Leben

HIGHTECH

18.03.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion
18.03.2019 - 09:00 | TIMETOACT GROUP
18.03.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion

BUSINESS

18.03.2019 - 13:00 | e-commerce monitoring gmbh
18.03.2019 - 12:30 | Treasury Intelligence Solutions GmbH
18.03.2019 - 12:15 | IKEA Austria GmbH

MEDIEN

18.03.2019 - 12:31 | pressetext.redaktion
18.03.2019 - 10:45 | Martschin & Partner
18.03.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20100527010 Medizin/Wellness, Forschung/Technologie

Rheumatoide Arthritis nimmt bei Frauen zu

Rauchen und Vitamin-D-Mangel erhöhen Erkrankungsrisiko


Rheumatoide Arthritis: Immunsystem greift Gelenke an (Foto: pixelio.de/Xenia B.)
Rheumatoide Arthritis: Immunsystem greift Gelenke an (Foto: pixelio.de/Xenia B.)

Minnesota (pte010/27.05.2010/10:00) - Rheumatoide Arthritis, eine der am meisten verbreiteten Formen von Arthritis, nimmt bei Frauen in den USA stark zu. Wissenschaftler der Mayo Clinic http://www.mayoclinic.com haben zwischen 1995 und 2007 einen Anstieg der Erkrankungen von 2,5 Prozent festgestellt. Bei den Männern sank die Anzahl der Erkrankungen dagegen in diesem Zeitraum. Zuvor war die Zahl der Erkrankungen auch bei den Frauen 40 Jahre lang kontinuierlich gefallen.

Immunsystem greift Gelenke an

Bei rheumatoider Arthritis greift das Immunsystem die Gelenke des Körpers an. Die Folge sind Schmerzen und Schwellungen, die die Mobilität beeinträchtigen können. Die Krankheit setzt häufig zwischen dem 40 und 50 Lebensjahr ein. Frauen sind drei Mal eher betroffen als Männer.

Das Team um Sherine Gabriel untersuchte die Krankheitsfälle in Minnesota im Zeitraum zwischen 1995 und 2007. Konkret wurden die Krankengeschichten von 1.761 Einwohnern von Olmsted County untersucht. Bei den Frauen stieg die Anzahl der Erkrankungen um 2,5 Prozent an, bei Männern sank sie jedoch um 0,5 Prozent.

Rauchen erhöht Erkrankungsrisiko

Frühere Studien haben einen Zusammenhang zwischen Rauchen und rheumatoider Arthritis festgestellt. Ein Mangel an Vitamin D wurde ebenfalls mit der Entstehung dieser Krankheit in Verbindung gebracht. In Großbritannien sind rund 350.000 Menschen von Rheumatoider Arthritis betroffen.

Ailsa Bosworth von der National Rheumatoid Arthritis Society http://www.nras.org.uk betonte, dass diese Forschungsergebnisse Anlass zur Sorge seien. Es sei notwendig, das die Öffentlichkeit mehr über diese Krankheit erfahre und dass die Menschen wüssten, dass sie ihr Krankheitsrisiko erhöhen, wenn sie rauchen.

Details der Studie wurden im Fachmagazin Arthritis and Rheumatism http://www3.interscience.wiley.com/journal/76509746/home veröffentlicht.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Michaela Monschein
Tel.: +43-1-81140-0
E-Mail: monschein@pressetext.com
Website:
|
|
98.214 Abonnenten
|
169.840 Meldungen
|
67.493 Pressefotos
Top