Hightech

HIGHTECH

03.07.2020 - 15:10 | Schneider Electric GmbH
03.07.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
03.07.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion

BUSINESS

03.07.2020 - 23:00 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG
03.07.2020 - 12:25 | Kindred London Ltd.
03.07.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

04.07.2020 - 10:15 | Verein "Spielerhilfe"
03.07.2020 - 14:30 | Dorotheum GmbH & Co KG
03.07.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20130424001 Forschung/Entwicklung, Technologie/Digitalisierung

Google Earth 7.1 mit Leap-Motion-Schnittstelle

Welt kann erstmals mithilfe von Gestikulierungen erkundet werden


Welt: Rundreise mithilfe von Leap Motion möglich (Foto: pixelio.de/Gerd Altmann)
Welt: Rundreise mithilfe von Leap Motion möglich (Foto: pixelio.de/Gerd Altmann)

San Francisco/Hamburg (pte001/24.04.2013/06:00) - Dank einer Kooperation zwischen Google und dem Start-up Leap Motion http://leapmotion.com ist das neueste Google Earth 7.1 mit Leap-Motion-Unterstützung ausgestattet. Diese Innovation erlaubt es dem Nutzer, sich mithilfe von simplen Handbewegungen über die ganze Welt zu manövrieren. Dazu benötigt man einen Leap Motion Controller, der bis dato jedoch ausschließlich an Entwickler ausgeliefert wird.

Computererlebnis neu definiert

"Die neueste Version von Google Earth 7.1 verfügt über eine Schnittstelle, über die Google Earth mit einem Leap-Motion-Controller verbunden werden kann, durch den die Bewegungssteuerung erst ermöglicht wird. Es wird allerdings noch dauern, bis dieser zum Kauf bereitstehen wird", so Google-Sprecher Stefan Keuchel gegenüber pressetext.

"Unsere Mission besteht darin, das Computererlebnis zu optimieren, sodass Menschen die digitale Welt auf neuem Wege erschaffen und entdecken können", sagt Leap-Motion-CEO Michael Buckwald. Darüber hinaus bestehe die gesamte Community mittlerweile aus über 10.000 Entwicklern. Von diesen hätten ein paar wenige das Privileg, die neue Bewegungssteuerung von Google Earth vor allen anderen zu testen.

Markteinführung steht bevor

Der Leap-Motion-Controller wird für 80 Dollar (rund 61 Euro) erhältlich sein und kann bereits jetzt online vorbestellt werden. In diesem Preis ist ebenfalls die Software inkludiert, mit der die Synchronisation der Hardware mit Google Earth erfolgt. Buckwald zufolge wird die Technologie voraussichtlich ab Mai in die Geschäfte kommen. Sie funktioniert genauso wie das Kinect-Device von Microsoft für die Xbox 360.



(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Carolina Schmolmüller
Tel.: +43-1-81140-319
E-Mail: schmolmueller@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.383 Abonnenten
|
181.078 Meldungen
|
73.768 Pressefotos
Top