Business

AUSSENDER



pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Margit Göpfert
Tel.: 02746/60 60-208
E-Mail: margit.goepfert@at.laufen.com

FRüHERE MELDUNGEN

10.02.2003 - 10:40 | pts - Presseinformation (A)
07.02.2003 - 16:15 | pts - Presseinformation (CH)
07.02.2003 - 12:00 | pts - Presseinformation (A)
07.02.2003 - 09:35 | pts - Presseinformation (D)
06.02.2003 - 17:30 | pts - Presseinformation (D)

Mediabox

pts20030210042 Unternehmen/Finanzen

Mit Laufen Austria AG in die Zukunft


St. Pölten (pts042/10.02.2003/15:35) - Der Sanitärkeramikhersteller ÖSPAG (Österreichische Sanitär-Keramik- und Porzellan Industrie AG), österreichischer Marktführer im Bereich Sanitärkeramik, hat mit 1. Februar 2003 seinen Namen auf Laufen Austria AG geändert. Seit 1999 gehört das Unternehmen, mit Produktionsstandorten in Wilhelmsburg und Gmunden, zur Corporacion Empresarial ROCA S.A (ROCA), einem multinationalen Sanitärhersteller mit Sitz in Barcelona. Die ROCA-LAUFEN-Gruppe hat sich zum weltweit zweitgrößten Hersteller von Sanitärkeramikprodukten mit führenden Positionen in Europa und Südamerika entwickelt.

Durch tiefgreifende Umstrukturierungen in den letzten fünf Jahren und die ausschließliche Konzentration auf die Stärken im Sanitärkeramikmarkt konnte die wirtschaftliche Situation der Laufen Austria AG kontinuierlich verbessert und die Existenz des Produktionsstandortes in Wilhelmsburg gesichert werden. Die Laufen Austria AG erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr mit ca. 400 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 43 Millionen Euro. Damit zählt das Unternehmen zu den wichtigen Impulsgebern im regionalen Umfeld der Standorte Wilhelmsburg und Gmunden.

Laufen Austria AG. Der Name folgt der Kraft der Marke.
Im Jahr 1997 wurde in einem schwierigen Unternehmensumfeld die Produktion der traditionsreichen Tafelgeschirr-Marke "Lilien" eingestellt. In dieser Zeit gingen nicht nur Arbeitsplätze und Umsätze, sondern auch ein Teil der Identität des Unternehmens verloren, reicht doch die Geschichte der Geschirrproduktion mehr als 200 Jahre zurück. Dennoch gerade aus heutiger Sicht ein wichtiger und richtiger Schritt: Die Produktionssparte Sanitärkeramik und die führende Stellung der Qualitätsmarke LAUFEN in Österreich konnten erhalten werden. "Vor dem Hintergrund der letzten Jahre ist die Namensänderung auf Laufen Austria AG ein wichtiger Schritt zur weiteren Stärkung der Marke LAUFEN und letztendlich eine Folge unserer konsequenten Kundenorientierung. Der neue Name ist aber auch ein klares Ja zum Produktionsstandort Wilhelmsburg," gibt sich Vorstandsvorsitzender Emilio Salazar optimistisch für die Zukunft.

Für die Herausforderungen der nächsten Jahre gut gerüstet.
Laufen Austria AG entwickelt und produziert hochwertige Sanitärkeramik. Die Marke LAUFEN steht mehr denn je für eine ausgeprägte Designorientierung mit hohem Anspruch auf Funktionalität der Produkte. Gelungene Produkteinführungen, konsequente Kundenorientierung und die kontinuierliche Verbesserung im Kundenservice haben wesentlich zur heutigen Stärke von LAUFEN beigetragen. "Obwohl die Konjunkturprognosen für den Bausektor zumindest für das Jahr 2003 noch stagnieren, wenn nicht sogar rückläufig sind, sind wir für die Herausforderungen der nächsten Jahre gut gerüstet. Unser oberstes Ziel ist es, die Marktführerschaft auf derzeitigem Niveau zu halten, wenn möglich sogar noch auszubauen. Ich vertraue dabei vor allem auf die Kompetenz und das Engagement unserer Mitarbeiter: Wir werden unseren Beitrag zum Wachstum der ROCA-LAUFEN-GRUPPE leisten", ist Dr. Wilhelm Jörg, Marketing- und Verkaufsleiter der Laufen Austria AG, überzeugt.

(Ende)
Aussender: pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Margit Göpfert
Tel.: 02746/60 60-208
E-Mail: margit.goepfert@at.laufen.com
Website:
|
|
98.233 Abonnenten
|
167.461 Meldungen
|
66.241 Pressefotos

BUSINESS

16.11.2018 - 13:15 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
16.11.2018 - 10:30 | pressetext.redaktion
16.11.2018 - 06:05 | pressetext.redaktion
15.11.2018 - 18:50 | Pöhacker Sabine - comm:unications
15.11.2018 - 12:36 | pressetext.redaktion
Top