft als Mitglied unserer Gruppe werden wir zu einem globalen Unternehmen mit starken lokalen Wurzeln in den wichtigsten Märkten. Gemeinsam haben wir eine ausgezeichnete geografische Präsenz und können damit unsere führende Position weiter stärken", sagt Schobesberger.

Höchste Qualität, beste Leistung

Gussgliederbandanlagen von AICHELIN eignen sich ideal zum Härten, Vergüten und teilweise Carbonitrieren von massiven Bauteilen bei großen Produktionsmengen. In erster Linie kommen sie bei Herstellern von hochwertigen Schrauben, Muttern, Stiften, Schienenklammern und Kettenteilen zum Einsatz, bei einer Größe von M6 bis M36 und einer Bauteillänge von maximal 400 mm.

Während bei kleineren Massenteilen mit geringerer Durchsatzleistung (von 2 bis etwa 800 kg/h) die bewährten Drahtgliederbandöfen der ebenfalls zur AICHELIN Gruppe gehörenden SAFED eingesetzt werden, konzentriert sich AICHELIN auf Gussgliederbandöfen mit einer Vergüteleistung im Bereich von 750 bis 3.000 kg pro Stunde.

Namhafte Auftraggeber der letzten Jahre

Agrati ist ein internationaler, in Lösungen für die Befestigungstechnik und in Befestigunsteilen spezialisierter Konzern, vor allem für den Automotive-Markt. In Europa, USA und China zählt die Gruppe insgesamt 12 Produktionswerke und 5 Logistikzentren, sie hat mehr als 2.500 Mitarbeiter, eine jährliche Produktion von 160.000 Tonnen und einen Umsatz, der 650 Mio. Euro übersteigt. Für das chinesische Werk YAF (Yantai Agrati Fasteners) wurde kürzlich die dritte AICHELIN-Anlage abgenommen, ein Gussgliederbandofen. Diese 1500kg/h-Wärmebehandlungslinie wurde von AICHELIN Heat Treatment Systems Beijing Co. Ltd nach unserem Konzernstandard hergestellt.

BONTEMPI VIBO (Rodengo Saiano) ist ein mittelständisches Unternehmen im Privatbesitz und verarbeitet jährlich 25.000 Tonnen Stahl zu Schrauben und Bolzen an zwei Standorten in Italien. Nachdem die im Jahr 2010 erworbene AICHELIN-Anlage im Werk in Rodengo Saiano zur vollen Zufriedenheit des Kunden betrieben wird, konnte AICHELIN mit seiner langjährigen Vertretung E.M. CARUTTI Macchine Utensili auch 2016 einen Auftrag für die Ausrüstung des Werkes in Calabritto (AV) abschließen. Der Lieferumfang umfasst neben den 1500 kg/h Schutzgasöfen mit Gussgliederband die Schaltanlage und das Prozessleitsystem FOCOS 4.0. Diese Anlage befindet sich momentan in Fertigung bei AICHELIN in Österreich und wird im Frühsommer 2017 ausgeliefert.

Brugola (in Lissone) gehört zu den international namhaften Schraubenproduzenten und hat neben seiner Produktion am italienischem Stammsitz zuletzt für seine US-Niederlassung eine Förderbandanlage mit Gussgliederband bei AICHELIN Mödling bestellt. Die Wärmebehandlungsanlage wird für mittelgroße hochfeste Schrauben mit einer Produktionsleistung von 2000 kg/h eingesetzt. Die Bandanlage befindet sich momentan in der Inbetriebnahmephase, AICHELIN lieferte beide Öfen sowie Härtebehälter und Schutzgaserzeuger als Kernkomponenten der Anlage. E.M. CARUTTI Macchine Utensili und AICHELIN USA stehen als weitere Projektbegleiter von abgestimmten Arbeitspaketen und Service in diesem Großprojekt zur Verfügung.

Fontana Luigi (in Veduggio Con Colzano) ist AICHELIN-Stammkunde und gehört ebenso zu den international führenden Qualitätsherstellern von Schrauben. Das Unternehmen zählt Firmen wie General Motors, Caterpillar, Volkswagen, BMW, Mercedes-Benz, Ferrari, Porsche., FCA, Renault und PSA zu seinen Kunden. Mit der letzten Anlagenbestellung erweitert Fontana Luigi nochmals seine Produktionskapazität . Die Wärmebehandlungsanlage wird für hochfeste Schrauben bis M24x250 mm bei einer Behandlungsleistung von 1900 kg/h eingesetzt. Die Bandanlage befindet sich nach der abgeschlossenen Montage in der Inbetriebnahmephase. AICHELIN lieferte beide Öfen samt Schaltanlage mit Prozessdokumentationssystem, während die Nebenaggregate wie Waschmaschine und Beschickung wieder von örtlichen bewährten Lieferanten direkt bezogen wurden. Das Unternehmen Fontana Luigi S.p.A. gehört zur Gruppe Fontana, von der 19 Produktionswerke in vier Kontinenten abhängen, mit einer Arbeitskraft von mehr als 4.100 Mitarbeitern.

REVIFA Spa mit Sitz in Fabbrico (ITALY) ist ein in der Herstellung von Schrauben für den Automotive-Sektor spezialisiertes Unternehmen. Die Schraubenprofis haben zuletzt 1995 eine AICHELIN-Ofenanlage erworben. REVIFA hat sich für den Einkauf eines neuen Gussgliederband-Hochtemperaturofen mit einer Vergüteleistung von 1500 kg/h entschieden, wobei auch ein Anlassofen und eine Schaltanlage geliefert werden. Die Ofenauslieferung und Montage erfolgte 2016, die Inbetriebnahme ist in den nächsten Wochen vorgesehen. Die Einrichtungen wie Beschickung, Härtebäder und Reinigungsanlagen wurden vom Kunden selbst modernisiert, dank seiner erworbenen Erfahrung.

Zahlreiche Vorteile

Mit dem Erwerb eines Gussgliederbandofens von AICHELIN entscheiden sich Kunden gleichzeitig für Bewährtes und Innovatives. Durch den Einsatz von innenliegenden Transportbändern aus massiven Gussgliedern im Austenitisierungs- und Anlassofen sind wesentliche Vorteile im Vergleich zu nach außen geführten Bändern vor allem im Blick auf Qualität und Energieeffizienz gegeben:

* Die Bandbeladedichte ist bis zu 2,5 Mal höher aufgrund der Aufnahme und des Transports der Teile mittels stabilen Gussgliederlaschen. Dadurch wird die Konzeption von kompakten Ofenanlagen mit niedrigen Gehäusewandverlusten ermöglicht.

* Durch Ausnutzung der Förderband-Speicherwärme wird zusätzliche Energie eingespart, da beim innenliegenden Bandabkühlverluste vermieden werden.

* Das Gussgliederkonzept in Verbindung mit den gleichbleibenden Temperaturverhältnissen ermöglicht einen mehrjährigen Bandeinsatz ohne Wechsel.

* Die im Ofen innenliegende Bandführung ermöglicht die Verwendung einer Einlaufschleuse, eine Einrichtung, die die Wärmebehandlungsqualität steigert und den Schutzgasverbrauch senkt.

* Massive Bauteile bis zu 4 kg Stückgewicht und 400 mm Länge können im AICHELIN-Gussgliederbandofen behandelt werden.

Die typische Gussglieder-Förderofenbandanlage besteht aus:

* Beladeeinrichtung: Die Teile werden von den Kundencontainern in einem Bunker entleert, gewogen und als vereinzelt dosiertes Schüttgut zur Wärmebehandlungsanlage gefördert.

* Vorreinigungsanlage: Diese optionale Einrichtung sichert die ausreichende Reinheit der Teile, die für den nachfolgenden Wärmebehandlungsprozess erforderlich ist. Beispielsweise müssen manche Teile von Ziehmittel befreit werden, die im Herstellungsprozess als Produktionshilfsmittel verwendet wurden.

* Austenitisierungsofen: Im Hochtemperaturofen findet die Wärmebehandlung der Teile unter Schutzgasatmosphäre statt, bei Temperaturen über 860 °C kommt es zur erforderlichen metallurgischen Umwandlung der Stahlteile.

* Ölhärtebad: Die zuvor gezielt erwärmten Behandlungsteile fallen kontinuierlich in ein spezielles Härteöl, wodurch diese die erwünschte Oberflächenhärte erhalten. Der Hochtemperaturofen und das Härtebad sind schutzgasdicht miteinander verbunden, um einen prozessstörenden Eintrag von Luftsauerstoff zu unterbinden.

* Nachreininigungsanlage: Diese Einrichtung dient zur Entölung der Teile, die durch den vorhergegangenen Härteprozess entstanden ist. Es werden hierzu Band- oder Trommelreinigungsanlagen eingesetzt, gelegentlich auch Zentrifugenwäscher.

* Anlassofen: In diesem zweiten Ofen mit Gussgliederband findet ein Anlassen im Temperaturbereich von meist 400 - 700 °C statt, um die Vergütequalität der Teile zu optimieren. Die Härteergebnisse werden durch das Anlassen unter Schutzgas angeglichen.

* Emulsionsbad: Die im Anlassofen wiedererwärmten Behandlungsteile fallen kontinuierlich in eine Wasser-Öllösung, die eine rasche Abkühlung des Schüttgutes sicherstellt. Zudem können Additive dem Bad zugesetzt werden, um z.B. einen gewünschten Bauteilschutz anzubringen.

* Wiederbeladeeinrichtung: Die wärmebehandelten Teile werden abschließend in die Kundencontainer verwogen und dosiert retourniert.

* Schaltanlage und Prozessleitsystem Focos 4.0: Jedem Anlagenteil ist eine Mess- Schalt- und Regelanlage zugeordnet, die mittels übergeordnetem Prozessleitsystem mit Anlagenvisualisierung zu einer Einheit verbunden ist. Durch diese ist auch die Sicherung aller Prozess- und Anlagendaten sowie die Ausgabe der erforderlichen Wärmebehandlungsprotokolle gewährleistet.

Vom 28. bis 30. März 2017 findet die Fastener Fair in Stuttgart/ Deutschland statt.
Die AICHELIN freut sich auf Ihren Besuch am Messestand 3114 in Halle 5.

Weltweit größer Anbieter von Atmosphärenöfen

Mit der Eingliederung von AFC-Holcroft ist die AICHELIN-Gruppe zum weltweit bedeutendsten Anbieter von Atmosphärenöfen aufgestiegen. Unter dem gemeinsamen Dach befinden sich neben der AICHELIN GmbH, der AICHELIN Service und AFC-Holcroft auch EMA Indutec, SAFED, BOSIO und Noxmat. Die Gruppe zählt damit auch zu den führenden Anbietern von qualitativ hochwertigen Anlagen und Systemen für die thermische und thermochemische Wärmebehandlung metallischer Bauteile.

Über AICHELIN
Die AICHELIN Ges.m.b.H. mit Sitz in Mödling bei Wien ist einer der europäischen Technologieführer für hochwertige Industrieanlagen und Systeme zur thermischen und thermochemischen Wärmebehandlung von metallischen Bauteilen. Die Anlagen werden hauptsächlich in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, in Lohnhärtereien, in der Schrauben- und Wälzlagerindustrie sowie der Industrie für Präzisions- und Massenkleinteile eingesetzt. http://www.aichelin.com

(Ende)

Aussender: Aichelin Holding GmbH
Ansprechpartner: Wolfgang Brosche
Tel.: +43 2236 23646-0
E-Mail:
Website: www.aichelin.com
Aichelin Holding GmbH
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising