Medien

AUSSENDER



HixBooks GmbH
Ansprechpartner: Daniel Schreiner (GF) Mag. Kathrin Steininger (Business Development)
E-Mail: info@hixbooks.at

FRüHERE MELDUNGEN

22.08.2008 - 13:54 | HixBooks GmbH
18.12.2007 - 21:11 | Open Source Austria

Mediabox

pts20081029034 Medien/Kommunikation, Produkte/Innovationen

E-Books lesen wie auf Papier - dank neuartiger Lesegeräte

HixBooks präsentiert sich auf der Buch Wien 08


Wien (pts034/29.10.2008/14:17) - Wie auch die diesjährige Frankfurter Buchmesse gezeigt hat, steht der endgültige Durchbruch für E-Books im deutschsprachigen Raum kurz bevor. Das Wiener Unternehmen HixBooks GmbH forciert dieses Ziel und möchte selbst technologieskeptischen Literaturfreunden den Einstieg in die Welt der elektronischen Bücher schmackhaft machen.

Das Rezept der Wiener Jungunternehmer: hochmoderne Lesegeräte, trotzdem einfachste Handhabung und Vertrieb über den traditionellen Buchhandel. Darüber hinaus baut das Unternehmen schrittweise einen hochwertigen E-Book Katalog auf. Hier gilt besonderes Augenmerk den Verlagen, die in dieser Angelegenheit nun umdenken lernen, und neben dem Printbuch in Zukunft auch eine Version in elektronischen Format anbieten möchten. Das E-Book an sich soll jedoch keinen falls als Substitut sondern als Ergänzung mit neuen Möglichkeiten des Lesens verstanden werden.

Vorstellung der HixReader auf der BUCH WIEN 08

Rechtzeitig vor dem Verkaufsstart im Dezember 2008 stellt sich HixBooks auf der Buchmesse "BUCH WIEN 08" (von 20. bis 23. November 2008 im Messezentrum Wien) einer breiten Öffentlichkeit vor. Das Highlight des Messeauftrittes wird die Vorstellung der "HixReader". Diese neuartigen Lesegeräte in der Größe eines Taschenbuches garantieren erstmals optimalen Lesekomfort bei digitalen Büchern. Die innovative E-Ink-Technologie - Basis aller als HixReader zertifizierten Geräte - verspricht "Lesen wie auf Papier". Text und Bild werden flimmerfrei, augenfreundlich und gestochen scharf dargestellt - auch bei direkter Sonneneinstrahlung. HixBooks möchte das Messepublikum von der Qualität der neuen E-Ink Technologie überzeugen. Am Messestand können es sich Lesebegeisterte bequem machen, und unter qualifizierter Anleitung die Geräte selbst ausprobieren.

Zwei Modelle zum Verkaufsstart

Das Top-Modell heißt "Touch'n Read" und wurde von der Firma IRex Technologies entwickelt. Dieses verfügt momentan als einziges Gerät über einen Touchscreen. Die LeserIn kann den handlichen HixReader mit Hilfe des Stylus (Eingabestift) als Notizblock verwenden, im Text selbst Notizen einfügen oder auch Textpassagen markieren. Das Gerät besticht außerdem durch die hohe Auflösung und Größe des Displays.

Als preisgünstigeres Modell mit Namen "Ultra" wird das Lesegerät der Firma Bookeen angeboten. Das Gerät gilt als Federgewicht (174g) unter den Readern. Die Lesequalität spricht ebenfalls für sich. Bei beiden Geräten kann die Textgröße beliebig angepasst werden. Die Speicherkapazität ist enorm - hunderte E-Books können auf den Geräten archiviert werden. Mit zusätzlicher Speicherkarte um ein vieles mehr. Lesen zeigt sich nun auf neuen noch mobileren Wegen - ideal für unterwegs!

HixBooks setzt auf Offenheit und Fair Play

HixBooks nimmt nur jene Geräte ins Sortiment auf, welche auch offen sind für persönliche Daten. Die LeserInnen können jederzeit anderweitig erworbene E-Books, sowie eigene Textdokumente (etwa im PDF-Format) einfach vom PC auf das Gerät laden und lesen. Auch beim Kopierschutz geht HixBooks einen kundenfreundlichen Weg, denn Kopien für den Privatgebrauch sind - wie bei herkömmlichen Büchern - erlaubt und möglich. Der Urheberschutz erfolgt durch ein "digitales Wasserzeichen" (im E-Book mitgespeicherte Daten). HixBooks ist davon überzeugt, dass nur so à la longue eine breite Nutzungsakzeptanz bei den LeserInnen erzielt werden kann.

Verkaufsstart im Dezember 2008

Der Verkauf von HixReadern und E-Books im österreichischen Buchhandel beginnt rechtzeitig mit dem Weihnachtsgeschäft. E-Books können auch online über ein eigenes Kundenportal erworben werden. Langfristig wird eine Ausdehnung auf den gesamten deutschsprachigen Raum angestrebt.

Die Zukunft des E-Books

Für das Jahr 2009 plant HixBooks einige praktische Erweiterungen: Etwa wird UMTS-Anbindung ermöglichen, überall und jederzeit Bücher direkt vom Gerät aus zu bestellen (und sofort auch zu erhalten). Des Weiteren arbeiten die Entwickler an einem Konzept, welches KundInnen die Möglichkeit bietet, digitale Tageszeitungen über die Reader zu beziehen. Auch soll die Multifunktionalität wie bewegte Bilder in Verbindung mit Ton im Entwicklungsprozess von E-Books eine immer größere Rolle spielen. Im Vordergrund steht auch die stetige Erweiterung des E-Book Kataloges.

Das Unternehmen HixBooks GmbH wurde Anfang 2008 von Daniel Schreiner, Lothar Mausz und Florian Treml gegründet. Das Team vereint langjährige leitende Erfahrung im Buchhandel und in der Organisation von Online-Communities mit Erfahrung in der Abwicklung und im Betrieb komplexer IT-Projekte. http://www.hixbooks.at

(Ende)
Aussender: HixBooks GmbH
Ansprechpartner: Daniel Schreiner (GF) Mag. Kathrin Steininger (Business Development)
E-Mail: info@hixbooks.at
|
|
98.290 Abonnenten
|
177.596 Meldungen
|
72.289 Pressefotos

MEDIEN

19.02.2020 - 11:45 | pressetext.redaktion
19.02.2020 - 10:00 | Index Verlag
19.02.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
18.02.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
18.02.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top