Business

HIGHTECH

16.01.2019 - 15:00 | TECHNIKON Forschungs- und Planungsgesellschaft mbH
16.01.2019 - 15:00 | TECHNIKON Forschungs- und Planungsgesellschaft mbH
16.01.2019 - 14:15 | Tools at Work Hard + Soft Vertriebsges.m.b.H.

BUSINESS

16.01.2019 - 18:50 | ISM International School of Management
16.01.2019 - 16:45 | Pöhacker Sabine - comm:unications
16.01.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

16.01.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
16.01.2019 - 09:40 | Denk.Raum.Fresach
16.01.2019 - 09:30 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
pte20040824010 Unternehmen/Finanzen

Nicht Genügend für Googles Corporate Governance

Zahlreiche Mängel beim IPO und beim Umgang mit Aktien


London (pte010/24.08.2004/10:59) - Das Online-Unternehmen Google hat die schlechteste Corporate Governance-Struktur laut Standard and Poor´s S&P 500 Index, berichtet der Media Guardian http://media.guardian.co.uk basierend auf informierten Kreisen. Dieser Index besteht aus 500 ausgewählten Aktien zusammengesetzt nach Marktrelevanz, Liquidität und Repräsentanz. Der marktwert-abhängige Index listet jede Aktien nach deren Gewichtung proportional zum Marktwert. Die Institutional Shareholder Services (ISS) geben den Aktien überhaupt nur 0,2 von möglichen 100 Punkten aufgrund der Bewertung der Corporate Governance.

Dem Unternehmen werden seitens der ISS 21 Schwachpunkte attestiert, u.a. auch die Verwendung von Zwei-Klassen-Aktien, die den Gründern nach wie vor Kontrolle garantieren. Patrick McGurn, Senior-Vice-President des ISS, nennt zahlreiche Probleme bei Googles-IPO. Das Unternehmen führt, laut McGurn, einen Kompensations-Plan für Neupreisregelungen auf Aktienoptionen, falls diese unter einen bestimmten Wert sinken. Zusätzlich gäbe es keine Besitzer-Richtlinien für Führungskräfte und unabhängige Vorstände. Google habe zusätzlich vergessen, Aktienbezugsrechte für die Belegschaft und Consultants anzumelden.

Lob hingegen kommt aus dem Investmenthaus Jefferies. Ein Mitarbeiter attestiert den Unternehmensgründen Sergey Brin und Larry Page jedoch "eine große Vision im Rahmen des Entrepreneurships und innovativen Charakter dem Unternehmen gegenüber und den Angestellten".

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Franz Ramerstorfer
Tel.: ++43/1/81140-314
E-Mail: ramerstorfer@pressetext.at
Website:
|
|
98.183 Abonnenten
|
168.566 Meldungen
|
66.856 Pressefotos
Top