VORSCHAU
PRESSETERMINE
Zürich Marriott Hotel
27.03.2017 00:00
Landhaus-Alt, Büro LH Hans Niessl, Medienraum
27.03.2017 00:00
Militärflugplatz Payerne
27.03.2017 00:00


IR Nachrichten


WETTER
Graz: wolkig
15°
Innsbruck: heiter
19°
Linz: heiter
14°
Wien: heiter
13°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Di, 24.04.2007 06:05
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20070424001 Computer/Telekommunikation, Produkte/Innovationen

Marktanalyst: "Google Phone wird kommen"

Gerüchte um HTC-Kooperation verdichten sich
Gerüchte um Google Phone verdichten sich (Foto: google.com)
Gerüchte um Google Phone verdichten sich (Foto: google.com)

London (pte001/24.04.2007/06:05) - Die Gerüchte um ein angebliches Google-Phone haben neue Nahrung bekommen. Wie Zuliefer-Firmen des taiwanesischen Smartphone-Herstellers HTC http://www.htc.com durchsickern ließen, wurde mit der Produktion eines entsprechenden Gerätes bereits begonnen. Neben kolportierten Stückzahlen von einer Mio. Geräten, die für den Marktstart anvisiert werden, wurde auch ein Veröffentlichungsdatum genannt. Insider-Informationen zufolge soll das Google-Telefon noch vor Weihnachten erhältlich sein.

"Wo Rauch ist, gibt es meistens auch ein Feuer", kommentiert ABI-Research-Analyst Stuart Carlaw http://www.abiresearch.com im pressetext-Interview die anhaltenden Gerüchte und Spekulationen. "Die zum Teil recht konkreten Hinweise bezüglich Funktionsumfang und Hersteller lassen darauf schließen, dass das Google Phone früher oder später kommen wird", so Carlaw. Ob es bereits Ende des Jahres soweit sein werde, sei zwar zweifelhaft. Prinzipiell mache der Markteintritt von Google im Smartphone-Segment aber auf jeden Fall Sinn.

"In den vergangenen Jahren haben sich innerhalb dieses Bereichs Marktnischen gebildet, die von Unternehmen wie Google oder Apple sehr gewinnträchtig genutzt werden können", ist Carlaw überzeugt. Die - offiziell noch unbestätigten - Anstrengungen von Google sieht der Analyst darin begründet, dass die mobile Umsetzung von Web-2.0-Angeboten für Unternehmen wie Google oder Apple hohe Priorität besitzt. Zudem sei gerade im Smartphone-Segment in den vergangenen Jahren kein Stein auf dem anderen geblieben, so Carlaw.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, wird Google sein Phone in Kooperation mit Netzbetreibern anbieten (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=061218002 ). Inhaltlich sollen die bekannten Google-Services wie Gmail, Maps oder Google Dokumente in den Mittelpunkt rücken. Gerätehersteller HTC soll neuesten Informationen zufolge nicht als Brand auf den erwarteten Geräten aufscheinen. Eine ähnliche Strategie verfolgte der taiwanesische Hersteller zuletzt mit dem T-Mobile-Smartphone Ameo (http://www.pte.at/pte.mc?pte=070126001 ), das vom Netzbetreiber in erster Linie unter seinem Namen beworben wurde.

Dass Apple und Google als Newcomer im Phone-Segment Marktgrößen wie Nokia, Sony Ericsson oder Motorola in die Quere kommen können, glaubt der ABI-Research-Analyst allerdings nicht. "Das wird nicht passieren. Vielleicht wird es in gewissen Nischen auf dem Markt zu Verschiebungen kommen. Aber dass man mit Einzelprodukten einen Branchengorilla wie Nokia in die Knie zwingt, ist wohl unrealistisch", so Carlaw gegenüber pressetext.

(Ende)

Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Martin Stepanek
Tel.: +43-1-81140-308
E-Mail:
pressetext.deutschland
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising