Hightech

AUSSENDER



Kapsch AG
Ansprechpartner: Katharina Riedl
Tel.: +43 50811 1705
E-Mail: Katharina.Riedl@kapsch.net
pts20130910010 Auto/Verkehr, Forschung/Technologie

Kapsch erhält Auftrag für GSM-R Netz in Slowenien


Wien/Ljubljana (pts010/10.09.2013/10:00) - Kapsch CarrierCom wird das slowenische Zugfunknetz auf einer Strecke von 1.200 Kilometer mit GSM-R Technologie ausstatten und in Folge auch laufende Wartungsarbeiten dafür übernehmen. Ein Konsortium bestehend aus dem slowenischen Telekommunikationsanlagen-Hersteller Iskratel und der Baufirma GH Holding mit Kapsch CarrierCom AG als GSM-R Lieferant wird das System bis Ende 2015 aufbauen. Auftraggeber des Projekts, das sich auf ein Gesamtvolumen von cirka 117 Millionen Euro beläuft, ist das slowenische Infrastrukturministerium.

Nach einem intensiven Ausschreibungsverfahren hat die Bietergemeinschaft den Zuschlag für den Aufbau des slowenischen GSM-R Netzes erhalten. In Zusammenarbeit mit Iskratel, dem einzigen slowenischen Anbieter von Dispatcher Networks für GSM-R-Infrastruktur, liefert Kapsch die komplette Turnkey-Technologie für die GSM-R Infrastruktur und bekommt darüber hinaus den Auftrag für die Wartung des Systems für fünf Jahre.

Bei der End-to-End-Lösung handelt sich um eine skalierbare, leistungsfähige Architektur, die sich durch hohe Funktionsdichte und Verfügbarkeit auszeichnet. Ein leistungsstarkes Netzwerk-Subsystem auf Basis der 3GPP Release 4 Technologie sowie ein Base-Station-Subsystem werden von Kapsch implementiert. Im Lieferumfang enthalten sind ein moderner Service Control Point als zentrale Steuerungskomponente für die gesamte Dienstabwicklung sowie die Base Transceiver Stations für die Funkverbindungen.

Das Projekt wird aus Mitteln des EU-Kohäsionsfonds unterstützt, der unter anderem zur Förderung transeuropäischer Transportnetze und der Entwicklung des Bahnverkehrs eingerichtet wurde.

Europa mit Sicherheit verbinden

Die Europäische Union hat mit ERTMS (European Rail Traffic Management Systems) einen Standard definiert, der sicherstellt, dass der grenzüberschreitende Bahnverkehr auf Basis eines einheitlichen "Control, Command and Signalling" Systems erfolgt. Eine Grundidee von ERTMS ist es, von nationalen Einzellösungen hin zu einem einheitlichen Bahnfunksystem in Europa zu kommen, um Kosten zu sparen und die Sicherheit zu erhöhen. Das System besteht aus zwei wesentlichen Elementen: einem einheitlichen Signalisierungssystem (ETCS, European Train Control System) und der Funktechnologie GSM-R.

Die von Kapsch angebotenen Gesamtlösungen für den Bahnfunk setzen sich aus vielen Einzelelementen zusammen - von Infrastrukturkomponenten bis hin zu Endgeräten. Im internationalen Zugverkehr ist es nötig, dass diese Elemente perfekt zusammenspielen, auch wenn sie von unterschiedlichen Herstellern kommen. In zahlreichen europäischen Ländern, darunter auch 15 EU-Mitgliedsstaaten, hat Kapsch bereits Bahnbetreiber mit GSM-R Technologie beliefert, beziehungsweise befinden sich Projekte gerade in der Planungs- oder Umsetzungsphase. Bahnkunden können sich so darauf verlassen, dass das Zugssicherheitssystem sowohl im eigenen nationalen Bahnnetz höchsten Ansprüchen genügt, als auch ohne zusätzlichen Aufwand und Folgekosten im internationalen Verkehr eingesetzt werden kann.

Kapsch CarrierCom ist ein global tätiger Systemintegrator und bietet End-to-End-Telekommunikationslösungen für Mobilfunk- und Festnetzbetreiber, Bahnbetreiber, Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs sowie Unternehmen, die Echtzeit-Asset-Management-Lösungen benötigen. Für Kunden aus der ganzen Welt ist Kapsch CarrierCom ein vertrauenswürdiger Partner. Neben Lösungen für unternehmens- und geschäftskritische Telekommunikation bietet Kapsch CarrierCom ein komplettes End-to-End-Dienstleistungsspektrum. Mit einem starken Fokus auf Innovationen in insgesamt acht Forschungs- und Entwicklungszentren in Europa und Asien und strategisch wichtigen Partnerschaften zählt Kapsch CarrierCom zu den Know-how-Trägern in der Telekom-Industrie. Kapsch CarrierCom ist Teil der Kapsch Group und hat ihren Sitz in Wien.

Für weitere Informationen: http://www.kapsch.net und http://www.kapschcarrier.com

Follow us on Twitter: http://www.twitter.com/kapschnet

Pressekontakt:
Mag. Katharina Riedl
Unternehmenssprecherin
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50811 1705
E-Mail: katharina.riedl@kapsch.net

Mag. Sabina Berloffa
Vice President Marketing & Communications
Kapsch CarrierCom AG
Am Europlatz 5, 1120 Wien, Österreich
E-Mail: sabina.berloffa@kapsch.net
Tel.: +43 50811 3510

(Ende)
Aussender: Kapsch AG
Ansprechpartner: Katharina Riedl
Tel.: +43 50811 1705
E-Mail: Katharina.Riedl@kapsch.net
Website: www.kapsch.net
|
|
98.222 Abonnenten
|
167.540 Meldungen
|
66.296 Pressefotos

HIGHTECH

Top