Business

AUSSENDER



TrauerHilfe Bestattungs GesmbH
Ansprechpartner: Dr. Markus Ploner
Tel.: 0501717-900
E-Mail: ploner@trauerhilfe.at

FRüHERE MELDUNGEN

21.11.2007 - 09:00 | TrauerHilfe Bestattungs GesmbH
31.10.2007 - 09:00 | TrauerHilfe Bestattungs GesmbH

Mediabox

pts20080415010 Unternehmen/Finanzen, Handel/Dienstleistungen

TrauerHilfe.at eröffnet Tirols erstes privates Krematorium


Innsbruck (pts010/15.04.2008/09:00) - TrauerHilfe.at http://www.trauerhilfe.at hat im April 2008 Tirols erstes privates Krematorium offiziell eröffnet. Das aus 28 Bestattungsunternehmen bestehende Netzwerk möchte mit diesem Schritt der veränderten Trauerkultur Rechnung tragen und neue Wege beschreiten.

Die neuen Wege wirken sich vor allem auf die Bedürfnisse der Hinterbliebenen aus. Dabei steht ein würdevoller Abschied im Vordergrund. "Es ist seit Gründung unseres Netzwerkes eines unserer Hauptanliegen, den verschiedenen Wünschen unserer Kunden zu entsprechen. So individuell wie der Mensch, ist auch die Art des Abschiedes von lieben Verstorbenen. Wir bekennen uns ganz klar zu den vielen Veränderungen, die derzeit im Bestattungsbereich geschehen und wollen diese aktiv mitgestalten. Angehörige haben bei uns zum Beispiel erstmals die Möglichkeit beim geöffneten Sarg Abschied zu nehmen und der Einäscherung in würdevoller Atmosphäre beizuwohnen", so Dr. Markus Ploner, Geschäftsführer der TrauerHilfe.

Bereits in der Vergangenheit machte die TrauerHilfe durch modernes Denken auf sich aufmerksam. So betreibt das Netzwerk ein Webportal und steht dort trauernden Menschen mit Rat und Tat zur Seite. Wie gerne dieser Service angenommen wird, zeigen vor allem 7500 Besucher pro Tag. Trauernde haben die Möglichkeit sich in Foren auszutauschen und den großen Verlust gemeinsam zu verarbeiten. Ein geschultes Team steht mit Rat und Tat zur Seite und informiert über bürokratische Hürden im Bestattungswesen. Damit wird den Angehörigen der Stress genommen. Die Seiten dienen als Wegweiser in der besonderen Situation der Trauer um einen Angehörigen. Die erforderlichen Wege und Maßnahmen werden aufzeigt und man kann sich einen Überblick über das Bestattungswesen verschaffen.

"Mit dem neuen Krematorium sind wir aber erst am Anfang unseres Weges. Es sind viele weitere Services On- und Offline geplant. Als Stichwort seien alternative Beisetzungsmöglichkeiten genannt. Wir würden uns aber freuen unser Netzwerk auch über die Grenzen Tirols und Vorarlbergs noch weiter auszubauen."

Die feierliche Eröffnung des Krematoriums fand am 11.4.2008 statt. Als Gäste konnten neben den Bürgermeistern von Kramsach und den umliegenden Orten auch die Geistlichkeit und Vertreter von der Presse begrüßt werden. In einem Festakt wurde die Anlage geweiht. Für die Bevölkerung wird am Freitag, dem 25.4. von 10 - 16 Uhr ein Tag der offenen Tür abgehalten.

Die TrauerHilfe ist ein Netzwerk in der Bestattungsbranche, welches den Mitgliedern und Partner durch den Netzwerkgedanken im Wettbewerb helfen und diese stärken soll und seinerseits von den Partnern gestärkt und gestützt wird. Die bisherigen Mitglieder sind überzeugt, dass die Bedeutung des Netzwerkgedankens in einem solidarischen Miteinander und einem großen Teil von Selbstorganisation der Netzwerkpartner liegt. Die Grundhaltung der TrauerHilfe spiegelt sich in ihrer Organisation wieder. Es handelt sich um ein kundenorientiertes Netzwerk und daher ist der einzelne Bestatter in den Entscheidungsprozess eingebunden. Entscheidungen die das einzelne Bundesland betreffen, werden auch dort getroffen und zwar vom jeweiligen Bundesland-Verein und damit letztendlich von den einzelnen Mitgliedsbetrieben.

Ziel ist es die vielen kleinen und mittleren Bestattungsunternehmen im Wettbewerb zu stärken. Die TrauerHilfe ist also keineswegs ein "Bestatterkonzern". Die einzelnen Betriebe bleiben selbstständig und arbeiten dort zusammen, wo es gemeinsam einfach besser geht oder überhaupt erst möglich wird. Die Trauerhilfe übernimmt die unternehmerischen Belange, stellt die Praxis für Thanatologie und Trauerarbeit und kümmert sich um die Ausbildung der Bestatterkollegen und ihrer Mitarbeiter. So steht auch kleineren Betrieben eine breite Palette an professionellen Services zur Verfügung, was diese stärker macht im ständig wachsenden Wettbewerb.

(Ende)
Aussender: TrauerHilfe Bestattungs GesmbH
Ansprechpartner: Dr. Markus Ploner
Tel.: 0501717-900
E-Mail: ploner@trauerhilfe.at
Website:
|
|
98.205 Abonnenten
|
168.073 Meldungen
|
66.612 Pressefotos

BUSINESS

14.12.2018 - 14:45 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
14.12.2018 - 14:02 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 13:40 | VBV-Gruppe
14.12.2018 - 12:45 | Interessengemeinschaft Windkraft Österreich-IGW
14.12.2018 - 10:15 | Kaleidoscope GmbH
Top