VORSCHAU
PRESSETERMINE
Zürich Marriott Hotel
27.03.2017 00:00
Landhaus-Alt, Büro LH Hans Niessl, Medienraum
27.03.2017 00:00
Militärflugplatz Payerne
27.03.2017 00:00


IR Nachrichten


WETTER
Graz: wolkig
15°
Innsbruck: heiter
19°
Linz: heiter
14°
Wien: heiter
13°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
MEDIEN
Di, 10.01.2017 09:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20170110012 Medien/Kommunikation, Computer/Telekommunikation
Pressefach Pressefach

Datenschutztag.org - wir kämpfen für unsere Privatsphäre

NGOs und Wirtschaft: Gemeinsam gegen Überwachung
Wer liest mit im Internet? (Foto: shutterstock)
Wer liest mit im Internet? (Foto: shutterstock)

Wien/Berlin/Zeist (pts012/10.01.2017/09:00) - NGOs und Datenschutzsuchmaschine setzen sich in einer gemeinsamen Aktion https://datenschutztag.org gegen Überwachung ein. Anhand einer Umfrage wird die Stimmungslage der Menschen erhoben; die Ergebnisse werden im Anschluss an die jeweiligen Regierungsvertreter übergeben.

Mit vereinten Kräften gegen Massenüberwachung! In den letzten Jahren wurde viel erreicht. Etliche Vorstöße der Regierungen zur massiven Überwachung der Bevölkerung konnten entweder komplett abgewehrt oder zumindest entschärft werden. Doch die Gier nach noch umfassenderen Profilen jedes einzelnen Bürgers ist ungebrochen.

Das Projekt Datenschutztag.org hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Aufmerksamkeit der Menschen auf die enorme Wichtigkeit der Privatsphäre zu lenken. NGOs aus Deutschland und Österreich haben sich mit den Betreibern der besucherstärksten Datenschutz-Suchmaschine zusammengetan, um den Bürgern die Auswirkungen der totalen Überwachung vor Augen zu führen.

Jörg Bauer, Pressesprecher von Datenschutztag.org: "Durch die jüngsten Anschläge in Europa sehen sich diverse Regierungsvertreter im Recht, wenn sie die totale Überwachung fordern. Und das, obwohl kein einziger Anschlag mithilfe von Massendatenspeicherung zu verhindern gewesen wäre."

Um mehr Bewusstsein für Datenschutz zu schaffen und die Stimmungslage im deutschsprachigen Raum in Erfahrung zu bringen, startet Datenschutztag.org eine Umfrage in der Region D/A/CH. Die Auswertungen der Erhebung sollen den jeweiligen Regierungsvertretern übergeben werden.

Fühlen wir uns tatsächlich so unsicher, dass wir unsere Freiheit einer scheinbaren Sicherheit opfern? Soll der Datenschutz aufgeweicht werden, obwohl die Massendatenspeicherung bislang nachweislich keinen einzigen Anschlag verhindert hat? Mit 16 Antworten auf 16 Fragen kann jeder seine Meinung zum Ausdruck bringen. Unter allen Teilnehmern werden nach Ende der Umfrage am 24. Jänner 100 Sicherheits-Bundles verlost.

Bisherige Unterstützer:
digitalcourage: https://digitalcourage.de
epicenter.works: https://epicenter.works
StartPage: https://startpage.com
StartMail: https://startmail.com

Auf Twitter: https://twitter.com/Datenschutztag_
Auf Facebook: https://www.facebook.com/datenschutztag

(Ende)

Aussender: Datenschutztag
Ansprechpartner: Jörg Bauer
Tel.: +43 664 411 50 93
E-Mail:
Website: www.datenschutztag.org
Datenschutztag
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising