Medien

HIGHTECH

16.01.2019 - 13:00 | TECHNIKON Forschungsgesellschaft mbH
16.01.2019 - 12:00 | TECHNIKON Forschungs- und Planungsgesellschaft mbH
16.01.2019 - 11:30 | TECHNIKON Forschungs- und Planungsgesellschaft mbH

BUSINESS

16.01.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
16.01.2019 - 10:50 | danberg&danberg.
16.01.2019 - 10:05 | ISM International School of Management

LEBEN

16.01.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
16.01.2019 - 09:40 | Denk.Raum.Fresach
16.01.2019 - 09:30 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
pte20060705024 Medien/Kommunikation, Computer/Telekommunikation

Österreichische Medientage 2006 gründen Medienfachmesse

Messeeröffnung zeitgleich mit DVB-T-Startschuss


Wien (pte024/05.07.2006/13:15) - Die Österreichischen Medientage http://www.medientage.at werden dieses Jahr erstmals auch eine Medienfachmesse veranstalten, wie die Organisatoren, der Manstein-Verlag und die News-Verlagsgruppe, heute, Mittwoch, in Wien angekündigt haben. Mit diesem Schritt sollen die Medientage erweitert werden und sich neben den Münchener Medientagen zu einem weiteren Dreh- und Angelpunkt der deutschsprachigen Medienbranche etablieren. "Gemessen an der Bevölkerung haben wir die Münchener Medientage eigentlich schon überholt", ist Hans Jörgen Manstein, Aufsichtsratvorsitzender des Manstein Verlags, überzeugt. Dabei betont er, dass der Vergleich zwischen Österreich und Deutschland nicht angebracht sei. Österreich könne sich hingegen an Bayern orientieren, so Manstein.

Manstein und Oliver Voigt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News, loben Wiens Attraktivität für den Mediensektor, was auch die EU-Statistik bestätigt. Wien ist laut dieser führende Metropole im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie. 120.000 Menschen sind hier in der Medienbranche beschäftigt. Zwar seien kaum internationale Medienhäuser in Wien ansässig und auch im Privat-TV-Sektor sei Österreich noch Entwicklungsland, jedoch habe Wien große Chancen als internationales Ausbildungszentrum sowie als Impulsgeber für der Contentbereich zu punkten, ist sich Michael Himmer, Organisationsverantwortlicher für die Fachmesse und die Medientage, sicher.

Bei den Medientagen, die vom 27. bis 29. September stattfinden, werden 101 Referenten aus der Medien- , Werbe- , Marketing- und Kommunikationsbranche erwartet, darunter einige Key-Note-Speaker wie Jean-Remy von Matt, Begründer der deutschen Werbeagentur Jung von Matt und Gertrud Höhler, Soziologin und Beraterin namhafter deutscher Unternehmen. Neben ORF-Generaldirektorin Monika Lindner werden auch Vertreter deutscher Privatfernsehunternehmen anwesend sein, um über den Kampf um die Seher sowie die neuen Übertragungstechnologien zu diskutieren. Nachdem im vergangenen Jahr 1.200 Teilnehmer gezählt wurden, rechnet man heuer mit knapp 1.600.

Die Messe, die zum ersten Mal stattfindet, sei schon fast ausgebucht. 85 Aussteller, darunter Branchengrößen wie ORS, RTL, Mediaprint, Gewista sowie diverse Mobilfunkbetreiber und Multimediaunternehmen wie etwa UPC Telekabel, haben bereits fix gebucht. Vertreten werden auch sechs österreichische Ausbildungsstätten für den Medienbereich sein. "Die Messe soll keine statische Messe sein", so Himmer. Es werde Wert auf das Erleben gelegt. In diesem Sinne werde beispielsweise ORS ein digitales Wohnzimmer einrichten, um digitales Fernsehen zu präsentieren, das gleichzeitig mit Eröffnung der Medientage in Österreich starten wird. Himmer erwartet auf Anfrage von pressetext zwischen 5.000 und 8.000 Messebesucher.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Linda Osusky
Tel.: +43-1-81140-317
E-Mail: osusky@pressetext.com
Website:
|
|
98.186 Abonnenten
|
168.559 Meldungen
|
66.854 Pressefotos
Top