Business

AUSSENDER



Future Network Cert
Ansprechpartner: Sonja Haberl
Tel.: +43 664 461 82 71
E-Mail: haberl@future-network-cert.at

Mediabox

pts20130219010 Computer/Telekommunikation, Bildung/Karriere

Future Network Cert ehrt Top Requirements Engineers & Software-Architekten 2012


Wien (pts010/19.02.2013/11:00) - In einem Festakt präsentierte das Future Network Cert, am Montag den 18. Februar 2013 im IBM Forum Wien, die Top 20, die im Jahr 2012 an den Zertifizierungsprüfungen als Systemanalytiker und Business Analysts teilgenommen haben. Da viele Studenten der Fachhhochschulen und Universitäten 2012 die Requirements-Prüfungen absolviert haben, wurden sie gesondert ausgezeichnet und ihre Leistungen gewürdigt. Die Preisträger kommen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (CPSA und CPSA-Zertifikatsträger).

Die Preisverleihung erfolgte durch Herrn Dr. Peter Hruschka (Mitglied des IREB Board http://www.certified-re.de und Mitglied des iSAQB Board http://www.isaqb.com ), Frau Sabine Fleischmann von IBM (Director Software Group), einem Mitglied von Future Network und Frau Sonja Haberl (Geschäftsführerin der Future Network Cert GmbH. und Vorstandsmitglied im Future Network). Eröffnet wurde die Veranstaltung von Frau Sabine Fleischmann.

Im Einleitungsreferat "Wie effektiv sind Software-Engineering Schulungen?" führte Dr. Peter Hruschka anhand einer Analogie humorvoll durch die "Effizienzlevel" von Mitarbeitern, siehe auch unter http://www.future-network-cert.at .

Was die Zertifizierung von Berufsbildern in der Software-Entwicklung, wie Projektleiter, Requirements Engineers, Software-Architekten und Tester anbelangt, sprechen die Wachstumszahlen der letzten Jahre eine deutliche Sprache: Eine solide Ausbildung garantiert erfolgreiche Systeme. Sowohl Einzelpersonen, wie auch Firmen und Behörden schätzen daher den Wert verbesserter und zielgerichteter Ausbildung.

In der anschließenden Ehrung der Preisträger wurden folgende Personen für Ihre Leistungen geehrt, beginnend mit den Top 20-Software-Architekten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, die durch das Future Network Cert im Jahr 2012 nach CPSA zertifiziert wurden.

1. Platz Herr Pascal Gugenberger (D)
2. Platz Herr Martin Baute (D)
3. Platz Herr Stephan Aichholzer, MSc (AUT)
4. Platz Herr Stefan Wacker (D)
5. Platz Herr Dr. Ulrich Everling (D)
6. Platz Herr Andrè Straub (D)
ex aeqo Herr Wolfgang Frenzel (D)
7. Platz Herr Marc-Christian Schulze (D)
8. Platz Herr Frank Gamerdinger (D)
9. Platz Herr Achim Friedle (D)
10. Platz Herr Mag. (FH) Harald Goci (AUT)
11. Platz Herr Dr. Erhard Weinell (D)
12. Platz Herr Markus Knauß (D)
13. Platz Herr Roman Saul (D)
14. Platz Herr Martin Monsorno (D)
15. Platz Herr Anibal Rego-Dacal (D)
16. Platz Herr Sandip Sar Dessai (D)
18. Platz Herr Johannes Hampel (D)
19. Platz Frau Monika Brauweiler (D)
20. Platz Herr Sebastian Schulz (CH)

Zu den Top 5 Requirements Engineers im Jahr 2012 aus Österreichs Fachhochschulen und Universitäten gehörten:

1. Platz Herr Christian Weiss (FH Campus 02 Graz)
2. Platz Herr Peter Wimmer (FH Technikum Wien)
3. Platz Herr Andreas Legarth (FH Technikum Wien)
4. Platz Frau Annemarie Güttinger (FH Campus 02 Graz)
5. Platz Herr Andreas Löcker (Universität Salzburg)

Zu den Top 20 Requirements Engineers, die im Jahr 2012 durch das Future Network Cert nach IREB in Österreich zertifiziert wurden gehörten:

1. Preis Herr Mag. Franz Hofer
2. Preis Herr Harald Pittesser
3. Preis Frau Stefanie Grojer
4. Preis Herr Dip.-Ing. Alexander Paul
5. Preis Herr Dipl.-Ing. (FH) Marko Brenner
6. Preis Herr Wolfgang Lenzenhofer
7. Preis Frau Susan Plötz
8. Preis Herr Philipp Graf
9. Preis Herr Michael Floh
10. Preis Herr Dr. Matthias Fellenberg
11. Preis Herr Dipl.-Ing. Ewald Sperrer
12. Preis Herr Szilard Hobor
13. Preis Herr Dipl.-Ing. Bernd Tilg
14. Preis Frau Mag. Nina Knotzer
15. Preis Herr Mag. Harald Kusolitsch
16. Preis Herr Ing. Robert Koruna
17. Preis Herr Ing. Mag. Reinhard Schlossar
18. Preis Herr Roman Rohrer
19. Preis Herr Mag. Manuel Wasinger
20. Preis Frau Anita Bogner

Future Network Cert, die Gesellschaft zur multidisziplinären Aus- und Weiterbildung mittels höherer Qualifikation, führt offene und Inhouse Prüfungen in den Fachgebieten iSAQB - Software Architecture weltweit und IREB-Requirements Engineering in Österreich und der Schweiz durch.

Basierend auf einem festgelegten Lehrplan bescheinigt die Zertifizierungsstelle dem Zertifikatsinhaber Kenntnisse auf den jeweiligen Fachgebieten. Die Ausstellung von national und international anerkannten Zertifikaten nach erfolgreicher Ablegung von Prüfungen gehört im Sinne des Vereinszwecks zu den Aufgabenbereichen dieser Institution.

Ein vom Future Network Cert ausgegebenes Zertifikat wird durch alle anderen Zertifizierungsstellen in allen Ländern anerkannt unter der Voraussetzung, dass die beteiligten Zertifizierungsstellen vom IREB e.V. bzw. vom iSAQB e.V. anerkannt wurden und ist somit international gültig.

Software-Architekten müssen komplexe fachliche und technische Anforderungen an IT-Systeme umsetzen und diese Systeme durch nachvollziehbare Strukturen flexibel und erweiterbar gestalten.

"Die Schulung für den iSAQB Foundation Level vermittelt das notwendige Wissen und die Fähigkeiten, um für kleine und mittlere Systeme Softwarearchitekturen zu entwerfen und zu dokumentieren. Am Ende dieser Schulung haben die Teilnehmer das Rüstzeug um problembezogene Entwurfsentscheidungen auf der Basis ihrer vorab erworbenen Praxiserfahrungen zu treffen. Durch die erfolgreiche Prüfung weisen die Teilnehmer die erworbenen Kenntnisse nach. Die von Future Network Cert eingeführte Ehrung schafft einen zusätzlichen Mehrwert! Denn unter den Top 20 von mehr als 600 geprüften Personen im Jahr 2012 zu sein, ist eine schöne Leistung und natürlich auch ein Verdienst der Schulungsinstitute", erklärt dazu Frau Dipl.-Ing. Mahbouba Gharbi, Vorstand des iSAQB.

Die Aufgabe des Requirements Engineers im Entwicklungsprozess ist es, die Anforderungen an ein System zu erheben, sie adäquat zu dokumentieren, sie zu prüfen und sie über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu verwalten. Viele andere Disziplinen hängen unmittelbar von den Ergebnissen des Requirements Engineerings ab. Sind letztere fehlerhaft, hat dies häufig zur Konsequenz, dass die entsprechenden Projekte ihren Kosten- und Terminrahmen überschreiten oder gar ganz scheitern.

Das IREB und das iSAQB geben durch ihre Lehrpläne den Umfang, den Inhalt und die Zeit für die Erreichung der Lernziele sowie die Themen der praktischen Übungen vor. Der Aufbau und die Durchführung der Schulung selbst liegen in der Verantwortung des jeweiligen Anbieters.

Als Vorbereitung auf die Zertifikatsprüfung empfehlen das IREB als auch das iSAQB eine Schulung zu besuchen. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung im Foundation Level.

In beiden Vereinen, IREB und iSAQB sind die Elemente "Training", "Prüfungswesen" und "Lehrplandefinition" unabhängig voneinander organisiert. Dies gewährleistet ein Höchstmaß an Qualität und Neutralität auf jeder Ebene des Aus- und Weiterbildungsschemas.

Im Ausbildungsbereich ist auf das nächste von Future Network Cert als Kooperationspartner veranstaltete Management Forum "Österreichs Rolle im IKT-Markt der DACH-Region - Prognose der IT- Ausgaben 2013 ff" am 21. März 2013 hinzuweisen. Marcus Scheiblecker vom WIFO referiert über die "Mittelfristige Prognose der österreichsichen Wirtschaft bis 2016" und Philipp Schalla von Pierre Audoin über "Österreichs Rolle im IT-Markt der DACH-Region". An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen u.a. Jochen Borenich von Kapsch BusinessCom AG und Jürgen Thir von A1 Telekom Austria teil.

Der aktuelle Folder des Future Network enthält Nachberichte zu Egovernment 2.0 und anderen Veranstaltungen sowie IKT Markttrends.

Ihr Ansprechpartner im Future Network Cert:
Sonja Haberl
Email: haberl@future-network-cert.at
Tel.: 0043 664 461 8271

Future Network Cert, die Gesellschaft zur multidisziplinären Aus- und Weiterbildung mittels höherer Qualifikation, führt offene und Inhouse Prüfungen in den Fachgebieten iSAQB - Software Architecture weltweit und IREB-Requirements Engineering in Österreich und der Schweiz durch.

Das Future Network ist das internationale Netzwerk für IKT-Business-Entscheider in Österreich. Als unabhängige Dialog- und Diskussionsplattform ermöglicht es Entscheidungsträgern sich mit Lösungsanbietern, Consultants, Wissenschaftlern und erfahrenen Anwendern auszutauschen sowie eigene Erfahrungen und Lösungsansätze zu präsentieren. Mitglieder greifen dabei auf die besten Kontakte in einem Netzwerk von über 1000 Experten zu.

(Ende)
Aussender: Future Network Cert
Ansprechpartner: Sonja Haberl
Tel.: +43 664 461 82 71
E-Mail: haberl@future-network-cert.at
Website: future-network-cert.at
|
|
98.207 Abonnenten
|
167.937 Meldungen
|
66.536 Pressefotos

BUSINESS

07.12.2018 - 11:30 | pressetext.redaktion
07.12.2018 - 09:20 | Der Pressetherapeut
07.12.2018 - 09:10 | GUPFINGER Einrichtungsstudio GmbH
06.12.2018 - 15:35 | XXXLutz KG
06.12.2018 - 13:15 | IKEA Austria GmbH
Top