Hightech

AUSSENDER



retarus GmbH
Ansprechpartner: Peter Kopfmann
Tel.: +49 (0) 89 / 55 28 - 0
E-Mail: peter.kopfmann@retarus.de

Mediabox

pts20090505031 Computer/Telekommunikation, Medien/Kommunikation

Spam-Mails: Viagra verliert seinen Sex-Appeal

Retarus Spam Report - April 2009


München/Wien/Zürich (pts031/05.05.2009/13:00) - Die Messaging-Experten des international agierenden E-Mail-Spezialisten Retarus http://www.retarus.de haben in einer repräsentativen Untersuchung die Inhalte unerwünschter Werbe-Mails unter die Lupe genommen. Im Vergleich mit der Untersuchung vom Vorjahr zeigte sich, dass auch dieser Markt starken Schwankungen unterworfen ist: Waren Werbe-Mails für Viagra & Co. im vorigen Jahr mit knapp einem Drittel aller Spam-Inhalte unangefochtener Spitzenreiter, finden sich diese und andere Mittelchen inzwischen nur noch auf Platz Zwei.

Neuer Spitzenreiter unter den per Spam angebotenen Produkten und Dienstleistungen sind hochwertige Markenprodukte wie Rolex-Uhren, Designer-Handtaschen etc., die zu sensationellen Rabatten angeboten werden - und nach aller Wahrscheinlichkeit nur den Namen berühmter Marken tragen, nicht aber deren sonstige Merkmale. Spam-Sendungen mit diesen Angeboten lagen im Vorjahr mit einem Anteil von 19,4 Prozent auf dem zweiten Platz. Sie konnten ihren Anteil leicht auf 19,6 Prozent ausbauen und sind damit der neue Champion unter den unerwünschten Werbe-Mails.

Umso dramatischer haben Werbe-Mails, die Viagra, Aphrodisiaka etc. anpreisen, an "Marktanteil" einbüßen müssen: Noch vor einem Jahr war nahezu jede dritte Spam-Mail derartigen Verheißungen gewidmet (32,2 Prozent), inzwischen hat sich ihr Anteil nahezu halbiert und liegt nun bei 17,5 Prozent. Ebenfalls rückläufig sind Angebote mit sonstigen erotischen Inhalten: Auch ihr Anteil fiel um mehr als die Hälfte von 6,2 auf 2,6 Prozent.

Der größte Verlierer des zurückliegenden Jahres sind Mails, in denen für Gewinnspiele, Online-Spielbanken und ähnliches geworben wird: Ihr Anteil reduzierte sich um mehr als zwei Drittel von 5,7 Prozent auf 1,7 Prozent. Ein weiterer Verlierer sind die Anbieter pharmazeutischer Produkte. Ihr Anteil sank von 11,9 auf 8,6 Prozent. Allerdings konnte sich gleichzeitig eine ähnliche Angebots-Kategorie neu etablieren: Wellness-Angebote - etwa Mittelchen zur Gewichtsreduktion oder zur Verjüngung - konnten aus dem Stand einen "Marktanteil" von 8,8 Prozent erobern.

Zu den Gewinnern zählen dagegen Spam-Mails mit vergleichsweise seriösen Versprechungen: Der Anteil von Job- und Kreditangeboten konnte sich von 2,2 auf 4,3 Prozent nahezu verdoppeln und auch der Anteil von Angeboten mit unglaublich günstigen Hard- und Softwarepreisen stieg von 4,3 auf 7,2 Prozent.

"Es hat den Anschein, als sei die Wirtschaftskrise inzwischen auch bei den Spam-Versendern angekommen", kommentiert Oliver Pannenbäcker, Leiter Enterprise Messaging Solutions bei Retarus, die neue Studie. "Statt auf zweifelhafte Sinneslust konzentrieren sie sich inzwischen auf Angebote, die einen handfesteren 'Mehrwert' versprechen. Auch der Umstand, dass der Anteil von Spam-Mails mit unverständlichen Betreff-Zeilen - etwa in chinesischer oder russischer Sprache - um drei Prozent auf 15,1 Prozent zurückgegangen ist, scheint zu belegen, dass sich auch Spammer inzwischen mehr anstrengen müssen."

Über Retarus
Als einer der führenden Anbieter professioneller Messaging-Lösungen bietet Retarus Managed Services für die elektronische Unternehmenskommunikation und zur Automatisierung von Geschäftsprozessen. Das Portfolio zielt auf Großunternehmen und den Mittelstand und sorgt für optimierte Geschäftsprozess-Kommunikation mit maximaler Sicherheit und höchster Performance. Retarus betreibt seine Lösungen als Managed Service in seinen Hochleistungs-Rechenzentren. Die Retarus-Dienste befinden sich bei über 3.000 internationalen Kunden aller Branchen im Einsatz, darunter die Allianz, Bayer, Continental, Dätwyler, Honda, Linde, O2, Puma, Revlon, Santander, Sony und UBS. Rund 185 Mitarbeiter am Hauptsitz in München und in den Tochtergesellschaften in Lyon, Madrid, Mailand, Zürich und Wien sorgen Tag für Tag für hohe Kundenzufriedenheit durch reibungslos funktionierende Kommunikationsprozesse.

Weitere Informationen: http://www.retarus.de

Diese Presseinformation und Bildmaterial kann unter http://www.retarus.de abgerufen werden. Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei unter Quellenangabe "retarus GmbH".

Kontakt:
retarus GmbH
Peter Kopfmann
Neumarkter Straße 59
D-81673 München
Tel.: +49/89/5528-1404
Fax: +49/89/5528-1401
peter.kopfmann@retarus.de
http://www.retarus.de

(Ende)
Aussender: retarus GmbH
Ansprechpartner: Peter Kopfmann
Tel.: +49 (0) 89 / 55 28 - 0
E-Mail: peter.kopfmann@retarus.de
Website:
|
|
98.206 Abonnenten
|
169.168 Meldungen
|
67.138 Pressefotos

HIGHTECH

18.02.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 13:00 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
15.02.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 12:00 | ESET Deutschland GmbH
15.02.2019 - 09:16 | TÜV TRUST IT TÜV AUSTRIA GMBH
Top