Medien

HIGHTECH

18.02.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 13:00 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
15.02.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

18.02.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 13:43 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 10:00 | Möbelix

MEDIEN

18.02.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 12:15 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
15.02.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

18.02.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 16:15 | Habermaass GmbH
15.02.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
pte20060719029 Computer/Telekommunikation, Medien/Kommunikation

Mehr Handys als Menschen

Durchdringungsrate in Österreich bereits über 100 Prozent


Berlin/Wien (pte029/19.07.2006/13:00) - Der Mobilfunkmarkt in Deutschland boomt. Ende 2006 soll es laut der Studie 'Telekommunikation 2006', die von der Axel Springer AG http://www.axelspringer.de/ veröffentlicht wurde, erstmals mehr Handys als Bundesbürger geben. Demnach würde die Zahl der Mobiltelefone am Jahresende die 82 Mio.-Marke überschritten haben. Die Studie beruft sich dabei auf Daten der großen Mobilnetzbetreiber.

Mobilfunkanbieter drängen wegen des starken Wettbewerbs immer weiter in andere Servicebereiche vor. Am Jahresende werden bereits neun Mio. Nutzer per UMTS-Technik mit ihrem Handy im Internet surfen. Zudem nutzen bereits heute fast zwei Mio. Kunden das Handy als Ersatz für den Festnetzanschluss. Der Mobilfunk-Anteil an allen Gesprächen beträgt rund 20 Prozent. Dementsprechend stiegen die Werbeausgaben der Telekommunikationsbranche laut dem Marktbericht um 18 Prozent auf rund 780 Mio. Euro. Seit Jahresbeginn seien die Ausgaben um nochmals 37 Prozent gewachsen.

In Österreich ist die Situation ähnlich, wie Michael Buchner, Pressesprecher des Forums Mobilkommunikation http://www.fmk.at/ , im Gespräch mit pressetext bestätigt. "Viele User haben mehrere SimKarten und Handys. Die Anzahl der Handys hat die Einwohneranzahl Österreichs bereits überschritten. Die Handydurchdringung beträgt in Österreich bereits 103 Prozent", so Buchner. Mobilfunkanbieter würden auch in Österreich vermehrt in andere Servicebereiche einsteigen. Konkrete Werbeausgaben der Mobilfunkanbieter ließen sich derzeit jedoch nicht nennen, so Buchner.

Maritherese Paul, Pressesprecherin des österreichischen Mobilfunkanbieters Drei http://www.drei.at/, glaubt nicht daran, dass die Zahl der Handys bezogen auf die Einwohnerzahl in Österreich steigt oder sich sogar verdoppeln wird. "Ein zweites Handy wird zukünftig eher als Belastung gesehen. Der Trend geht in die all-in-one-Packages, alle Accessiores in einem Gerät vereint", so Paul im Interview mit pressetext. "Internet-surfen mit den Handy und Live-TV sind bereits fester Bestandteil unseres Angebots", so Paul abschließend gegenüber pressetext.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Hannes Weger
Tel.: ++43-1-81140-111
E-Mail: weger@pressetext.at
Website:
|
|
98.207 Abonnenten
|
169.168 Meldungen
|
67.138 Pressefotos

IR-NEWS

17.02.2019 - 17:05 | Nexus AG
17.02.2019 - 15:09 | Nexus AG
15.02.2019 - 14:52 | 7C Solarparken AG
Top