VORSCHAU
PRESSETERMINE
George Deli & Cafe, ERSTE Campus
26.06.2017 00:00
Büro Landeshauptmann Niessl, Medienraum - Landhaus-Alt
26.06.2017 00:00
Industriehafen, Treffpunkt beim Landesfischereizentrum
26.06.2017 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten


WETTER
Graz: Gewitter
26°
Innsbruck: Regen
24°
Linz: Regen
25°
Wien: Gewitter
29°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Mo, 27.11.2000 18:12
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20001127057 Medien/Kommunikation, Computer/Telekommunikation

Hacker schleusen Computervirus in Vatikan ein

"Navidad.exe" zerstörte Systemdateien von Abonnenten

Vatikan (pte057/27.11.2000/18:12) - Bislang unbekannte Hacker haben die Server des Vatikanischen Komitees für das Jubeljahr angegriffen, indem sie per E-Mail ein Virus verbreitet haben, das die Computer der Empfänger lahm legt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Zenit http://www.zenit.org handelt es sich beim Virus um Navidad.exe. pte berichtete: http://www.pte.at/show.pl.cgi?pte=001114031 Nichtsahnende Journalisten, die den Informationsdienst des Vatikanischen Komitees via E-Mail empfingen, aktivierten durch das Öffnen von navidad.exe ein irreversibles Computerprogramm, das Daten und aktive Dateien in ihrem System zerstörte.

Den Hackern war es gelungen, in die Datei des Informationsdienstes des vatikanischen Komitees für das Jubeljahr einzudringen, welche die Reservierungen für die Pilger behandelt, und ersetzten sie durch das "Navidad.exe"-Virus. Die infizierte Nachricht wurde an alle Adressen auf der Liste des Komitees, einschließlich des Vatikanischen Staatssekretariats, gesandt. Laut Vatikanischem Informationsdienst wurden die E-Mail-Abonnenten inzwischen vor dem Virus gewarnt und die italienischen Behörden über den Hackangriff informiert.

(Ende)

Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Elmar Leimgruber
Tel.: +43/1/81140-0
E-Mail:
Website: pressetext.at
pressetext.austria
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising