Leben

AUSSENDER



pts - Presseinformation (D)
Ansprechpartner: Sigrid Lauff
Tel.: +49 (0) 201 871 26 - 71
E-Mail: s.lauff@vva.de

FRüHERE MELDUNGEN

06.07.2004 - 08:30 | pts - Presseinformation (A)
05.07.2004 - 10:40 | pts - Presseinformation (D)
03.07.2004 - 17:00 | pts - Presseinformation (A)
02.07.2004 - 09:00 | pts - Presseinformation (A)
01.07.2004 - 15:15 | pts - Presseinformation (A)

Mediabox

pts20040706006 Medizin/Wellness, Forschung/Technologie

Einer schaut von Innen - einer schaut von Außen

Medizinische Diagnostik als eigene Disziplin


Essen (pts006/06.07.2004/09:00) - Wilfried H. hat Schmerzen im Unterkiefer. Sein Zahnarzt findet "alles in Ordnung". Doch der Zahnarzt sieht nur Zähne. Was er nicht sehen kann: Wilfried H. hat ein Herz-Problem, und zwar ein massives. Ohne Behandlung erleidet er bald einen Infarkt.

'Segmentierte Betrachtung' nennt sich dieses Phänomen. Ein Phänomen, das auf historisch gewachsenes Spezialistentum in der Medizin zurückzuführen ist, und das zu unvollständigen Diagnosen führen kann. Um die Entwicklung für eine ganzheitliche Sichtweise voranzubringen, haben sich Dr. Dietrich Baumgart von Preventicum und sein Kollege Dr. Thomas Egelhof ausschließlich der Diagnostik verschrieben. "Diagnostik ist die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Therapie. Hier bei Preventicum haben wir deshalb alle Voraussetzungen für präzise, umfangreiche Ergebnisse unter einem Dach vereint," sagt Dr. Egelhof, der als Radiologe von der Universitätsklinik Essen zu Preventicum gewechselt ist.

Bei Preventicum arbeiten unterschiedliche Fachärzte Hand in Hand: u.a. Herz-Spezialist, Bildgebungs-Spezialist und Allgemeinärzte. Weitere Mediziner können bei Bedarf angefordert werden. Herzstück bei Preventicum ist der Magnet-Resonanz-Tomograph (MRT). Ein Gerät, das den gesamten Körper innerhalb kurzer Zeit komplett durchleuchtet - ohne Strahlen-Belastung. "Wir sind ein reines Diagnose-Institut," so Egelhof, "ist eine Therapie notwendig, so leiten wir die Patienten an Spezialisten oder Kliniken weiter." Zahlreiche Ärzte und Krankenhäuser kooperieren bereits mit Preventicum, weil sie die exakten diagnostischen Daten zu schätzen wissen.

Dr. Egelhof ist überzeugt von dieser Kombination: "Das ist für mich zukunftsorientierte Diagnostik: Einer schaut von Außen, einer schaut von Innen - und das auf Basis von hochwertigen Technologien. So können wir mit unterschiedlichem Fokus die einzelnen Werte und Bilder zusammenhängend beurteilen. Dabei entdecken wir aus mehreren Blickwinkeln Ursachen von Krankheiten, aber auch minimale Beeinträchtigungen, die eventuell erst in der Zukunft Probleme machen."

Weitere Information: http://www.preventicum.de

Kontakt:

VVA Health Marketing, Sigrid Lauff, 0201-871 26-71, s.lauff@vva.de

Preventicum, Nicola Mangen, 0201-84 717-17,
nicola.mangen@preventicum.de

(Ende)
Aussender: pts - Presseinformation (D)
Ansprechpartner: Sigrid Lauff
Tel.: +49 (0) 201 871 26 - 71
E-Mail: s.lauff@vva.de
|
|
98.208 Abonnenten
|
172.810 Meldungen
|
69.507 Pressefotos

LEBEN

21.07.2019 - 11:30 | IG Windkraft
19.07.2019 - 14:00 | ARTBOX GROUPS GmbH
19.07.2019 - 14:00 | Neusiedler See Tourismus GmbH
19.07.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion
19.07.2019 - 09:05 | Dr. Stefanie Morlok
Top