Leben

AUSSENDER



Legasthenietherapie-info.de
Ansprechpartner: Dipl.-Psych. Rainer Mohr
E-Mail: rainermohr@hotmail.de

FRüHERE MELDUNGEN

pts20100224011 Medizin/Wellness, Bildung/Karriere

Praxisrelevante Fortbildungen in München zu Legasthenie, Dyskalkulie und ADHS

Fortbildungsreihe für Fachleute im therapeutischen Bereich startet Ende April


München (pts011/24.02.2010/10:00) - Von April bis Ende Juli findet in München die Fortbildungsreihe "Legasthenie, Dyskalkulie und ADHS - Wissen für die Praxis" für Fachleute im pädagogischen Bereich statt. Sie bietet für Psychologen, Pädagogen und Ergotherapeuten insgesamt sechs eintägige, überwiegend weiterführende Seminare zu therapierelevanten Themen. Veranstaltet wird die Fortbildungsreihe von dem Diplompsychologen Rainer Mohr, der auch Herausgeber des "Journals für Legasthenietherapie" ist. Die Referenten, Petra Küspert, Renate Bühler und Nina Spröber, sind Diplompsychologen, Experten auf ihrem Gebiet und verfügen über eine jahrelange therapeutische Erfahrung.

Der Markt an kompakten Therapieausbildungen für Einsteiger hat sich in den letzten Jahren sprunghaft vergrößert. Das Fortbildungsangebot an praxisrelevanten, weiterführenden Veranstaltungen für Psychologen, Pädagogen und weitere therapeutische Fachkräfte, die in diesem Bereich schon tätig sind und sich zu einzelnen therapeutische Fragestellungen weiterbilden wollen, ist jedoch sehr überschaubar. Diese Lücke will diese Fortbildungsreihe etwas schließen.

Ein Kennzeichen der Fortbildungsreihe ist, dass es sich ausschließlich um eintägige Veranstaltungen handelt, die von daher zeitlich und finanziell gut realisierbar sind. Inhaltlich wurde versucht ein attraktives Programm zu realisieren. So findet sich eine eintägige Veranstaltung zu dem seit Jahren bewährtem Therapieprogramm von Lauth und Schlottke, das bei Kindern mit ADHS eingesetzt werden kann. Für Therapeuten, die im Bereich Dyskalkulie arbeiten finden sich ebenfalls drei Veranstaltungen zu den Themen Grundlagen, Diagnostik und Therapie. Zum Bereich der phonologischen Bewusstheit, einem wichtigen Konzept innerhalb der Legasthenie, konnte Frau Küspert, Autorin des wichtigsten Trainingsprogramms in diesem Bereich, als Referentin gewonnen werden.

Praxisrelevante Workshops zu Legasthenie, Dyskalkulie und ADHS

Frau Dr. Nina Spröber ist Psychologische Psychotherapeutin und leitende Psychologin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitätsklinik Ulm. Weiterhin arbeitet sie als Dozentin für verschiedene Fortbildungsinstitute und als Lehrbeauftragte der Universität Tübingen. Frau Spröber wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe zwei Seminare zum Thema ADHS durchführen. Das "Grundlagenseminar ADHS - Symptomatik, Diagnostik und Therapie" bietet einen guten und praxisorientierten Überblick. Die Fortbildung "Training mit aufmerksamkeitsgestörten/hyperaktiven Kindern nach Lauth und Schlottke" bietet eine eintägige Anleitung zu dem weitverbreiteten Therapieprogramm zur Behandlung von Kindern mit ADHS.

Expertin für den Bereich Dyskalkulie ist Frau Renate Bühler. Frau Bühler ist Diplompsychologin sowie psychologische Lerntherapeutin und arbeitet in eigener lerntherapeutischer Praxis. Sie ist seit über 20 Jahren im Bereich Dyskalkulie und Legasthenie tätig und führt regelmäßig Fortbildungen für Lehrer, Psychologen und Pädagogen durch. Das "Grundlagenseminar Dyskalkulie - Symptomatik, Diagnostik und Therapie" vermittelt den Teilnehmern grundlegendes Wissen zum Thema Dyskalkulie in den Bereichen Theorie, Diagnostik und Behandlungsmethoden. An Therapeuten mit Therapieerfahrung richtet sich das Seminar "Erweiterte Diagnostik für die Therapieplanung bei Dyskalkulie". Hier sollen die Teilnehmer die Kompetenz erhalten, aus vorhandenen Testdaten für die Behandlung der Dyskalkulie notwendige Hypothesen abzuleiten und einen Behandlungsplan festzulegen. Die Fortbildung "Kieler Zahlenbilder und weitere therapeutische Methoden in der Dyskalkulietherapie" stellt anhand des Materialkonzepts der "Kieler Zahlenbilder" den systematischen Aufbau einer Zahlenraumvorstellung dar, die im Anschluss von den Teilnehmern in praktischen Übungen erlernt werden.

Frau Petra Küspert ist die Referentin zum Thema Legasthenie. Sie ist Diplompsychologin, arbeitet als Lerntherapeutin in eigener Praxis und ist Mitautorin des Trainingsprogramms "Hören, Lauschen, Lernen" (Würzburger Trainingsprogramm), dem Standardwerk im Bereich Phonologische Bewusstheit. Weiterhin arbeitet sie in der Forschungsgruppe von Prof. Wolfgang Schneider an der Uni Würzburg. Die Fortbildung "Phonologische Bewusstheit in der LRS-Therapie bei Grundschulkindern" stellt therapeutische Maßnahmen zur Förderung der phonologischen Bewusstheit bei Kindern mit Legasthenie im Grundschulalter dar.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden sich auf der Internetseite Legasthenietherapie-info.de (http://www.legasthenietherapie-info.de). Hier können ausführliche Beschreibungen der Seminare und weitere Informationen zu den Referenten eingesehen werden.

(Ende)
Aussender: Legasthenietherapie-info.de
Ansprechpartner: Dipl.-Psych. Rainer Mohr
E-Mail: rainermohr@hotmail.de
|
|
98.376 Abonnenten
|
193.918 Meldungen
|
80.057 Pressefotos

LEBEN

24.10.2021 - 12:00 | Hochreiter Gesundheitsbetriebe
24.10.2021 - 11:35 | Silva Peak Residences GmbH
22.10.2021 - 11:50 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
22.10.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 10:15 | Campus Symposium
Top