Hightech

HIGHTECH

09.04.2021 - 16:30 | Schneider Electric GmbH
09.04.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 10:00 | BellEquip GmbH

BUSINESS

09.04.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
08.04.2021 - 13:40 | Green Finance Group AG

MEDIEN

09.04.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
08.04.2021 - 12:00 | pressetext.redaktion

LEBEN

09.04.2021 - 13:55 | pressetext.redaktion
09.04.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
08.04.2021 - 14:00 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
pte20160407003 Umwelt/Energie, Forschung/Entwicklung

Neues Kohlekraftwerk verdoppelt Energieeffizienz

Ausstoß von Treibhausgasen und Schadstoffen wird erheblich reduziert


Kohlekraftwerk: Effizienteres System wird vorgestellt (Foto: Jeffrey Hanna/MIT)
Kohlekraftwerk: Effizienteres System wird vorgestellt (Foto: Jeffrey Hanna/MIT)

Cambridge (pte003/07.04.2016/06:10) - MIT-Forscher http://web.mit.edu haben einen Weg gefunden, um Kohle effizienter und weniger umweltbelastend zu verbrennen. Etwa 40 Prozent der Elektrizität werden laut der International Energy Agency http://iea.org weltweit von Kohlekraftwerken produziert - entgegen dem im Kyoto-Protokoll festgehaltenen Ansinnen, den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren.

Um das Problem der Umweltverschmutzung zu bekämpfen, schlagen Katherine Ong und Ahmed Ghoniem vom MIT nun im Fachblatt "Journal of Power Sources" ein indirektes Kohlenstoff-Brennstoffzellen-System vor. Dieses könnte laut Simulationsmodellen die Effizienz der Energiegewinnung aus Kohle von 30 bis 38 auf 55 bis 60 Prozent anheben.

Emissionen werden reduziert

Eine Verdoppelung der Effizienz bedeutet gleichzeitig auch eine Halbierung der Emissionen auf dieselbe Menge an produzierter Elektrizität. Neben Treibhausgasen wie CO2 wird auch der Ausstoß von Metallen, Smog und anderen Schadstoffen reduziert. Das System wäre zwar in der Anschaffung teurer, soll sich aber nach einigen Jahren amortisieren.

Das Bild zeigt, wie die neuen Kohlekraftwerke laut dem MIT funktionieren: "Am Boden entsteht Dampf (rosa Pfeile), der pulverisierte Kohle passiert und dabei gasförmigen Brennstoff (rote Pfeile) freisetzt, der aus Wasserstoff und Kohlenstoffmonoxid besteht. Dieser Brennstoff kommt in eine Festoxid-Brennstoffzelle (Scheiben weiter oben), wo er mit Sauerstoff aus der Luft (blaue Pfeile) reagiert, um Elektrizität zu produzieren (Schleife auf der rechten Seite)."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Marie-Thérèse Fleischer
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: fleischer@pressetext.at
Website: www.pressetext.com
|
|
98.140 Abonnenten
|
188.718 Meldungen
|
77.290 Pressefotos
Top