Medien

HIGHTECH

18.03.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion
18.03.2019 - 09:00 | TIMETOACT GROUP
18.03.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion

BUSINESS

18.03.2019 - 13:00 | e-commerce monitoring gmbh
18.03.2019 - 12:30 | Treasury Intelligence Solutions GmbH
18.03.2019 - 12:15 | IKEA Austria GmbH

MEDIEN

18.03.2019 - 12:31 | pressetext.redaktion
18.03.2019 - 10:45 | Martschin & Partner
18.03.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20100921027 Medien/Kommunikation, Bildung/Karriere

Wikipedia liest "Artikel des Tages" vor

Pilotprojekt prüft Chancen einer gesprochenen Enzyklopädie


Mikrofon: Wikipedia geht weiter in Richtung Barrierefreiheit (Foto: aboutpixel.de/Binder)
Mikrofon: Wikipedia geht weiter in Richtung Barrierefreiheit (Foto: aboutpixel.de/Binder)

Berlin (pte027/21.09.2010/12:30) - Einen Schritt in Richtung "vorgelesenes Lexikon" setzt die freie Internet-Enzyklodädie Wikipedia http://www.wikipedia.de . Im Oktober wird sie jeden ihrer "Artikel des Tages" auch in gesprochener Version anbieten, gab der Verein Wikimedia Deutschland http://www.wikimedia.de soeben bekannt. Durchgeführt wird das Pilotprojekt von professionellen Sprechstimmen in Studios der Deutschen Zentralbibliothek für Blinde zu Leipzig http://www.dzb.de .

Für Blinde, Autofahrer und Jogger

"Wir wollen damit die Nachfrage nach Texten im Audioformat erheben", erklärt Wikimedia-Sprecherin Catrin Schoneville gegenüber pressetext. Blinde und Sehbehinderte gehören zu den Zielgruppen, ebenso denkbar sei jedoch auch die Nutzung zu Weiterbildungszwecken im Auto oder beim Jogging. Für die Auswahl der Themen vertraut man allein auf die Wikipedia-Community, die schon bisher lesenswerte oder exzellente Beiträge zum jeweiligen "Artikel des Tages" gekürt hat.

Die Idee der gesprochene Wikipedia gibt es schon länger. 400 Artikel der deutschsprachigen Version existieren bisher, darunter etwa ein gesprochener Stadtführer für eine Berlin-Busfahrt. Das Einsprechen der Texte hält sich wie das Verfassen an das Prinzip der Freiwilligkeit. "Je nach Zeit, Lust und Engagement kann und darf jeder jederzeit einen Artikel einlesen. Dadurch wird das Projekt stets sporadisch weiterverfolgt", so die Wikimedia-Sprecherin. Grundlage des Angebots ist das Audioformat Ogg-Vorbis.

Zukunft: Gesamte Wikipedia gesprochen

Durch den Pilotversuch erhoffen sich die Initiatoren einerseits Bekanntmachung des Projekts, ebenso aber auch Einsicht, welche Probleme es noch zu überwinden gilt. "Manche Artikel sind extrem lang und würden ein zweistündiges Vorlesen erfordern", erklärt Schoneville. Verlinkungen werden bereits jetzt ausgelassen, auf Grafiken oder Tabellen verweist der Sprecher bloß.

Verläuft der Versuch erfolgreich, stellt Schoneville für die Zukunft Sprechworkshops für Wikipedia-Autoren in Aussicht. "Wir sind noch in der Phase, in der wir ausprobieren und sehen, ob die gesprochene Form sinnvoll ist oder Verbesserungen bedarf. Falls die Erfahrung zeigt, dass es ein richtiger Weg ist, liegt vielleicht eines Tages die gesamte Wikipedia in gesprochener Form vor", so die Expertin.

Überblick über alle bisher gesprochenen Artikel unter http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:WikiProjekt_Gesprochene_Wikipedia

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Johannes Pernsteiner
Tel.: +43-1-81140-316
E-Mail: pernsteiner@pressetext.com
Website:
|
|
98.214 Abonnenten
|
169.840 Meldungen
|
67.493 Pressefotos
Top