Business

AUSSENDER



Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Thomas Lutz
Tel.: 01-61064-145
E-Mail: tlutz@microsoft.com

FRüHERE MELDUNGEN

pts19990929026 Technologie/Digitalisierung

Windows DNA 2000

Microsoft präsentiert die nächste Generation: Neue Architektur für Web-basierte Anwendungen


Wien (pts026/29.09.1999/15:09) - Mit Windows DNA 2000 bringt Microsoft ein Framework an Technologien und Produkten auf den Markt, mit dem das weltgrößte Softwareunternehmen eine neue Ära für web-basierte Anwendungsentwicklung einläuten wird. Diese Technologien werden alle auf Windows 2000, der nächsten Generation des erfolgreichen Betriebssystems Windows NT 4.0 aufbauen. Der Release Candidate 2 (RC 2) von Windows 2000 wurde Ende letzter Woche fertiggestellt und wird an 100.000e Tester weltweit verteilt.

Die wichtigsten Neuerungen im RC2 von Windows 2000 sind von Steve Ballmer, Präsident von Microsoft, und Paul Maritz, Senior Vice President, vorrangig in fünf Schwerpunkten zusammengefaßt:
· Der RC2 biete eine bessere und umfangreichere Unterstützung für Software und Hardware. Viele Hersteller von Softwarelösungen und Hardware konnten ihre Treiber bzw. die Softwareunterstützung weitaus stärker verbessern als mit Beta 3 oder RC1.
· Die Administration wurde vereinfacht. So hat Microsoft intensiv an der Verbesserung der Administrationswerkzeuge sowie der Dialogmasken gearbeitet. Auch das Einrichten von Verbindungen mit dem Internet und DNS Konfiguration wurden einfacher. Die Verwaltungswerkzeuge des Active Directories und der Computerkonfiguration wurden erweitert und optimiert. Dialogboxen und Texte in den Messageboxen sind verständlicher gestaltet worden.
· Der Fokus der weiteren Arbeit liegt am Bug fixen, sowie der Verbesserung und Verfeinerung des Userinterfaces, Verbesserungen der Performance und Zuverlässigkeit, sowie der Hardware- und Softwareunterstützung.
· Die neue Version der Windows Media Services bietet leistungsfähige streaming Multimedia Services für Anwender.
· Web Telephony Engine, kurz WTE (bislang als Web IVR bekannt) ist eine Infrastruktur, die Hypertext Markup für die Unterstützung von Web Authoring zur Verfügung stellt.

Die Windows DNA 2000 Familie umfaßt folgende Technologien und Produkte: Windows 2000, Commerce Server 4.0, BizTalk Server, "Babylon" Integration Server, AppCenter Server, SQL Server "Shiloh" und die nächste Generation von Visual Studio.
· Windows 2000 enthält die grundlegenden Dienste von Windows DNA, inklusive dem COM+ Componentenmodell, den Internet Information Services, Active Server Pages, Transaction Services, Message Queue Services, Clustering und IP basiertes Loadbalancing.
· Die nächste Generation der führenden Business-to-Business Softwarelösung Microsoft Commerce Server 4.0 bietet noch mehr Möglichkeiten, personalisierte Inhalte zur Verfügung zu stellen. Weiters eine erweiterte Analyse und Produktkatalogfunktionen.
· Der Microsoft BizTalk Server ist eine Lösung zur Integration von Businessprozessen, die das BizTalk Framework unterstützt. Der BizTalk Server integriert Anwendungen innerhalb von Unternehmen sowie mit externen Partnern über das Internet durch den Austausch von XML basierten Businessdokumenten.
· Der Microsoft "Babylon" Integration Server, Nachfolger des SNA Servers bietet bidirektionale Integration von Netzwerkdiensten, Daten und Anwendungen mit einer Vielzahl an Legacy Systemen.
· Ein neues Produkt ist das Microsoft AppCenter, das das Deployment und die Verwaltung von Windows DNA basierten Anwendungen auf hochskalierbaren Serverfarmen unterstützt und einfach ermöglicht. AppCenter Server erlaubt auch das einfache Konfigurieren und Verwalten von Server-Arrays.
· Microsoft SQL Server "Shiloh" ist die nächste Generation des SQL Server 7.0. Er wird natives XML in der Datenbank unterstützen sowie über integrierte Datamining Funktionen verfügen und die Leistungsfähigkeit von Windows 2000 in Punkto Skalierbarkeit und Verfügbarkeit voll ausnutzen.
· Microsoft Visual Studio bietet als weitverbreitete Entwicklungsplattform eine umfassende Entwicklungsumgebung für Windows 2000 basierte Lösungen. Visual Studio wird ab sofort das Windows 2000 Developer Readiness Kit beinhalten, um die Vorteile von Windows 2000 jetzt schon nutzen zu können.

Weitere Informationen gibt es auch am Web unter:
http://www.microsoft.com/presspass/events/webbrief.

(Ende)
Aussender: Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Thomas Lutz
Tel.: 01-61064-145
E-Mail: tlutz@microsoft.com
Website: www.microsoft.com/Austria/
|
|
98.376 Abonnenten
|
193.912 Meldungen
|
80.057 Pressefotos

BUSINESS

22.10.2021 - 13:47 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 11:00 | Die Unternehmersoftware est. 1999 GmbH
22.10.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
21.10.2021 - 16:15 | INNOFACT AG
21.10.2021 - 12:51 | pressetext.redaktion
Top