Business

HIGHTECH

18.02.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 13:00 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
15.02.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

18.02.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 13:43 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 10:00 | Möbelix

MEDIEN

18.02.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 12:15 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
15.02.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

18.02.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 16:15 | Habermaass GmbH
15.02.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
pte20081020001 Unternehmen/Finanzen, Computer/Telekommunikation

Microsoft-Aktie leidet unter Patch-Tuesday

Anleger können kaum Gewinn daraus schlagen


Schwankungen im Aktienkurs korrelieren mit Updates (Foto: pixelio.de, Kellermeister)
Schwankungen im Aktienkurs korrelieren mit Updates (Foto: pixelio.de, Kellermeister)

New York (pte001/20.10.2008/06:00) - Das monatliche Windows-Update am sogenannten "Patch-Tuesday", bei dem Schwachstellen im Betriebssystem mit sogenannten Patches ausgebessert werden, lässt den Aktienkurs von Microsoft sinken. Eine Studie von McAffee hat gezeigt, dass es zwischen 2006 und heute merkliche Korrelationen zwischen dem Aktienkurs von Microsoft und dem Patch-Day gegeben hat. Am Patch-Tuesday knickt der Aktienkurs merklich ein und erholt sich am darauffolgenden Tag wieder. Börsenspekulanten können daraus jedoch kaum Profit schlagen, meint der Autor der Studie, Anthony Bettini. "Diese Preisfluktuationen sind relativ klein und auf einen sehr kurzen Zeitraum beschränkt. Davon profitieren zu wollen würde bedeuten, eine große Kapitalmenge riskieren zu müssen", so Bettini gegenüber Computerworld.

Am monatlichen Patch-Tag ist der Aktienkurs im Jahr 2006 durchschnittlich um 0,11 Prozent, im Jahr 2007 um 0,29 Prozent und im Jahr 2008 bis jetzt um 0,45 Prozent gefallen. Das läuft gegen den allgemeinen Jahrestrend, denn insgesamt gesehen ist der Kurs der Microsoft-Aktie in diesen Jahren im Durchschnitt täglich leicht gestiegen. Am Mittwoch nach dem Patch-Day steigt der Aktienkurs typischerweise wieder. Im Jahr 2006 konnte die Aktie am Tag danach durchschnittlich 0,27 Prozent aufholen, im Jahr 2007 durchschnittlich 0,21 Prozent und in diesem Jahr bisher durchschnittlich 0,49 Prozent.

Der Effekt, dass am Mittwoch nach dem Patch-Tuesday regelmäßig ein Anstieg im Aktienkurs zu verzeichnen ist, kann der Autor der Studie einfach erklären. "Das ist wahrscheinlich deshalb so, weil institutionelle Investoren oder Market Maker finden, dass Microsoft-Aktien am Tag davor aufgrund der schlechten Neuigkeiten in zu großer Menge verkauft wurden und dass, in Wirklichkeit, Microsofts Wert als Investment nur vernachlässigbar davon betroffen ist", so Bettini in der Studie. Er kommt außerdem zu dem Schluss, dass die Umstellung auf einen einzigen Patch-Day im Monat das Interesse dafür unter Aktienspekulanten sinken hat lassen.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Kristina Sam
Tel.: +43-1-81140-319
E-Mail: sam@pressetext.com
Website:
|
|
98.207 Abonnenten
|
169.168 Meldungen
|
67.138 Pressefotos

IR-NEWS

17.02.2019 - 17:05 | Nexus AG
17.02.2019 - 15:09 | Nexus AG
15.02.2019 - 14:52 | 7C Solarparken AG
Top