Medien

HIGHTECH

14.12.2018 - 12:30 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 11:15 | TIMETOACT Software & Consulting GmbH
14.12.2018 - 06:15 | pressetext.redaktion

BUSINESS

14.12.2018 - 14:45 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
14.12.2018 - 14:02 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 13:40 | VBV-Gruppe

MEDIEN

14.12.2018 - 11:30 | pressetext.redaktion
14.12.2018 - 06:05 | pressetext.redaktion
13.12.2018 - 13:31 | pressetext.redaktion

LEBEN

15.12.2018 - 13:05 | AURESA e.K.
14.12.2018 - 11:45 | Zentrum für Vitalität und Hormon-Power®
14.12.2018 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20010216028 Medien/Kommunikation

Cecchi Gori kauft MTV Italia

Neuer Musik- und Showbusiness Sender startet ab Mai 2001


Rom (pte028/16.02.2001/12:00) - Die italienische Mediengruppe Cecchi Gori (Telemontecarlo) hat MTV Italia, eine Tochterfirma der MTV Networks Europe, gekauft. Ab ersten Mai 2001 geht mit MTV Music Television ein neuer Fernsehkanal auf Sendung. Ein Relaunch der Website http://www.mtv.it ist ebenso geplant. Zielgruppe des neuen Musik- und Showbusiness Sender seien junge Leute zwischen 17 und 30 Jahren, erklärte Cecchi Gori Geschäftsführer Ernesto Mauri. Hintergrund für diesen Schritt ist die Auflösung des Vertrages zwischen MTV und dem italienischen Programm Rete A, über das bislang stundenweise MTV ausgestrahlt wurde. Ab 1. Mai übernimmt Mitbewerber Viva mit einer italienischen Version die freigewordene Sendezeit.

Junge Zuseher seien von dem Fernsehangebot oft enttäuscht, würden aber als potenzielle Käuferschicht für den Werbemarkt besonders interessant sein, sagte Mauri gegenüber der Tageszeitung Repubblica. MTV möchte vor allem mit neuen Ideen punkten und hätte nicht ein breites Seherpublikum als oberste Priorität. Auf diese Weise versucht Mauri Befürchtungen von RAI und Mediaset (Berlusconi) zu entkräften, wonach Cecchi Gori mit dem MTV-Kauf weiter an der Installation eines dritten großen Medienkonzerns in Italien arbeite. Cecchi Gori gehören bereits die Programme Telemontecarlo1 (TMC1) und Telemontecarlo2 (TMC2).

Bis 2003 soll laut Mauri mit fünf Prozent Reichweite und einem Umsatz in der Höhe von 361 Mio. Euro der Break Even erreicht werden. Mauri kündigte an, künftig rund 155 Mio. Euro in Sendeanlagen zu investieren. Die beiden Fernsehsender TMC1 und TMC2 verfügen aktuell über 936 Sendeanlagen, im Vergleich dazu besitzt die Rai 4.971 und Mediaset 4.921 Stück.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Irene Mayer
Tel.: +43/1/81140/0
E-Mail: mayer@pressetext.at
Website: pressetext.at
|
|
98.204 Abonnenten
|
168.071 Meldungen
|
66.612 Pressefotos

IR-NEWS

15.12.2018 - 10:22 | NABAG Anlage- und Beteiligungs-AG
14.12.2018 - 15:15 | DEWB
14.12.2018 - 10:30 | BAWAG Group AG
Top