VORSCHAU
PRESSETERMINE

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
22.09.2017 21:00 Fritz Nols AG
22.09.2017 19:26 Nexus AG
22.09.2017 18:45 Panamax Aktiengesellschaft


WETTER
Graz: wolkig
18°
Innsbruck: Regenschauer
17°
Linz: Regenschauer
20°
Wien: stark bewölkt
17°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Do, 07.03.2013 06:15
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20130307004 Unternehmen/Finanzen, Handel/Dienstleistungen

Green Energy: Amerika erzielt Handelsplus mit China

Überschuss von 1,63 Mrd. Dollar - Gesamtwirtschaftlich großes Defizit
Sonnenblume: USA macht Geschäft mit China (Foto: pixelio.de/T. Gudscheit)
Sonnenblume: USA macht Geschäft mit China (Foto: pixelio.de/T. Gudscheit)

Los Angeles/Frankfurt am Main (pte004/07.03.2013/06:15) - Der US-amerikanische Industriezweig der erneuerbaren Energie hat im Jahr 2011 mit China einen Handelsbilanzüberschuss von insgesamt 1,63 Mrd. Dollar (1,25 Mrd. Euro) verbuchen können. Hervor geht diese Zahl aus einem aktuellen Bericht der NGO Pew Charitable Trusts http://pewtrusts.org . Angesichts des massiven Handelsungleichgewichts zwischen beiden Ländern ist das positiv laufende Geschäft mit der "grünen" Energie für US-Firmen ein kleiner Lichtblick. Das Jahr 2012 hat mit 315 Mrd. Dollar gesamtwirtschaftlich zugunsten Chinas geendet.

Auch im Reich der Mitte spielen effiziente und nachhaltige Energieformen eine immer wichtigere Rolle. Vor allem im Solartechnik- und Windkraftgeschäft setzen chinesische Firmen ihre Arbeiter und die Produktionsstandorte dafür ein, um Zellen und Turbinen in großen Mengen zu fertigen. "In China ist jedoch vieles kommunal organisiert und zahlreiche Konzerne befinden sich in staatlicher Hand. Diese Umstände verlangsamen die Entwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien", sagt China-Experte Tobias Bosch http://tobiasbusch.com im Gespräch mit pressetext. Man werde das Thema allerdings in Peking nun auf breiter Front angehen.

Innovation als Schlüssel

"US-Firmen sind gerade dabei die weltweit steigende Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen im Bereich der sauberen Energie anzuzapfen", erklärt Phyllis Cuttino, Programm-Direktorin von Pew Charitable Trusts. Man finde gerade die Erfolgsformel für die Führerschaft bei Wind, Solar und anderen smarten technologischen Energie-Innovationen, so Cuttino.

Insgesamt sind beide Länder bei erneuerbaren Energien 2011 auf ein bilaterales Handelsvolumen von mehr als 8,5 Mrd. Dollar gekommen. Insbesondere innovative Produktentwicklungen sowie die globale Präsenz US-amerikanischer Unternehmen haben zu dem Überschuss geführt. US-Unternehmer konzentrieren sich vermehrt auf hochtechnologische Qualitätsprodukte und Equipment mit großen Gewinnspannen. Wie die Zahlen zeigen, scheint diese Strategie aufzugehen.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Sebastian Köberl
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising