Business

AUSSENDER



Münze Österreich AG
Ansprechpartner: Heidemarie Neuherz
Tel.: +41-1-71715153
E-Mail: Heidi.Neuherz@Austrian-Mint.at

FRüHERE MELDUNGEN

11.01.2006 - 17:24 | Münze Österreich AG
08.11.2005 - 14:17 | Münze Österreich AG
10.10.2005 - 14:43 | Münze Österreich AG
13.09.2005 - 15:55 | Münze Österreich AG
17.08.2005 - 10:30 | Münze Österreich AG

Mediabox

pts20060117009 Produkte/Innovationen, Unternehmen/Finanzen

5-Euro-Münzen überaus beliebt - doch wenig bekannt

Zur "EU-Präsidentschaft 2006" erscheint eine neue 5-Euro-Münze

Wien (pts009/17.01.2006/09:08) - Laut einer aktuellen Studie des Linzer market-Instituts sind Österreichs 5-Euro-Münzen noch wenig bekannt. Wer sie aber in die Hand bekommt, behält sie lieber, als sie wieder auszugeben. Dabei sind alle seit dem Jahr 2002 ausgegebenen 5-Euro-Münzen Zahlungsmittel in Österreich. Am 18. Januar erscheint eine weitere Ausgabe dieser modernen neuneckigen Silbermünze. Sie ist der österreichischen Ratspräsidentschaft 2006 gewidmet.

5-Euro-Münze überrascht in market-Studie
Ende 2005 befragte das market-Institut in einer repräsentativen Studie Österreicherinnen und Österreicher nach ihrem Verhältnis zu den Münzen. Eine Überraschung brachten die 5-Euro-Stücke. Sie sind die "Lieblinge" der Österreicher. Von allen untersuchten Münzen begeistern sie am meisten. 67 % der Bevölkerung gefallen die 5-Euro-Münzen aus Silber, 27 % sogar sehr. Sie kommen bei Jung und Alt gleichermaßen gut an. Vor allem das eckige Design (35 %) und das moderne Aussehen (19 %) gelten als Pluspunkte. Market-Chef Dr. Beutelmeyer spricht sogar von einer "Liebesbekundung" für die 5-Euro-Münzen.
Obwohl der überwiegenden Mehrheit die 5-Euro-Münze gut gefällt, wissen nur wenige, dass diese Münzen auch für die Geldbörsen bestimmt sind und man sie in Österreich als Zahlungsmittel verwenden kann. Nur 21 % ist bekannt, dass sich mit ihnen auch im Supermarkt, an der Tankstelle oder im Restaurant bezahlen lässt. Selbst unter Personen mit den höchsten Bildungsabschlüssen (Matura, Uni) weiß nicht einmal jeder Dritte (29 %) von der Möglichkeit der Verwendung als Zahlungsmittel. Dieses geringe Wissen spiegelt sich auch in der seltenen Verwendung. Diese Ergebnisse veranlassten die MÜNZE ÖSTERREICH unter anderem zur Einrichtung einer eigenen Informations-Website, die sich unter http://www.5euromuenze.at findet.

Wie die market-Studie weiter ergab, sind 5-Euro-Münzen auch beliebte Geschenke und werden gerne gesammelt. Dabei sind es gerade die Jüngeren, die diese Münzen dann lieber behalten, als mit ihnen einkaufen zu gehen. Während 15 % der 30 - 49 Jährigen und 13 % der über 50 Jährigen das 5-Euro-Stück als sehr attraktives Sammlerstück ansehen, sind es bei den 15 - 29 Jährigen sogar 26 %.

Ein neues 5-Euro-Stück zur zweiten österreichischen EU-Präsidentschaft
Die neue Münze
Die neue 5-Euro-Münze "EU-Präsidentschaft 2006" gibt es ab 18. Januar. Sie zeigt die Wiener Hofburg vom Josefsplatz her gesehen. Abgebildet ist jener Trakt, der die Österreichische Nationalbibliothek und die Redoutensäle beheimatet. Hier finden zahlreiche Tagungen und Treffen der Europapolitiker statt. Dem Gebäude vorgelagert ist das Reiterdenkmal von Kaiser Joseph II. Unter diesem befindet sich auf der Münze der Text "Josefsplatz". Vom linken unteren Rand verläuft im Uhrzeigersinn der Rundtext "Österreichische Präsidentschaft im Rat der EU". Im oberen Drittel, zwischen Text und Gebäude, findet sich umringt von den zwölf Sternen die Jahreszahl "2006". Auf der anderen Seite der Münze sind rund um den Nennwert die neun Wappen der österreichischen Bundesländer angeordnet. Von ihnen leitet sich die markante neuneckige Form der Münze ab.

Zum Nennwert als Zahlungsmittel oder in "handgehobener" Qualität
250.000 Stück der Münze "EU Präsidentschaft 2006" liegen zum Nennwert von 5 Euro in Geldinstituten und Sparkassen bereit. Für Sammler gibt es darüber hinaus 100.000 "Präsidentschafts-Münzen" attraktiv verpackt in der Qualität "Handgehoben". Die Bezeichnung "Handgehoben" garantiert das besonders sorgfältige Prägen jeder einzelnen Münze sowie die makellose Oberfläche jedes Euro-Stücks. Diese Münzen sind darüber hinaus in einem informativen Blister verpackt. Die Sammlerausgabe gibt es in Geldinstituten, im Münzhandel sowie bei der MÜNZE ÖSTERREICH zum empfohlenen Ausgabepreis von Euro 8,25 (inkl.USt).

(Ende)
Aussender: Münze Österreich AG
Ansprechpartner: Heidemarie Neuherz
Tel.: +41-1-71715153
E-Mail: Heidi.Neuherz@Austrian-Mint.at
Website:
|
|
98.225 Abonnenten
|
167.308 Meldungen
|
66.141 Pressefotos

BUSINESS

12.11.2018 - 13:30 | pressetext.redaktion
12.11.2018 - 13:30 | Von Veldenstein Group Ltd.
12.11.2018 - 12:35 | TPA Steuerberatung GmbH
12.11.2018 - 09:15 | DeepSec GmbH
12.11.2018 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top