Business

AUSSENDER



Dexwet International AG
Ansprechpartner: Wilfried Seywald
Tel.: +43 1 4024851-116
E-Mail: seywald@tsp.at

FRüHERE MELDUNGEN

28.03.2014 - 09:35 | Dexwet International AG
28.03.2014 - 09:25 | dexwet International AG
28.03.2014 - 09:25 | Dexwet International AG
14.03.2014 - 08:35 | dexwet International AG
14.03.2014 - 08:35 | dexwet International AG

Mediabox

pts20140329001 Unternehmen/Finanzen, Umwelt/Energie

Filterhersteller dexwet beschließt Marktoffensive

Hauptversammlung unterstützt Vorschläge einstimmig

Wien (pts001/29.03.2014/10:55) - Die ordentliche Hauptversammlung des austro-amerikanischen Filterherstellers dexwet International AG am Freitag abend in Wien hat dem Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig die Entlastung erteilt und alle Vorschläge für das laufende Geschäftsjahr angenommen. Firmengründer und CTO Erich Peteln präsentierte den neuen Unternehmensauftritt, die jüngste Filter-Produktentwicklung für den Heizkörperhersteller Rettig und den Einstieg des Unternehmens in die heiße Phase der Entwicklung von Pollenfiltern für die Automobilindustrie.

Vorstandssprecher Clemens Sparowitz berichtete in der Hauptversammlung, dass der für das erste Halbjahr geplante Umsatz im operativen Geschäft bereits im ersten Quartal geschafft wurde. Die laufenden Projekte in der Gaming Industrie mit den zwei europaweit größten Spielautomatenherstellern seien in Plan, der österreichweite Rollout von Filtern für den Bankomatenhersteller Diebold auf Schiene und die F&E-Arbeiten zum Multifunktionsfilter MF3 abgeschlossen. Zudem sei das Unternehmen - in Kooperation mit den ÖBB - mitten in der Implementierungsphase von Filtern in Anzeige-Displays.

Das Unternehmen, das sich seit 1999 mit der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb seiner patentierten Nassfiltertechnologie befasst, wurde nach mehreren Rückschlägen 2011/2012 auf neue Beine gestellt und ist nun als österreichische Aktiengesellschaft international aktiv. Erste positive Schritte wurden in Deutschland, Großbritannien, USA und Mexiko gesetzt. Für das Jahr 2014 prognostiziert der Vorstand daher - vom bisher relativ niedrigen Niveau ausgehend - eine Vervierfachung des Umsatzes, ein leicht positives EBIT und eine Verringerung des Schuldenstandes.

Zu den Schwerpunkten des Jahres 2014 gehört der weitere Ausbau der Firmenstruktur und eine Erhöhung des Personalstandes von 9 auf 15 MitarbeiterInnen, erklärte Sparowitz. Die noch bestehenden Händler- und Vertriebsnetzwerke sollen vor allem in Hinblick auf den Rollout von Filterlösungen für Zentralheizkörper reaktiviert werden, ergänzte dexwet-Gründer Peteln. Den Markt für Heizkörperausstattung bezifferte er allein im Segment der kleinen und mittleren Gemeinden und Kommunen mit 200 Millionen Stück, zehn Prozent davon will sich dexwet holen.

Zum Abschluss stellte Peteln den neuen dexwet Racing Club vor, der ab April seine Arbeit aufnimmt und jungen Rennfahrertalenten ebenso wie Sponsoren und Partnern neue Perspektiven im Motorsport geben soll. Das Engagement, das sich über Mitglieds-, Ausbildungs- und Sponsoringbeiträge selbst finanzieren soll, hat einen triftigen Hintergrund. Der Markt für Pollenfilter in der Automobilindustrie ist milliardenschwer, und die Filterlösung von dexwet dafür attraktiv. Dexwet Filter bieten mehr Komfort, brauchen weniger Ressourcen (Energie, CO2-Ausstoß) und überdies deutlich kostengünstiger in der Produktion.

Weitere Fotos von der Hauptversammlung:
http://fotodienst.pressetext.com/album/3326

Information: Clemens Sparowitz, Vorstand & Sprecher des Vorstands
E-Mail: c.sparowitz@dexwet.com
Tel. +43 (0) 699 10727575



(Ende)
Aussender: Dexwet International AG
Ansprechpartner: Wilfried Seywald
Tel.: +43 1 4024851-116
E-Mail: seywald@tsp.at
Website: www.dexwet.com
|
|
98.205 Abonnenten
|
167.973 Meldungen
|
66.569 Pressefotos

BUSINESS

11.12.2018 - 08:00 | ManpowerGroup GmbH
11.12.2018 - 06:10 | pressetext.redaktion
10.12.2018 - 13:52 | pressetext.redaktion
10.12.2018 - 10:40 | TPA Steuerberatung GmbH
10.12.2018 - 10:30 | The Skills Group
Top