Medien

HIGHTECH

17.06.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion
14.06.2019 - 16:10 | Vetpix
14.06.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

17.06.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
15.06.2019 - 16:25 | OMF Online-Marketing-Forum.at GmbH
14.06.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion

MEDIEN

17.06.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
15.06.2019 - 16:15 | dialog-Mail e-Mail Marketing Systems GmbH
14.06.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

17.06.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
14.06.2019 - 18:25 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
14.06.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20101012023 Medien/Kommunikation, Computer/Telekommunikation

Web vs. TV: Online-Videos kommen besser an

Nutzer finden Content im Internet unterhaltsamer


Videos: Online-Beiträge bringen Fernsehen um Quoten (Foto: aboutpixel.de, Thomas Pieruschek)
Videos: Online-Beiträge bringen Fernsehen um Quoten (Foto: aboutpixel.de, Thomas Pieruschek)

New York (pte023/12.10.2010/13:45) - Das Internet läuft dem Fernsehen zunehmend den Rang ab. Mittlerweile macht es dem Medium auch seine Vormachtstellung bei Bewegtinhalten streitig. Zumindest findet mit 54 Prozent die Mehrheit der Nutzer Online-Videos unterhaltsamer als traditionelles TV, wie das Web-TV-Netzwerk Next New Networks (NNN), YouTube und die Marktforscher von Frank N. Magid Associates http://magid.com aufzeigen. Zudem beschäftigen sich die User aktiver mit dem Web-Content als mit dem Fernsehen.

"Der Trend zu Internet-Videos und bewegten Inhalten wird sich noch viel stärker etablieren als bisher", meint Claudio Blättler, Business Consulting Manager bei Canon Schweiz http://canon.ch , im Interview mit pressetext. Vom reinen Unterhaltungsmedium hat sich das Format auch zu einem wichtigen Marketinginstrument entwickelt, um das Werbetreibende nicht mehr herumkommen (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/100830021/).

Höhere Aufmerksamkeit der User

Dabei bekommen die Online-Beiträge eine höhere Aufmerksamkeit vonseiten der Medienkonsumenten geschenkt als klassisches Fernsehen. Ihre Betrachter sind nach NNN-Angaben http://nextnewnetworks.com um den Faktor 2,5 eher ausschließlich mit den Web-Videos beschäftigt als Fernsehzuseher. Während diese zu 60 Prozent gleichzeitig im Internet surfen und 52 Prozent nebenbei Gespräche führen oder Dinge im Haushalt erledigen, gewinnen die Online-Videos eher das gänzliche Interesse der User. Nur 37, 28 bzw. 19 Prozent lassen sich von den anderen Beschäftigungen ablenken.

Der Vormarsch der bewegten Web-Beiträge kostet dem Fernsehen Quoten. Ihre User verbringen im Schnitt um 13 Prozent weniger Zeit vor dem TV-Gerät. Sie halten die Online-Inhalte für origineller, grenzenloser und besser an individuelle Nutzergewohnheiten anpassbar. Die Mehrheit konsumiert Internet-Videos auf wöchentlicher Basis. Rund 40 Prozent bewerten gesehene Beiträge, lesen Comments darüber und teilen sie mit anderen Usern.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Manuel Haglmüller
Tel.: +43-1-811-40-315
E-Mail: haglmueller@pressetext.com
|
|
98.209 Abonnenten
|
172.037 Meldungen
|
68.959 Pressefotos
Top