Medien

HIGHTECH

18.12.2018 - 15:30 | ESET Deutschland GmbH
18.12.2018 - 12:30 | pressetext.redaktion
18.12.2018 - 06:10 | pressetext.redaktion

MEDIEN

18.12.2018 - 13:00 | der Kunstraum
18.12.2018 - 11:30 | pressetext.redaktion
18.12.2018 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

pte20040114008 Medien/Kommunikation, Bildung/Karriere

BMG feuert Arista-Chef

Überraschender Schritt trotz hoher Verluste


New York (pte008/14.01.2004/09:19) - Das Musiklabel BMG hat den Chef des Tochter-Lables Arista http://www.arista.com , Antonio Reid, gefeuert. Der kreativ erfolgreiche Musikmanager verlässt die Bertelsmann-Tochter mit sofortiger Wirkung, berichtet die Financial Times (FT) heute, Mittwoch. Der Schritt zeigt deutlich, dass ein neuer Wind in den Chefetagen der Musikindustrie weht. Kreativität und die Entdeckung neuer Künstler zählt nur noch, wenn auch die Kasse stimmt. Den Beginn dieser Entwicklung signalisierte der Abgang von Sony-Music-Chef Tommy Mottola vor einem Jahr (vgl. pte http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=030110013 ).

Dennoch kommt der Schritt für die Musikbranche überraschend, so die FT. Es sei zu erwarten gewesen, dass Reid zumindest noch bleibt bis die Fusion mit Sony Music abgeschlossen ist. Auch die hohen Verluste des vergangenen Jahres, laut FT mehr als 100 Mio. Dollar aufgrund von Abschreibungen, seien zu erwarten gewesen. Auf der kreativen Seite hat Reid einige Erfolge zu verbuchen. Er gilt nicht nur als Entdecker von Pink und Avril Lavigne, auch Arista-Stars wie Outkast und Dido sind zurzeit in den Charts ganz oben zu finden. Die Vermutung liegt daher laut FT nahe, dass Arista im Zuge der Fusion mit einem anderen BMG-Label oder einer Tochter von Sony Music verschmolzen wird.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Erwin Schotzger
Tel.: 0043-1-81140-317
E-Mail: schotzger@pressetext.at
Website:
|
|
98.203 Abonnenten
|
168.123 Meldungen
|
66.637 Pressefotos
Top