VORSCHAU
PRESSETERMINE
Volkskundemuseum Wien
23.09.2017 00:00
Literaturhaus Frankfurt
23.09.2017 00:00
der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien
23.09.2017 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
22.09.2017 21:00 Fritz Nols AG
22.09.2017 19:26 Nexus AG
22.09.2017 18:45 Panamax Aktiengesellschaft


WETTER
Graz: sonnig
21°
Innsbruck: Regenschauer
21°
Linz: heiter
19°
Wien: Regen
17°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
LEBEN
Fr, 28.03.2014 09:25
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20140328012 Umwelt/Energie, Produkte/Innovationen
Pressefach Pressefach

AVISO Video: Dexwet investiert in die Autoindustrie

Neue Filtertechnologien gegen zunehmende Feinstaubbelastung
CEO Sparowitz erklärt Filtertechnologie
CEO Sparowitz erklärt Filtertechnologie
[ Foto ]

Wien (pts012/28.03.2014/09:25) - Die zunehmende Feinstaubbelastung ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Mikroskopisch kleine Staubpartikel gelangen in unsere Lungen und können so direkt in den Blutkreislauf eindringen - mit oft schlimmen Folgen für Gesundheit und Wohlbefinden. Nicht nur Mensch und Umwelt sind bedroht, auch der reibungslose Betrieb von elektronischen Geräten, Automaten und Maschinen wird beeinträchtigt. Der Feinstaub muss also gefiltert werden; dafür sorgt Filtertechnologie von dexwet. http://www.dexwet.com

Der austro-amerikanische Filterspezialist dexwet International AG hat sich innerhalb weniger Jahre als weltweit agierender Hersteller von Cleantech-Filtertechnologien etabliert. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt vielfältige Filterlösungen für den Einsatz in Industrie und Gewerbe, insbesondere für Büromaschinen, Geldautomaten, Kassen- und Bildschirmsysteme sowie Heiz- und Kühlsysteme. Seit 2014 arbeitet dexwet intensiv an der Einführung seiner Filtertechnologie in der Automobilindustrie.

Neue Standards in der Filtertechnologie

dexwet-Filtertechnologien setzen neue Standards in Bereichen, in denen eine Filterung aufgrund des erforderlichen Luftdurchsatzes bisher nur schwer möglich bis unmöglich oder wirtschaftlich nicht sinnvoll war. Und was hinzu kommt: dexwet-Filtertechnologie ist besonders langlebig. Filterstäbe und Filterplatten von dexwet können jederzeit und zu 100 Prozent wieder aufbereitet werden, durch einfache Reinigung und neuerliche Beschichtung mit Siliconöl.

dexwet-Filter-Lösungen basieren auf dem neuen Prinzip der Nassfilterung und stellen dadurch einen deutlich höheren Luftdurchsatz über die gesamte Nutzungsdauer sicher. Ihre Lebensdauer ist im Vergleich zu vielen herkömmlichen Filtermedien mindestens doppelt so lang. So eignet sich die Technologie vor allem für Bereiche, in denen ein hoher Luftdurchsatz und gleichzeitig eine durchgängige stabile Filterleistung von Fein- wie Grobstaub erforderlich sind.

Nachhaltigkeit ist ein F&E Grundsatz bei dexwet, Umweltfreundlichkeit das Herz der dexwet-Technologie. Es ist jedoch die Übersetzung der Technologie in Wirtschaftlichkeit, die dexwet Filtersysteme so interessant machen - denn sie schaffen Mehrwert, wann und wo immer sie eingesetzt werden. Dafür wurde dexwet vom Österreichischen Wirtschaftsministerium als "Unternehmen des Jahres im Bereich Umwelttechnologien" ausgezeichnet.

Im Unternehmensvideo finden Sie Statements von dexwet-Gründer und CTO Erich Peteln, dexwet-CEO Clemens Sparowitz, Diebold-Costumer Relations Service Direktor Alexander Klug und Rennsport-Direktor Sepp Renauer.

Weitere Informationen: http://www.dexwet.com
Unternehmenssprecher: Clemens Sparowitz: +43 (0)699-10727575
Pressekontakt: Dr. Wilfried Seywald +43 (0) 699-18114006

(Ende)

Aussender: Dexwet International AG
Ansprechpartner: Erich Peteln
Tel.: +43 2628 48668
E-Mail:
Website: www.dexwet.com
Dexwet International AG
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising